Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kurzlehrbuch Chemie
G. Boeck
19.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2009, 17:46   #1   Druckbare Version zeigen
JoeStuessy Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Hallo zusammen.

Ich brauche dringend Hilfe. Ich bin gerade dabei für meine Chemie Klausur zu lernen, aber ich versteh so viel wie Knäckebrot .

Es fangt bei mir damit schon an, wenn ich zum Beispiel folgende Reaktionsgleichung habe:

2Na + Cl
2 --> 2NaCl

Was bedeutet die Ziffer vor dem Element und die tiefgestellte nach dem Element?
Und wie funktioniert das mit dem Reaktiongeleichgewicht ( Stöchiometrie? )?
Und was bedeutet die Einheit mol?

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Die Fragen werden bestimmt für die Chemiker nicht schwer sein.

Vielen Dank

JoeStuessy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:06   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Die Gleichung mal anders dargestellt:

Na = Cl =

+ + - => +

Oder

2 + - => 2

2 Na + Cl2 => 2 NaCl

Die Zahl vor dem Symbol gibt die Anzahl der einzelnen Atome oder Molekuele an. Also 2 Natriumatome, 1 Chlormolekuel und 2 Natriumchloridmolekuele.

Die Zahl hinter dem Symbol als Index gibt die Anzahl der Atome im Molekuel an. Chlor Cl2 kommt immer als Dopplemolekul vor.

Anderes Beispiel H2SO4 Schwefelsauere

Diese besteht aus 2 Wasserstoffatomen H , einem Schwefelatom S und 4 Sauerstoffatomen O

Wenn in einer Reaktion steht 3 H2SO4 meint mal 3 Schwefelsaeuremolekuele.

Verstaendlich?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:15   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Unser Nobby ist mal wieder kreativ heute.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:19   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Unser Nobby ist mal wieder kreativ heute.
Bilder sagen manchmal mehr als Worte.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:23   #5   Druckbare Version zeigen
JoeStuessy Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Ja danke, prima Darstellung.

Kann mir noch bitte jemand beantworten was ein mol ist? Was das über das Element Aussagt?
JoeStuessy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:23   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Die Zahl vor dem Symbol gibt die Anzahl der einzelnen Atome oder Moleküle an. Also 2 Natriumatome, 1 Chlormolekül und 2 Natriumchloridmoleküle.
Rufst Du mit der Erklärung nicht falsche Vorstellungen hervor?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:30   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Mol ist die SI Einheit fuer die Stoffmenge.

1 mol ist eine grosse Menge an Teilchen namlich 6.023 *1023

Wenn soviel Teilchen beinander sind dann spricht der Wert der Atommasse oder Molekeulmasse den Wert in Gramm.

Beipiel:

Wasserstoff hat die Atomasse von ca 1,0079 u

Er selbst kommt auch nur als Doppelmolekuel also H2 vor. Die Molekuelmasse ist nun 2,0158 u

Wenn nun 6.023 *1023 Wasserstoffmolekuele vorliegen haben die eine Masse von 2,0158 g

Damit laesst sich dann leicht rechnen.

Mol siehe auch hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stoffmenge
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:32   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Doppelmolekuel = zweiatomiges Molekül?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:32   #9   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Rufst Du mit der Erklärung nicht falsche Vorstellungen hervor?
Was fuer falsche Vorstellungen? Ich will mich jetzt nicht ueber Bindungsverhaeltnisse auslassen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.12.2009, 18:34   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Doppelmolekuel = zweiatomiges Molekül?
Yau, seit doch nicht alle paepstlicher als der Papst. Fuer ein E-Technik Studenten sollten die Erklaerungen ausreichen, ohne jetzt abwertend zu werden.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:39   #11   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

War ja keine Kritik, sondern nur ein Verbesserungsvorschlag. Zumal es "Doppelmoleküle" = Dimere in der Tat gibt.

Geändert von bm (06.12.2009 um 18:50 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:40   #12   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Was fuer falsche Vorstellungen? Ich will mich jetzt nicht ueber Bindungsverhaeltnisse auslassen.
Du weißt selbst, dass Natriumchlorid nicht aus Molekülen besteht, der TE vermutlich nicht. So wie Du es schreibst, implizierst Du aber deren Existenz. Daher mein Einwand, mit der Aussage falsche Vorstellungen über die Bindungsverhältnisse zu wecken...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:40   #13   Druckbare Version zeigen
JoeStuessy Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

ja doch ich komm damit gut zurecht. Aber E-Technik liegt mir mehr.
JoeStuessy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:46   #14   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Du weißt selbst, dass Natriumchlorid nicht aus Molekülen besteht, der TE vermutlich nicht. So wie Du es schreibst, implizierst Du aber deren Existenz. Daher mein Einwand, mit der Aussage falsche Vorstellungen über die Bindungsverhältnisse zu wecken...
Ok dann sprechen wir halt von 2 Natriumchloridteilchen, die bei der Reaktion von 2 Natriumatomen und einem Chlormolekuel entstehen. Ein Teilchen besteht aus einem Natriumkation und einem Chloridanion.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 18:49   #15   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Allgemeine Fragen zur Reaktionsgleichung

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
War ja keine Kritik, sondern nur ein Verbesserungsvorschlag. Zumal es "Doppelmoleküle" = Dimere in der Tat gibt.
Zweiatomiges Molekuel ist der bessere Ausdruck gebe ich zu.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeine Fragen zur GC meusschen Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 20.06.2012 07:06
Allgemeine Fragen zur Chemie GutQuest Allgemeine Chemie 3 21.09.2011 20:22
Allgemeine Fragen zur Wertigkeit Fussel.de Allgemeine Chemie 4 19.11.2010 16:50
Allgemeine Fragen zur Photometrie! maddin91 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 02.02.2010 15:50
Allgemeine Fragen zur Chemie AvP Allgemeine Chemie 7 27.11.2005 22:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:06 Uhr.



Anzeige