Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2009, 18:16   #1   Druckbare Version zeigen
kinglouis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Reaktionsgleichungen

Hallo,
Ich schreibe demnächst eine Chemie-Arbeit und habe folgendes Problem. Ich verstehe da eine Sache mit den Reaktionsgleichungen nicht.
Ich nehme als Beispiel jetzt mal die Reaktionsgleichung:
Aluminium(III) + Brom(II) -> Aluminiumbromid Formel: Al2Br3
Das bedeutet ja, dass sich 2 Aluminiumatome mit 3 Bromatomen verbinden. Doch Brom tritt doch, genau wie Sauerstoff, immer zu zweit auf. Doch bei Aluminiumbromid sind doch 3 Bromatome und nicht 2 bzw. 4 wie es ja eigentlich sein müsste wenn Brom immer zu zweit auftritt.
Vielenk Dank schon einmal im voraus für die Antworten.
mfg Kinglouis
kinglouis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 18:28   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Reaktionsgleichungen

Das loest man wie beim Bruchrechnen, wenn man den Hauptnenner sucht.

Man sucht den Hauptnenner von 2 und 3, der ist 6

Also braucht man 2 Aluminiumatome und 3 Brommolekuele.

2 Al + 3 Br2 => 2 AlBr3


+ + + + => +
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 18:35   #3   Druckbare Version zeigen
kinglouis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktionsgleichungen

Ok, schon mal danke für diese Antowort . Aber wie kann es denn sein, dass bei dieser Verbindung 3 Bromatome vorhanden sind,w enn Brom immer nur zu zweit auftritt? Müsste man dann nicht den nächsten gemeinsamen Nenner suchen, in dem Brom gerade ist? Also 12?
kinglouis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 18:39   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Reaktionsgleichungen

Nein Brom kommt nur als Element als Doppelmolekuel vor. Br2.

Sauerstoff als Beipiel auch. O2

Trotzdem gibt es im Wasser nur ein O. H2O

Brom ist einwertig. und kann zu anderen Elemente einzelne Bindungen ausueben.

So zu Natrium NaBr, Calcium CaBr2 Aluminium AlBr3 Kohlenstoff CBr4
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 18:46   #5   Druckbare Version zeigen
kinglouis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktionsgleichungen

Ahh ok ich glaube jetzt habe ich es verstanden Vielen Dank. Könntest du aber villeicht noch einmal zur Sicherheit ein Beispiel bringen in dem man erkennt wie Brom immer zu zweit ist(Als Element)
kinglouis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 18:54   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Reaktionsgleichungen

Alle Elemente, die gasfoermig vorkommen und die Elemente Brom, Iod und Astatin kommen als Zweiatomiges Molekuel vor. Das muss man sich nur merken. Da braucht man nichts erkennen.

H2, N2, O2, F2, Cl2, Br2, I2 und At2


In Reaktionen mit Brom sieht das dann so aus.

2 Na + Br2 => 2 NaBr

Ca + Br2 => CaBr2


2 Al + 3 Br2 => 2 AlBr3

C + 2 Br2 => CBr4

Wichtig ist, dass man die Bindigkeit der anderen Partner kennt. Brom ist normalerweise einbindig.

Natrium auch einbindig, Calcium 2 bindig, Aluminium 3 bindig und kohlenstoff gar 4 Bindig.

Hier die Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff zu Wasser.

2 H2 + O2 => 2 H2O
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 18:58   #7   Druckbare Version zeigen
kinglouis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktionsgleichungen

Ah ok danke jetzt ist es mir klar
Weißt du vielleicht zufällig auch noch den Unterschied zwischen einem Molekül und einem Teilchenverband?
kinglouis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 19:05   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Reaktionsgleichungen

Ein Molekuel besteht aus 2 oder mehren Teilchen und die haben Bindungen untereinander.

Ein Teilchenverband sind nur eine Ansammlung von Teilchen, die aber nicht unbedingt miteinander verbunden sind.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (07.12.2009 um 19:26 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 19:06   #9   Druckbare Version zeigen
kinglouis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktionsgleichungen

Achso.. Also wär Sauerstoff zum Beispiel ein Molekül (O2) denn es sind ja 2 Atome die miteinander verbunden sind?
kinglouis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 19:25   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Reaktionsgleichungen

Richtig, wie alle 2-atomigen Elemente.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 19:41   #11   Druckbare Version zeigen
kinglouis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktionsgleichungen

Achso...also sind alle 2-Atomigen Elemente wie Sauerstoff,Brom und die ganzen anderen x2 Moleküle und der Rest sind Teilchenverbände.
kinglouis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2009, 20:10   #12   Druckbare Version zeigen
kinglouis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Reaktionsgleichungen

Also nochmal Danke vielmals, du hast mir echt sehr geholfen
mfg Kinglouis
kinglouis ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionsgleichungen NERDY Allgemeine Chemie 1 11.05.2011 17:53
Reaktionsgleichungen fragen Organische Chemie 8 22.04.2008 20:55
Reaktionsgleichungen sweetcandy90 Anorganische Chemie 8 10.01.2008 20:55
Reaktionsgleichungen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 14.12.2005 09:56
Reaktionsgleichungen carrie85 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 4 13.12.2005 19:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.



Anzeige