Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2009, 13:31   #1   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
Masse aus dem Massenanteil berechnen

Hi,

ich habe mal wieder eine Frage

also in der Berufsschule hatten wir ja schon viele Fragen zur Elementaranalyse dabei sollten wir ja immer den Massenanteil an Kohlen- und Wasserstoff ausrechnen. Nun habe ich eine Prüfungsfrage gefunden wo man den Massenanteil an Eisen gegeben hat (34,6%) und ein Gemisch aus FeCl3und Fe2O3 nun soll man das Konzentrationverhältnis angeben, nur mein Problem ist ich weiß nicht wie ich die einzelnen Massen ausrechnen kann. Da ich ja keine gesamt Masse gegeben habe

kann man das den berechnen in dem man nur den Massenanteil an Eisen hat und die molaren Massen?

lg Steven
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2009, 14:31   #2   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Zitat:
Zitat von Steven Imborgia Beitrag anzeigen
Nun habe ich eine Prüfungsfrage gefunden wo man den Massenanteil an Eisen gegeben hat (34,6%) und ein Gemisch aus FeCl3und Fe2O3 nun soll man das Konzentrationverhältnis angeben
Rechne Dir zunächst einmal den Massenanteil von Eisen in FeCl3 und Fe2O3 gesondert aus. Wenn Du diese Anteile hast, dann berechnet sich der Eisenanteil einer Mischung aus x FeCl3 und (1-x) Fe2O3 wie folgt:
{x\,\cdot\, \omega_{\text{Fe}}(\text{FeCl_3}) \;+\; (1-x)\,\cdot\, \omega_{\text{Fe}}(\text{Fe_2O_3}) \quad=\quad \omega_{\text{Fe}}(\text{Mischung})}
x ist dann der Stoffmengenanteil von FeCl3 in der Mischung.

Edit: ...zu langsam...
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2009, 15:27   #3   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Also für Fe2O3 dann zwei Eisen in dem Eisenoxid also 55,845g/mol *2 = 111,69 g/mol, das dann durch die Molare Masse von Fe2O3 teilen 111,69 g/mol : 159,69 = 0,6994 bzw. 69,94% Eisen in Eisenoxid

und für Eisenchlorid das selbe:

55,845g/mol: 162,204g/mol= 0,3442 bzw 34,42% Eisen in Eisenchlorid

das soweit doch Richtig.

und die mischungsgleichung wäre dann ja m1* w1+ m2*w2= mM* wM

durch umstellen nach wM= (m1* w1+ m2*w2)/mM

aber was ist den m1und m2?

lg Steven
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 09:26   #4   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Ich meine, dass x der Massenanteil ist.
Stimmt, mein Fehler.


Zitat:
Zitat von Steven Imborgia Beitrag anzeigen
69,94% Eisen in Eisenoxid
...
34,42% Eisen in Eisenchlorid

das soweit doch Richtig.
Ja!


Zitat:
Zitat von Steven Imborgia Beitrag anzeigen
durch umstellen nach wM= (m1* w1+ m2*w2)/mM

aber was ist den m1und m2?
Nun, m1und m2 sind die Massen an Eisen(III)-oxid und Eisen(III)-chlorid. Diese Massen kennst Du zwar nicht, sie stehen aber in einem funktionalen Zusammenhang zueinander, denn sei mM die Masse der Mischung, dann ist mM = m1+m2. Wenn Du das nun in Deine Gleichung einsetzt, dann erhältst Du:
{\omega_{\text{M}} \quad=\quad\frac{m_1\cdot\omega_1 \,+\, m_2\cdot\omega_2}{m_{\text{M}}} \quad=\quad\frac{m_1}{m_{\text{M}}}\cdot\omega_1 \,+\, \frac{m_2}{m_{\text{M}}}\cdot\omega_2 \quad=\quad\frac{m_1}{m_{\text{M}}}\cdot\omega_1 \,+\, \frac{m_{\text{M}}-m_1}{m_{\text{M}}}\cdot\omega_2 \quad=\quad x_1\cdot\omega_1 \,+\, (1-x_1)\cdot\omega_2}
Damit hast Du Dir die obige Gleichung hergeleitet und gleichzeitig gezeigt, dass es sich bei {x} um einen Gewichtsanteil handeln muss. Beachte, dass bei Deiner Notation {x_i^\ } der Gewichtsanteil von {i} in der Mischung ist, {\omega_i^\ } dagegen der von Dir bereits berechnete Gewichtsanteil von Eisen in {i}.

Da {\omega_{\text{M}}^\ } vorgegeben ist, musst Du diese Gleichung nur noch nach {x_1^\ } auflösen und Du erhältst den Gewichtsanteil der Verbindung 1 in Deiner Mischung.
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 21:12   #5   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Also wenn ich deine Gleichung richtig umgeformt habe komme ich auf folgende Gleichung:

x1= Wm-w2/(w1-w2)

Also setzt ich für Wm =0,346 w1=0,6994 w2=0,3442

Dann bekomme ich für x1 0,005 bzw. 0,5%

und wie kann ich daraus auf die Konzentrationsverhältnisse der beiden Eisenverbindungen schließen?

lg Steven
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 09:26   #6   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Zitat:
x1 ist der Massenanteil der Eisenverbindung, die von Ihnen ( oder besser gesagt von Sponk ) mit "1" bezeichnet wurde.
Dann ist Wm-x1=x2

Also ist x2 dann 0,341 bzw. 34,1%

und das Konzentrationsverhältnis gibt dann an viel von Eisenverbindung (1) zu Eisenverbindung (2) ist?

also grob gesagt 1:68?

lg Steven
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 10:24   #7   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Zitat:
Zitat von Steven Imborgia Beitrag anzeigen
Dann ist Wm-x1=x2
Nein, x1 + x2 = 1.

In Deiner Mischung liegen x1 = 0,5 Gew.-% der Eisenverbindung (1) und x2 = 1 - x1 = 95,5 Gew.-% der Eisenverbindung (2) vor.
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.11.2009, 13:37   #8   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Zitat:
In Deiner Mischung liegen x1 = 0,5 Gew.-% der Eisenverbindung (1) und x2 = 1 - x1 = 95,5 Gew.-% der Eisenverbindung (2) vor.
Also ist das auch gleichzeitig das Konzentrationsverhältnis?

lg Steven
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 19:57   #9   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Zitat:
Zitat von Steven Imborgia Beitrag anzeigen
Also ist das auch gleichzeitig das Konzentrationsverhältnis?
Auf 5 g Eisenverbindung (1) kommen 995 g Eisenverbindung (2)....
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2009, 20:26   #10   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 387
AW: Masse aus dem Massenanteil berechnen

Zitat:
Auf 5 g Eisenverbindung (1) kommen 995 g Eisenverbindung (2)....
okay vielen Dank Sponk!

lg Steven
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Masse eines Stoffes aus Stoffmenge berechnen ehemaliges Mitglied Organische Chemie 5 31.12.2012 15:04
Aus einer Lösung die Masse berechnen Tipel Allgemeine Chemie 6 20.05.2012 12:25
pH-Wert aus dem Löslichkeitsprodukt berechnen holdielow Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 28.02.2011 13:18
Stoffmengenkonz. aus Volumen V und Masse m berechnen xeqt Allgemeine Chemie 5 06.11.2007 23:58
Ausgefallenes CaCO3 aus dem pH berechnen ClO2 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 22.03.2006 18:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:32 Uhr.



Anzeige