Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2009, 12:31   #1   Druckbare Version zeigen
Mellesucks  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
Wasseranteil einer Loesung

Hallo,
in einer Aufgabe soll ich die Grammzahl von H2O fuer eine 10%ige waessrige Loesung mit 275mmol Natrtiumhydroxid bestimmen.

Ausgerechnet habe ich schon, dass 1 Liter 10%ige Loesung 109,991g wiegt und die 10%-NaOH davon 10,9991g.

n(NaOH): 0,275 mol
M(NaOH): 39,997 g/mol
m(NaOH): 10,9991g

X (mal) 0,10 = 10,9991g
X = 109,991g

Jetzt frage ich mich, ob diese 109,991g der Loesung nun schon die Grammanzahlk H2O sind, oder ob ich von den 109,991g die 10,9991g NaOH wieder abziehen muss, um auf die H2O-Masse zukommen.
Weil eigentlich sind ja die 109,991g H2O + NaOH.
Mellesucks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 12:46   #2   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Wasseranteil einer Loesung

Hallo,
Zitat:
Zitat von Mellesucks Beitrag anzeigen
Hallo,
in einer Aufgabe soll ich die Grammzahl von H2O fuer eine 10%ige waessrige Loesung mit 275mmol Natrtiumhydroxid bestimmen.

Ausgerechnet habe ich schon, dass 1 Liter 10%ige Loesung 109,991g wiegt und die 10%-NaOH davon 10,9991g.
...
Du brauchst also 275 mmol NaOH in Form einer 10%-igen Lösung?
Die Dichte stimmt nicht. Lt. Tabellenbuch: w(NaOH)=10% Dichte 1,1089 kg/l
__________________
Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 13:00   #3   Druckbare Version zeigen
Mellesucks  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Wasseranteil einer Loesung

komisch.
also ich hatte das so gerechnet:

n = 275 mmol = 0,275 mol
M(NaOH)= (22,990+15,999+1,1,0079=) 39,997 g/mol

n = m/M
m = n x M = 0,275mol x 39,997 g/mol = 10,9991g

Und dann halt:
X x 0,10 = 10,991g
X = 109,991

Auf die Dichte habe ich, ehrlich gesagt, ueberhaupt nicht geachtet.
Aber ich kann mienen Fehler jetzt auch gar nicht finden.
Zumal ich auch 4 vorgegebene Ergebnisse habe, die lauten: 122, 110, 91 und 99. Und ich dachte halt, dass es entweder 110, oder 99 sein muesste.
Mellesucks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 13:06   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wasseranteil einer Loesung

Wenn die Lösung 10 Massenprozent haben soll, brauchen wir keine Dichte.
-> 11 g NaOH in 110 Gramm Lösung.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 13:16   #5   Druckbare Version zeigen
Mellesucks  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Wasseranteil einer Loesung

Ok, gut. Dann hat die Loesung 110g.
Aber ist die Antwort auf die Frage nach der Grammzahl des Wassers nun auch 110g, oder 110g-11g = 99g?
Mellesucks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 13:22   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wasseranteil einer Loesung

Wasser + NaOH geben zusammen 110 Gramm...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 13:31   #7   Druckbare Version zeigen
Mellesucks  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 38
AW: Wasseranteil einer Loesung

Super,
vielen Dank!
Mellesucks ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
loesung, massenanteil, wasseranteil

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
partielle Loesung einer Differentialgleichung Chemiefan1989 Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
1 07.11.2010 07:29
Siedepunkt einer Loesung Mellesucks Allgemeine Chemie 9 26.11.2009 21:14
0,01 mikromolare Loesung aus 500 mikromolare Loesung herstellen DNMT Allgemeine Chemie 2 31.07.2009 19:48
Titer zum Bestimmen einer unbekannten HCl-Loesung Pa93wel Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 23.11.2008 15:21
Gelbe Loesung Vanessa31 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 11.07.2007 06:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.



Anzeige