Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2009, 13:33   #1   Druckbare Version zeigen
am051181 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 157
Welche Einheit entspricht der Ordnungszahl eines Elements?

Hallo,

In einer alten Biochemie für mediziner-Klausur habe ich die folgende Frage gefunden:#

Welche Einheit entspricht der Ordnungszahl eines Elements?
Meiner Meinung nach müsste das gramm\mol sein )ist zwar auch nicht ganz exakt, aber es ist eine Klausur für mediziner).

.... die Lösung gramm\mol ist aber gar nicht gegeben.

Es steht das folgende zur Auswahl:
(A) Mol*Liter‐1
(B) Liter*Mol‐1
(C) Mol*Liter*cm‐1
(D) Liter*cm*Mol‐1
(E) Liter*Mol‐1*cm‐1

Laut Musterlösung ist die E richtig. Kann das denn sein? In der Lösung müsste doch zumindest ein "Gramm" auftauchen?

mfg
am051181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2009, 13:49   #2   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Welche Einheit entspricht der Ordnungszahl eines Elements?

Die Einheit, die unter (E) gegeben ist, ist z.B. die des molaren Extinktionskoeffizienten aus der Absorptionsspektroskopie.
Mir ist aber noch keine spektroskopische Methode eingefallen, die diese Größe mit der Ordnungszahl der Elemente verknüpft...
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2009, 13:56   #3   Druckbare Version zeigen
am051181 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 157
AW: Welche Einheit entspricht der Ordnungszahl eines Elements?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Bis dato war ich der Überzeugung, dass die Ordnungszahl eines Elements die Zahl der Protonen im Atomkern angibt, also eine Zahl darstellt und damit die Einheit "1" hat.
Das stimme sogar zu........ für mich ist die Ordnungszahl auch eher etwas dimensionloses (das man aber noch am ehesten mit der Molamsse in Verbindung bringen könnte....wobei das eigentlich auch nur beim Wasserstoff passen würde). Aber die Frage war tatsächlich so gestellt, ich habe sie aus der Altklausr rauskopiert.

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen
Die Einheit, die unter (E) gegeben ist, ist z.B. die des molaren Extinktionskoeffizienten aus der Absorptionsspektroskopie.
Mir ist aber noch keine spektroskopische Methode eingefallen, die diese Größe mit der Ordnungszahl der Elemente verknüpft...
Absorptionsspektroskopie kann mann ausschließen ;-) ist ja aus einer Mediziner-Klausur .....

Aber mal im Ernst, ich glaub auch eher, das die Aufgabe einfach falsch ist..........
am051181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2009, 13:58   #4   Druckbare Version zeigen
Irrlicht Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.220
AW: Welche Einheit entspricht der Ordnungszahl eines Elements?

Das bekräftigt mich in meiner Meinung, nur in lebensbedrohlichen Notfällen zu Ärzten zu gehen...
__________________
"Die Aussage 'Kein Mensch wäre so dumm, so etwas zu tun' stimmt nicht. Irgend jemand wäre immer so dumm, etwas wirklich Dummes zu tun - nur um zu sehen, ob es möglich wäre. Wenn du in einer versteckten Höhle einen Schalter anbringst und ein Schild aufhängst 'ENDE-DER-WELT-SCHALTER. BITTE NICHT DRÜCKEN', hätte das Schild nicht einmal Zeit zu trocknen."
-- Terry Pratchett - "Thief Of Time"
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2009, 14:33   #5   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Welche Einheit entspricht der Ordnungszahl eines Elements?

Es bringt wenig, sich weitere Gedanken über eine Aufgabe zu machen, die möglicherweise aus dem Zusammenhang gerissen wurde (wäre ja nicht das erste Mal).

Zitat:
Zitat von FKS
entsprechend ausgebildetem Personal
Eine derartige Aus- oder Weiterbildung ist mir an Hochschulen noch nicht begegnet.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2009, 14:37   #6   Druckbare Version zeigen
am051181 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 157
AW: Welche Einheit entspricht der Ordnungszahl eines Elements?

Die Aufgabe ist leider nicht aus dem Zusammenhang gerissen worden......... es war eien Lsite von Multiple-Choice-Fragen (die nicht aufeinander aufbauten).

mfg
am051181 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.12.2009, 12:38   #7   Druckbare Version zeigen
Spektro Männlich
Mitglied
Beiträge: 952
AW: Welche Einheit entspricht der Ordnungszahl eines Elements?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Das würde vielleicht zu weit gehen. Aber dass man endlich einmal dafür sorgt, dass die Chemie in chemiebasierten Studiengängen von entsprechend ausgebildetem Personal vetreten wird, wäre ja schon einmal ein erster Schritt.

Und jetzt komme mir bitte keiner damit an, dass man die Hochschulen mit noch mehr Finanzmitteln austatten müsse , zumal sich ja auch an anderen Stellen immer mal wieder zeigt, dass durchaus nicht jeder in die Bildung investierte Euro auch ein guter Euro ist...
In gewisser Weise haben Sie recht, in anderer nicht... Meine Erfahrung dazu ist, daß es ein "Mediziner-Praktikum" gab, was von Diplomanten und Doktoranten der Physikalischen Chemie betreut wurde, und in dem die Medizinstudenten in einem Blockpraktikum in den Semesterferien ein paar einfach Versuche durchführen durften.

Traditionell wurden dahin vor allem die unfähigsten oder fachfremden (v.a. Physiker) Leute als Betreuer hin abgeschoben. Für sich gesehen eine dämliche Praxis, aber ich kann mir kaum vorstellen, daß diese sich geändert hat. Denn was wäre die Alternative?
Die fähigen Leute aus den Praktika für Chemiker abziehen? Damit dort die Ausbildung der Chemiker leidet und mit den (deutlich anspruchsvolleren und auch gefährlicheren Versuchen) ein nicht unerhebliches Sicherheitsrisiko besteht? Zu Gunsten von ein paar meist lustlosen Medizinern, die eigentlich nur irgendwie das Praktikum rum und den Schein kriegen wollen?

Das Problem ist dabei durchaus die Ausstattung der Hochschulen mit Finanzmitteln und die derzeitige Bildungspolitik (vor allem was die Planstellen angeht). Durch den rigorosen Abbau der Stellen des akademischen Mittelbaus (v.a. akademische Rats-Stellen) bleibt alle Arbeit an den ohnehin schon schwer geforderten Doktoranden und Diplomanden hängen. Und nur durch ein Gentleman's Agreement wird verhindert, daß sämtliche Arbeit an den paar Leuten hängen bleibt, die auf den ebenfalls weniger werdenden Landesstellen sitzen.
Denn Stipendiaten und andere Drittmittel finanzierte Leute werden eigentlich nicht dafür bezahlt, 2 Tage die Woche für Betreuung der Studenten aufzubringen...
Spektro ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
verschiedene Bindungen eines Elements formula Allgemeine Chemie 2 27.05.2010 19:40
Elektronenkonfiguration eines Elements smallchance Anorganische Chemie 12 10.04.2009 11:50
Potentiadifferenz eines galvanischen Elements paulaline Physikalische Chemie 1 21.05.2008 15:19
mittlere Ordnungszahl eines Mischkristalls berechnen hajo23 Anorganische Chemie 1 16.01.2007 15:08
[Protokoll] Bau eines Zink-Brom-Akkus & eines Leclanché-Elements mameluck Allgemeine Chemie 1 08.01.2007 15:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.



Anzeige