Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2009, 21:05   #1   Druckbare Version zeigen
lenili weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
frage betreffend kinetik

hallöchen, in meinem skriptum dass ich lernen muss, steht was dass ich nicht verstehe:
also, folgendes steht im skript:

2SO2 + O2 --> 2SO3 (alles gasförmig)
Diese Reaktion muss, wenn sie ablaufen soll, exotherm sein, denn entropisch ist sie ungünstig. weil sie bei hohen temperaturen zurückgedrängt wird, verbrennt schwefel nur zu schwefeloxid.


.... gut, dass sie entropisch ungünstig ist versteh ich noch (zahl der gasteilchen wird vermindert; von 3 auf 2)
aber wenn da steht, dass die reaktion exotherm sein muss, heißt das dass ich die reaktion exotherm machen muss (aber andererseits denk ich mir, dass ich dass doch gar nicht kann!! das ist doch was gegebenes, oder? nichts was ich beeinflussen kann ....). heißt das einfach nur, dass eine reaktion exotherm sein muss, wenn sie entropisch ungünstig ist, sprich dass das eine voraussetzung ist?
hab versucht die enthalpie zu berechnen, aber finde nirgends den wert der standardenthalpie von SO3.
also: dH = H(SO3?) - (H(SO2) + H(O2))
dH = ? - ( 297 + 0 )

und außerdem verstehe ich nicht was zurückdrängen bedeutet? heißt dass das nur SO2 entsteht?
und warum bei hohen temp zurückgedrängt?

bin für jede hilfe dankbar

lg
__________________
manchmal stolpern die menschen über die wahrheit, doch sie rappeln sich auf, gehen weiter und tun so, als wäre nichts geschehen.
lenili ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.12.2009, 21:35   #2   Druckbare Version zeigen
DaTei Männlich
Mitglied
Beiträge: 998
AW: frage betreffend kinetik

Ob eine Reaktion freiwillig abläuft oder nicht hängt von der freien Reaktionsenthalpie ab. Diese kann aus der Gibbs-Helmholtz-Gleichung berechnet werden. Für eine festgelegte Temperatur und einen festgelegten Druck gilt:

{\Delta _RG = \Delta _H - T \Delta _RS}

Meist wird angenommen, dass die Enthalpie und Entropie nicht tempreaturabhängig sind und über vereinfachte Abschätzungen zur Entropie Aussagen über die Enthalpie gemacht werden können. Da im vorliegenden Fall aufgrund der Volumenabnahme die Entropieänderung positiv ist, muss bei freiwilligen Ablauf, also negative freie Reaktionsenthalpie, die Reaktionsenthalpie negativ und von ihrem Betrag größer als {T\Delta _RS}sein. Es gilt also offensichtlich, das bei hohen Temperaturen letzteres nicht mehr der Fall sein kann, sodass die Reaktion in die entgegengesetzte Richtung verläuft.
__________________
Der Beginn aller Wissenschaften ist das Staunen, dass die Dinge so sind, wie sie sind. Aristoteles
DaTei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2009, 21:48   #3   Druckbare Version zeigen
lenili weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: frage betreffend kinetik

wieso ist bei volumenabnahme die entropieänderung positiv?
ich dachte je geringer die ordung im system umso größer die entropie. aber bei SO3 ist das system "ordentlicher" als bei SO2+ O2. also müsste die entropie doch kleiner sein ....

und berechnen ob die reaktion exotherm ist, kann ich immer noch nicht
aber liege ich schon damit richtig, dass ich nicht beeinflussen kann , ob eine reaktion exo- oder endotherm ist?
__________________
manchmal stolpern die menschen über die wahrheit, doch sie rappeln sich auf, gehen weiter und tun so, als wäre nichts geschehen.
lenili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2009, 00:05   #4   Druckbare Version zeigen
DaTei Männlich
Mitglied
Beiträge: 998
AW: frage betreffend kinetik

Zitat:
Zitat von lenili Beitrag anzeigen
wieso ist bei volumenabnahme die entropieänderung positiv?
ich dachte je geringer die ordung im system umso größer die entropie. aber bei SO3 ist das system "ordentlicher" als bei SO2+ O2. also müsste die entropie doch kleiner sein ....
Sorry, ich meinte natürlich negativ.

Zitat:
Zitat von lenili Beitrag anzeigen

und berechnen ob die reaktion exotherm ist, kann ich immer noch nicht
aber liege ich schon damit richtig, dass ich nicht beeinflussen kann , ob eine reaktion exo- oder endotherm ist?
In erste Linie kann man das nicht beeinflussen, geht man von Temperatur- und Druckunabhängigkeit aus sowieso nicht. Natürlich ist dies in der Realität nicht der Fall. Bei der Temperaturabhängigkeit spielt der Verlauf der Reaktionswärmekapazität eine wichtige Rolle. In der Regel kann man dann exotherm oder endotherm beeinflussen wenn die Wärmekapazität die Abszisse schneidet. Ich will mich aber nich zu weit aus dem Fenster lehnen und muss darüber nachdenken.

Für SO3 findest du bestimmt im Internet irgendwo eine Standardbildungsenthalpie.
__________________
Der Beginn aller Wissenschaften ist das Staunen, dass die Dinge so sind, wie sie sind. Aristoteles
DaTei ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Enzymkinetik (MM-Kinetik) ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 4 16.03.2011 23:46
Frage betreffend hitze-erzeugende Reaktionen Josh Allgemeine Chemie 11 04.09.2009 13:08
Kinetik: frage zur reaktionsordnung bearli Physikalische Chemie 3 09.06.2009 14:32
Kinetik Frage (MC) Katecholamin Physikalische Chemie 2 01.12.2007 23:03
Frage die Promotion betreffend! R_Frost Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 01.08.2004 14:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:19 Uhr.



Anzeige