Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2009, 22:04   #1   Druckbare Version zeigen
JundL31 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 62
Teilchenanzahl n

Hallo,
ich habe ein paar Fragen zur Molberechnung, genauer gesagt zur Teilchenanzahl n.
1)Man hat 500g Fe2O3, wie viel g Eisen und wie viel g Sauerstoff sind das?
nFe2O3 = 500g : 160g/mol = 3,125 mol
nFe= 2 mol* 3,125mol = 6,25 mol
mFe= 6,25mol*56g/mol= 350g
nO= 3mol*3,125mol=9,375mol
mO= 9,375mol*16g/mol=150g
Ich verstehe das rund um n nicht, wieso hat man z.B. für das gesamte Molekül Eisenoxid 3,125mol,und die Teilchenanzahl für Fe muss man noch extra berechnen wieso sind das dann mehr mol als in Fe2O3? Eigentlich ist 2 Fe doch schon im Molekühl enthalten?? Genauso beim Sauerstoff es sind 9,375mol obwohl es doch im Eisenoxid insgesamt nur 3,125mol sind. Allgemeinn wäre ich auch über eine allgemeine Formulierung über n sehr dankbar.
2)Ag2O + Mg= 2Ag + MgO
geg. 500 g Silberoxid; ges. Masse in g von Ag und Mg,O
nAg2O= 500g: 232g/mol=2,2 mol
nAg=2mol*2,2mol=4,3mol
mAg= 4,3mol*108g/mol= 465,5g
nO= 2,2mol Warum genau ist die Teilchenanzahl von O genau die gleiche wie die von Silberoxid?-weil nur 1 mol O in Silberoxid ist??
mO= 2,2mol*16g/mol=35,2mol
-Wie kann ich die Teilchenanzahl n von Mg errechnen?
Danke für eure Hilfe!
JundL31 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2009, 22:18   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Teilchenanzahl n

Wenn Du die ein bischen Mühe mit der Formatierung geben würdest, könnte man das besser lesen. Danke!

Bitte die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen benutzen:

oder

http://www.chemieonline.de/forum/announcement.php?f=21&a=54

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.11.2009, 22:19   #3   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Teilchenanzahl n

(Fe2O3) wird als ein Teilchen angesehen. Und wenn man das weiter aufdröselt, muss man mit den Indixzahlen multiplizieren.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.

Geändert von jag (03.11.2009 um 22:39 Uhr) Grund: Eine falsche Aussage entfernt.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2009, 22:32   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Teilchenanzahl n

Zitat:
2)Ag2O + Mg= 2Ag + MgO
geg. 500 g Silberoxid; ges. Masse in g von Ag und Mg,O
nAg2O= 500g: 232g/mol=2,2 mol
2,15mol Silberoxid reagieren mit dem Mg. Die Zahlen in der Reaktionsgleichung geben an, wie sich die Molverhältnisse verhalten. WEnn man das hat, kann man mit den Mol-/Atomgewichten multiplizieren.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Teilchenanzahl und Masse arwen7198 Allgemeine Chemie 1 12.11.2010 21:10
Berechnung der Teilchenanzahl Torres Allgemeine Chemie 5 01.02.2008 20:54
Teilchenanzahl struppi Allgemeine Chemie 5 06.11.2007 18:50
Teilchenanzahl in einem cm³ Luft Justin Credible Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 10.10.2006 23:21
Volumenverhältnis, Teilchenanzahl Schaggy Allgemeine Chemie 9 05.09.2002 20:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:54 Uhr.



Anzeige