Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2009, 18:20   #1   Druckbare Version zeigen
oggi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Natrium entrinden

Hallo.

Am vergangenen Praktikumstag haben wir Chlor mit Natrium reagieren lassen. Vorher mussten wir das Natrium, welches in Paraffinöl aufbewahrt war, entrinden. Woraus besteht die Rinde? Wieso muss man sie entfernen?

Danke.
oggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 18:24   #2   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Natrium entrinden

Natrium reagiert mit Spuren von Wasser - siehe wikipedia: natrium
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 18:27   #3   Druckbare Version zeigen
oggi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Natrium entrinden

es muss also Natriumhydroxid (NaOH) entstanden sein und nicht Natriumperoxid (Na2O2)
oggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 21:17   #4   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Natrium entrinden

Das sollte eine wüste Mischung aus verschiedenen Hydratationsstufen von NaOH, Na2CO3 und Na-O-Verbindungen aller couleur sein. Mit Sicherheit kein Reinstoff.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 21:43   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Natrium entrinden

Dazu der Hinweis, dass beim Entrinden von Kalium Explosionen aufgetreten sind. Von Natrium habe ich noch nichts in der Art gehört, es gibt mir aber zu denken.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.11.2009, 22:05   #6   Druckbare Version zeigen
oggi Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Natrium entrinden

Vielen Dank für die Antworten.
Ich habe also vergebens versucht, die Rinde von Natrium mit Reaktionsgleichungen zu erklären.
oggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 22:27   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Natrium entrinden

Man kann sicher Reaktionsgleichungen formulieren, die sich an den Produkten (siehe Tinos Beitrag) orientieren und stöchiometrisch korrekt sind, es ist immer nur die Frage, inwieweit diese Gleichungen der Realität entsprechen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 14:56   #8   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Natrium entrinden

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Dazu der Hinweis, dass beim Entrinden von Kalium Explosionen aufgetreten sind.
Gibts dazu irgendeine Quelle oder irgendwas Belastbares zu finden? Ich hör diese Warnung immer wieder, aber in meiner Kaliumentrindungsgeschichte, die nun auch schon über 15 Jahre hinausreicht, gabs noch gar nie (nicht bei mir, nicht in meinem erweiterten Umfeld) einen Vorfall, bei dem die Rinde mit dem Kalium irgendeine Reaktion eingegangen wäre. Falls da was dokumentiert ist, wäre ich dankbar für sachdienliche Hinweise.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 15:23   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Natrium entrinden

http://www.isitech.com/chemie-unfaelle/kalium-ch.html

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 17:41   #10   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Natrium entrinden

Danke, Franz!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 18:29   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Natrium entrinden

Hmmm, das gibt einem wirklich zu denken...
ich gehöre wohl zu den vielen, die auch mal jahrzehntealtes Gammelkalium für Versuche benutzen und es zu diesem Zweck, wie in dem link beschrieben, mit dem Messer aufspiessen um es aus dem Petroleum zu ziehen...also mal wieder (öfters) einen guten Schutzengel gehabt.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 19:10   #12   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Natrium entrinden

Ich habe erst einmal Kalium benutzt (zum Absolutieren von THF), das war aber ein ordentlicher Brocken...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 23:03   #13   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Natrium entrinden

Hatte der gute Mann das Kalium vielleicht doch nicht in Petroläther, sondern in einem Halogenkohlenwasserstoff aufbewahrt? Auch das soll schön scheppern => Staudinger Knall...

Tino, was sagst du zu der Geschichte?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 10:16   #14   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Natrium entrinden

Ich habe früher sehr häufig Reaktionen von K + KO2 (auch Rb + RbO2) durchgeführt (eigentlich täglich), und das bleibt sowohl beim Zusammegeben als auch beim Erhitzen über den Schmelzpunkt des Metalls soweit brav, dass die Reaktion nicht-displaziv und isophon verläuft. Und ich hab auch schon Gammelkalium geschält, des öfteren, oh ja... Ich kann mir immer noch nicht so richtig vorstellen, was man da anstellen muß, dass es bumm macht. Aber wenns schonmal jemandem um die Ohren geflogen ist, dann wird das schon einen Grund gehabt haben.

*grins* Ich erinnere mich gerade an einen unserer Chemielehrer, dem es jedesmal (!) gelungen ist, wenn er Li auf Wasser gegeben hat (kleine, erbsengroße Stücke), dasselbe mit lautem PENG! in die Decke zu schießen. Die war allerdings gut und gerne zehn Meter höher. Es gibt also schon so Naturtalente...

Den Staudinger-Knall hab ich auch schon mal aus dem Nachbarlabor gehört. Das hat allerdings nochmal andere Qualitäten, eher so Richtung Atombombe. Das ist so richtig gefährlich, geht aber ziemlich schnell. Das steht nicht einfach so im Regal rum.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 11:56   #15   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Natrium entrinden

Zitat:
Zitat von Tino71 Beitrag anzeigen
*grins* Ich erinnere mich gerade an einen unserer Chemielehrer, dem es jedesmal (!) gelungen ist, wenn er Li auf Wasser gegeben hat (kleine, erbsengroße Stücke), dasselbe mit lautem PENG! in die Decke zu schießen. Die war allerdings gut und gerne zehn Meter höher. Es gibt also schon so Naturtalente...
Mit Lithium hat er das geschafft? Allerhand...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Propanol(?)+Natrium =Natrium(propanolat) Mila87 Organische Chemie 9 11.09.2007 19:14
Anteil Natrium aus Natrium-Dampfdruckkurve tachemie Physikalische Chemie 3 23.02.2007 14:24
Natrium kammerjäger Allgemeine Chemie 3 05.05.2005 18:01
Natrium D ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 4 02.04.2003 21:34
Natrium Kutti Anorganische Chemie 11 01.09.2000 08:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:42 Uhr.



Anzeige