Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2009, 12:28   #1   Druckbare Version zeigen
Erik M. Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
Massen

Hallo Ihr,

vlt. könnt ihr mir ja helfen und mal über meine Aufgaben gucken. Bin mir nicht immer sicher. Ich weiß sollten eig. ziemlich leichte Aufgaben sein. Wäre trotzdem nett.

Gallium(III)carbonat Ga2(CO3)3
Zinkdihydrogenphosphat Zn2(HPO4)2
Eisen(II)nitrat Fe(NO3)2
Bariumiodat BaI2
Zinn(II)oxid SnO2 oder SnO
Aluminiumhydroxid Al(OH)3
Silber(I)phosphat Ag3PO4
Magnesiumperchlorat Mg(CIO4)2

2.Aufgabe,,Welche Masse haben 2,5 mol
-Kohlenstoffdioxid
M(CO2)=12+(2*16)
M(CO2)=44
Formel: m=n*M
Rechnung: m=2,5*44
m=110
-Essigsäure
M(C2H4O2)=(2*12)+(4*1)+(16*2)
M(C2H4O2)=60
Formel: m=n*M
Rechnung: m=2,5*60
m=150
-Salpetersäure
M(HNO3)=1+14+(3*16)
M(HNO3)=63
Formel: m=n*M
Rechnung: m=2,5*63
m=157.5

Aufgabe 3.

Welche Masse an Zinn muss eingewogen werden, damit die Probe 1,55 mol Zinn enthält?

Formel: m=n*M
Rechnung: m=1,55 *118,7
m=184g
Aufgabe 4.

Sie haben ein Dutzend Pralinen gekauft. Sechs wiegen10,05g, drei wiegen 9,8 und drei wiegen 9,5g.Wie ist die mittlere Pralienmasse?

M(Praline)=(0,50*10,5g)+(0,25*9,8g)+(0,25*9,5g)
M(Praline)=10,075

Formel: M(Praline mittel) *N(a)
M(Praline)=6,067*10^24 g/mol

Vielen Dank, freundliche Grüße

Erik
Erik M. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 12:43   #2   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Massen

Zitat:
Zitat von Erik M. Beitrag anzeigen
Gallium(III)carbonat Ga2(CO3)3
Zinkdihydrogenphosphat Zn2(HPO4)2
Eisen(II)nitrat Fe(NO3)2
Bariumiodat BaI2
Zinn(II)oxid SnO2 oder SnO
Aluminiumhydroxid Al(OH)3
Silber(I)phosphat Ag3PO4
Magnesiumperchlorat Mg(CIO4)2
Zinkdihydrogenphosphat: Zn(H2PO4)2
Bariumiodat: Ba(IO3)2
Zinn(II)oxid: SnO
Zinn(IV)oxid: SnO2
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 12:46   #3   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Massen

Zitat:
Zitat von Erik M. Beitrag anzeigen
2.Aufgabe,,Welche Masse haben 2,5 mol
-Kohlenstoffdioxid
... m=110
-Essigsäure
... m=150
-Salpetersäure
... m=157.5
...
Aufgabe 3.
... m=184g
Wenn die Massen allesamt in Gramm angegeben sind (Einheiten!), dann stimmen die Ergebnisse.
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 12:50   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Massen

Zitat:
Zitat von Erik M. Beitrag anzeigen
Magnesiumperchlorat Mg(CIO4)2
Es muss heissen Mg(ClO4)2
Zitat:
2.Aufgabe,,Welche Masse haben 2,5 mol
-Kohlenstoffdioxid
M(CO2)=12+(2*16)
M(CO2)=44
Formel: m=n*M
Rechnung: m=2,5*44
m=110
-Essigsäure
M(C2H4O2)=(2*12)+(4*1)+(16*2)
M(C2H4O2)=60
Formel: m=n*M
Rechnung: m=2,5*60
m=150
-Salpetersäure
M(HNO3)=1+14+(3*16)
M(HNO3)=63
Formel: m=n*M
Rechnung: m=2,5*63
m=157.5
Ist richtig, aber es fehlt die Einheit "g" hinter der Massenangabe.
Zitat:
Aufgabe 3.

Welche Masse an Zinn muss eingewogen werden, damit die Probe 1,55 mol Zinn enthält?

Formel: m=n*M
Rechnung: m=1,55 *118,7
m=184g
Ja.
Zitat:
Aufgabe 4.

Sie haben ein Dutzend Pralinen gekauft. Sechs wiegen10,05g, drei wiegen 9,8 und drei wiegen 9,5g.Wie ist die mittlere Pralienmasse?

M(Praline)=(0,50*10,5g)+(0,25*9,8g)+(0,25*9,5g)
M(Praline)=10,075
Nein.
Zitat:
Formel: M(Praline mittel) *N(a)
M(Praline)=6,067*10^24 g/mol
Verstehe ich nicht. Eine Praline hat keine Molmasse, es ist kein Reinstoff. Und wie sinnvoll wäre eine Molmasse der Grössenordnung 1024 g/mol ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 12:52   #5   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Massen

Zitat:
Zitat von Erik M. Beitrag anzeigen
Aufgabe 4.

Sie haben ein Dutzend Pralinen gekauft. Sechs wiegen10,05g, drei wiegen 9,8 und drei wiegen 9,5g.Wie ist die mittlere Pralienmasse?

M(Praline)=(0,50*10,5g)+(0,25*9,8g)+(0,25*9,5g)
M(Praline)=10,075
Diese Aufgabe ist leider falsch gelöst. Hier ist einfach nach dem Mittelwert (Wikipedia reference-linkArithmetisches Mittel) gefragt, also:

m(Durchschnittspraline) = (6·10,5 g + 3·9,8 g + 3·9,5 g)/(6+3+3) = 9,85 g
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 13:20   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Massen

Zitat:
Zitat von Sponk Beitrag anzeigen
Diese Aufgabe ist leider falsch gelöst. Hier ist einfach nach dem Mittelwert (Wikipedia reference-linkArithmetisches Mittel) gefragt, also:

m(Durchschnittspraline) = (6·10,5 g + 3·9,8 g + 3·9,5 g)/(6+3+3) = 9,85 g
Das arithmetische Mittel ist aber 10,075 g

6 *10,5 = 63
3 * 9,8 = 29,4
3 * 9,5 = 28,5

Die Summe ist 120,9

Das dividiert durch 12 ergibt 10,075 g

Der Schreiber hat die Division schon vorher durchgefuehrt. 6/12 = 0,5 und zweimal 3/12 = 0,25

Was auch zum richtigen Ergebnis fuehrt.

Die Avogadrokonstante hat da natuerlich nichts zu suchen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 13:49   #7   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Massen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Das arithmetische Mittel ist aber 10,075 g
Ups, da ist wohl sowohl bei Erik M., als auch bei mir etwas durcheinander geraten...

Zitat:
Zitat von Erik M. Beitrag anzeigen
Aufgabe 4.

Sie haben ein Dutzend Pralinen gekauft. Sechs wiegen10,05g, drei wiegen 9,8 und drei wiegen 9,5g.Wie ist die mittlere Pralienmasse?

M(Praline)=(0,50*10,5g)+(0,25*9,8g)+(0,25*9,5g)
M(Praline)=10,075
Also: bei 10,05 g erhält man als mittlere Masse 9,85 g und für 10,5 g ergibt sich eine mittlere Pralinenmasse von 10,075 g (von der Sinnhaftigkeit der ganzen Nachkommastellen einmal abgesehen).
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Massen Bestimmung jon Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 06.09.2011 20:26
Massen%Angaben julia2704 Allgemeine Chemie 2 03.11.2009 15:02
Relativistische Massen matboj Physik 3 05.11.2007 23:03
massen berechnung herby87 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 18 14.02.2006 10:01
Massen Arbeitslosigkeit regenfall Off-Topic 25 04.07.2005 17:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:13 Uhr.



Anzeige