Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2009, 09:44   #1   Druckbare Version zeigen
SchuleSchram  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Stickstoffbestimmung von einer Lösung

Wir bestimmen zur Zeit in der Schule die Nährstoffe von Böden.

Dafür haben wir eine Lösung aus Erde und Wasser gemacht.


Kann man mit dieser Lösung irgendwie Stickstoff bestimmen.
(mit Schulischen Mitteln.)
SchuleSchram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.11.2009, 10:22   #2   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Stickstoffbestimmung von einer Lösung

Das kommtz darauf an, welche schulischen Mittel ihr zur Verfügung habt. Gibt es ein Photometer?

Nmin (mineralischer Stickstoff) in Bodenproben wird normalerweise so bestimmt:
1. Extraktion von Nitrat und Ammonium aus feldfeuchten Proben im Verhältnis 1 + 4
(m + V) mit 0,0125 molarer Calciumchloridlösung.
2. Bestimmung des Gehaltes an Ammonium und Nitrat im Analysenautomaten.

Den Punkt 2 kann man nun für schulische Zwecke so machen:
Aufoxidieren des filtrierten Eluates mit Peroxodisulfat zum Nitrat. Photometrische Nitratbestimmung.

Du brauchst:

Natriumhydroxid-Lösung 0,375 mol/l
15,0 g Natriumhydroxid in etwa 900 ml Wasser lösen. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen und mit Wasser auf 1000 ml auffüllen

Oxidations-Lösung
5,0 g Kaliumperoxodisulfat (K2S2O8) und 3,00 g Borsäure (H3BO3) in 100 ml Natriumhydroxid-Lösung lösen. (in Polyethengefäß 1 Woche haltbar)

Bis zu 50 ml Probe in ein sauberes Aufschlußgefäß pipettieren und, falls nötig, Wasser zusetzen, um ein Gesamtvolumen von 50 ml zu erhalten. 10,0 ml Oxidationslösung in das Aufschlußgefäß pipettieren und das Aufschlußgefäß sofort verschließen. Gründlich mischen. Die Probe 30 min bei 120°C aufschließen. Das Aufschlußgefäß von der Heizquelle nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Die Probe wird dann schwefelsauer eingestellt und mit 2,6-Dimethylphenol umgesetzt, die Extinktion bei 370 nm gemessen. Details zu den Konzentrationen der Reagenslösung hab ich jetzt auf die Schnelle nicht gefunden, könnte ich bei Bedarf raussuchen.
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 10:39   #3   Druckbare Version zeigen
Daos Männlich
Mitglied
Beiträge: 351
AW: Stickstoffbestimmung von einer Lösung

Was würde da gegen einen Aufschluss nach Kjeldahl sprechen? In halbkonzentrierter Schwefelsäure kochen etc. hab leider nicht mehr die ganze Anleitung im Kopf. Ist auch schon paar Jahre her, dass ich das gemacht hab...
__________________
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum. Aber Planung ist besser, da man aus dem Irrtum lernen kann.

Manche Männer beschäftigen sich ihr halbes Leben damit, Frauen zu begreifen. Andere befassen sich mit weniger komplizierten Dingen, wie zum Beispiel der Relativitätstheorie. (Albert Einstein)
Daos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2009, 13:13   #4   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Stickstoffbestimmung von einer Lösung

Gegen einen Aufschluss der ganzen Bodenprobe spricht, dass normalerweise nur mineralischer Stickstoff bestimmt werden soll, da nur dieser pflanzenverfügbar ist.
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
was passiert bei einer elektrolyse von einer magnesiumsulfat-lösung? mars199 Physikalische Chemie 3 21.03.2009 16:20
Arbsorption von einer Lösung DarkNova Allgemeine Chemie 1 22.02.2009 21:17
Berechnung einer Lösung von NaH2PO4 Ville Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 09.01.2009 21:58
Herstellung von einer Kupfersulfat-Lösung/Zinksulfat-Lösung Methansäure Anorganische Chemie 21 07.11.2006 19:06
Gleichzeitige Elektrolyse einer Cu(II)-sulfat-Lösung und schwach alkal. NaCl-Lösung Jady Physikalische Chemie 0 18.12.2005 01:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:29 Uhr.



Anzeige