Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2009, 20:33   #1   Druckbare Version zeigen
Iwik  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Leitfähigkeitstitration zeichnen und erklären

Hey Leute! =)

Als Hausaufgabe sollen wir den zu erwartenen Kurvenverlauf einer Leitfähigkeitstitration zeichnen und erklären. In dem Versuch wird dabei verdünnte Ameisensäure gegen Natronlauge titriert.

Die Leitfähigkeit ist ja abhängig vom Vorhanden sein von Ionen. Also müsste die verdünnte Methansäure auch so schon leitfahig sein, weil

HCOOH + H20 ---> HCOO- + H30+

Wenn ich da jetzt Natronlauge zugebe, denke ich, dass die Leitfähigkeit sinken müsste, weil die Ionen wie folgt reagieren:

HCOO- + H3O+ + NaOH ---> HCOONa + 2 H2O

Und solbald alle HCOO- und H3o+ Ionen "verbraucht" sind, sollte durch die Ionen der Natronlauge sie Leitfähigkeit wieder steigen.

Für mich erscheint das alles jetzt logisch - was bei meinem Chemiekünsten wohl nicht viel heißt...

Was mich jetzt aber extrem verwirrt, íst, dass der Kurvenverlauf der Leitfähigkeitstitration von verdünnter Ethansäure und Natronlauge vollkommen anders verläuft.

Kann mir vll jemand sagen, woran das liegt und wie richtig oder falsch dem zu Folge meine Lösung ist?

Übrigens: ja, ich hab das ganze auch schon gegooglet, allerdings hab ich die angegebenen Erläuterung nicht recht verstanden :/

Ich bin echt dankbar für eure Antworten

liebe grüße
Iwik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 22:02   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Leitfähigkeitstitration zeichnen und erklären

Zitat:
Was mich jetzt aber extrem verwirrt, íst, dass der Kurvenverlauf der Leitfähigkeitstitration von verdünnter Ethansäure und Natronlauge vollkommen anders verläuft.
Wie verdünnt ist die Essigsäure?

Inwieweit ist sie bei dieser Verdünnung dissoziiert?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 19:04   #3   Druckbare Version zeigen
Iwik  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Die Konzentration der Essigsäure ist 0,1 mol/l.
Die Natronlauge hat die Konzentration von 1 mol/l.
Der, in meinen Augen, merkwürdige Kurvenverlauf hat wohl damit zu tun, dass die Lauge viel höher konzentriert ist, als die Säure. Wie genau sich daraus dieser Kurvenverlauf ergibt, weiß ich allerdings nicht...
Iwik ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
leitfähigkeitstitration

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gleichungen erklären, nummerieren und ref setzen Koppi LaTeX 1 24.08.2011 20:02
Titer und Vorlage bei Leitfähigkeitstitration vertauscht ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 17.12.2010 11:49
pH-Wertberechnung und Leitfähigkeitstitration Nullcheckerin Allgemeine Chemie 2 16.03.2010 19:17
Formel erklären + 1. Aufgabe erklären Chakuza Allgemeine Chemie 10 29.09.2009 22:10
Erklären Sie die Flammenfärbung von Erdalkalimetallen und Alkalimetallen v!ru$ Anorganische Chemie 3 14.03.2006 15:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:50 Uhr.



Anzeige