Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2009, 10:52   #1   Druckbare Version zeigen
Tobbe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 33
Frage zu Ionen/löslichkeitsprodukt

Hallo, meine Frage lautet:
Man schüttet 100ml 0,1molate CaCl2-Lösung und 100ml 0,02molare K2SO4-Lösung zusammen.
Wieviel CaSO4 fällt aus?
Das Ionenprodukt beträgt dann bei mir: c(Ca2+)*c(SO42- = 0,0005 mol²/l²
Das Löslichkeitsprodukt beträgt 6,1*10-5

Mein Problem ist, ich kann ja nicht einfach die differenz zwischen dem IP und Kl nehmen und sagen, dass diese Differenz ausgefallen ist. Weil ich ja viel zu wenig Sulfat habe um soviel CaSO4 ausfallen zu lassen wie die Differenz zwischen dem Ionenprodukt und dem Löslichkeitsprodukt ist.

Ausfallen kann, wenn alles ausfällt was drin ist max. 0,002mol, da nur soviel Sulfat insgesamt drin ist.

Wie soll ich nun rechnen?
Tobbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 11:19   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Frage zu Ionen/löslichkeitsprodukt

Ich kann mit dem Ionenprodukt nichts anfangen.

Ich wuerde einfach das Loeslichkeitsprodukt durch die Menge Sulfat aufs neue Volumen berechnet teilen.

Also 6,1 *10-5 mol2/l2/0,01 mol/l = 6,1*10-3 mol/l

Die Differenz zu 0,05 mol/l Calcium muesste in Loesung bleiben.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 11:27   #3   Druckbare Version zeigen
Tobbe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 33
AW: Frage zu Ionen/löslichkeitsprodukt

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Ich kann mit dem Ionenprodukt nichts anfangen.

Ich wuerde einfach das Loeslichkeitsprodukt durch die Menge Sulfat aufs neue Volumen berechnet teilen.

Also 6,1 *10-5 mol2/l2/0,01 mol/l = 6,1*10-3 mol/l

Die Differenz zu 0,05 mol/l Calcium muesste in Loesung bleiben.
ok vielen Dank das ist eine gute idee. Ich dachte man geht über das Ionenprodukt irgendwie
Tobbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 13:11   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.694
AW: Frage zu Ionen/löslichkeitsprodukt

Ja gut und wie wird, wenn ueberhaupt es in die Rechnung mit einbezogen?
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.11.2009, 15:02   #5   Druckbare Version zeigen
Tobbe Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 33
AW: Frage zu Ionen/löslichkeitsprodukt

was entspricht dem X, fks?
Tobbe ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu verdunsteten OH- Ionen chemagie Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 7 15.07.2011 07:01
Konzentration von Fluorid-Ionen - mit Löslichkeitsprodukt? momentaufnahme Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 10.10.2010 15:47
Frage (Löslichkeitsprodukt) nickeloxid Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 26.09.2009 13:53
Löslichkeitsprodukt-Frage RifLeb Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 16.12.2008 19:34
frage zu löslichkeitsprodukt mdk87 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 17.11.2008 15:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:12 Uhr.



Anzeige