Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2009, 21:07   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage Iod Herstellung

Ich habe probiert reines Iod aus Kaliumiodid und Salzsäure + Wasserstoffperoxid
herzustellen.
Ich habe reines Kaliumiodid genommen, wie in einer Anleitung erklärt und
habe dann zuerst 3% Wasserstoffperoxid daraufgeschüttet und dann etwas
36% ( konzentrierte ) Salzsäure darübergegeben. Aber nichts ist passiert.
Die Mengen stimmen genau wie in der Anleitung. Hat das eine bestimmte reihenfolge zum Mischen? Muss man die HCL vor dem H2O2 einfüllen?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 21:10   #2   Druckbare Version zeigen
Daniel0903 Männlich
Mitglied
Beiträge: 72
AW: IOD HERSTELLUNG

edit von laborleiter:

das hat mit der fragestellung nichts zu tun!

Geändert von laborleiter (01.11.2009 um 22:27 Uhr)
Daniel0903 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 10:35   #3   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: IOD HERSTELLUNG

Zitat:
Zitat von Corrosivenerds Beitrag anzeigen
Aber nichts ist passiert.
Nicht mal ne Farbänderung? Dann war das H2O2 vergammelt (zu alt). Das kommt vor. Frisches nehmen!
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 14:19   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: IOD HERSTELLUNG

Danke für den Tipp, aber wenn ich schwefelsäure nehme , dann färbt es sich
braun und wenn ich dann H2o2 darübergebe, dann wird es wie gewünscht, aber eben zu verdünnt.

Also noch mal zu den Chemikalien:

H2O2 -> ganz frisch genau wie in Anleitung verlangt 3% und pharmazeutrisch rein
Salzsäure-> konzentriert ( 36% ), wie in Anleitung und technisch rein
Kaliumiodid -> pharmazeutrisch rein.

Alle CHemikalien wurden auf gramm genau abgewogen.

In der Anleitung stand einfach zusammenmischen. Liegts vielleicht wirklich
an der Reihenfolge.
Ich kanns leider erst in einer Woche wieder versuchen, da die Chemikalien
bei meinem VAter sind und den sehe ich erst am wochenende wieder.

  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 15:00   #5   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: IOD HERSTELLUNG

Naja, wenn es braun wird, dann entsteht ja Iod. Warum meinst Du jetzt denn genau, dass es nicht funktionieren würde? Was soll denn passieren? Was hätteste denn gerne?
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 19:10   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: IOD HERSTELLUNG

Das Problem ist aber, dass es bei schwefelsäure zu verdünnt wird. ich krieg
dass nicht mehr rausgefiltert. Es geht nur mit salzsäure leicht
  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2009, 21:05   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: IOD HERSTELLUNG

Wenn eine braune Lösung entsteht, heißt das, dass noch viel Iodid vorhanden ist. Noch H2O2 hinzufügen, bis das Iod ausfällt.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2009, 11:48   #8   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: IOD HERSTELLUNG

Egal, wie man's macht, man bekommt immer eine mehr oder minder iodidhaltige braunschwarze Pampe, aus der man das Iod durch Sublimation herausholt. Von selbst kommts einem nicht entgegengelaufen.

Man kann's auch rausextrahieren mit einem nicht mit Wasser mischbaren Lösungsmittel, aber das ist m. E. etwas mehr Aufwand.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2009, 17:15   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: IOD HERSTELLUNG

Das is ja das problem. Ich hab gesehen und gehört, dass man diese GRenze
zwischen pampe und reinem iod genau treffen kann, dass geht aber nur mit Salzäsure. Es ging mit Schwefelsäure eben nur so gut, weil es alleine schon heftig war. Aber die frage ist doch, warum geht es denn mit Salzsäure plötzlich
nicht.

Oh. Mir fällt da gerade noch etwas ein. Ihr müsst wissen ich habe keine
besondere schutzeinrichtung und da ich meine CHemiaklien immer in
gorßen Behältern bestelle, habe ich mir eine Regel gesetzt, dass der
Versuch erst beginnt, sobald alle Chemikalien wieder aufgeräumt sind.
Ich kann es nicht gebrauchen, dass auf meinem Tisch 1l Salzsäure mit irgend-
etws reagiert. Vielleicht hat es zu lange geauert. Was passiert mit
Kaliumiodid wenn es mit H2O2 zusammenkommt. Gibt sich da ne verbindung?
Also dass waren im Abstand gute 3 Minuten, wo das H2O2 schon mit dem
Kaliumiodid zusammenwar bis die Salzsäure kam.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2009, 21:43   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Iod Herstellung

Es müsste nach Zugabe des H2O2 geschäumt haben, weil Iod das Wasserstoffperoxid katalytisch zersetzt.

Ich habe vor ein paar Jahren Iod aus KI und H2O2 hergestellt und mit Essigsäure angesäuert. Ging auch.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Iod I2 Rubidium Allgemeine Chemie 18 05.09.2008 21:35
Herstellung von elementarem Iod Chemieneenz Anorganische Chemie 13 16.07.2008 19:56
Iod xxNadixx Allgemeine Chemie 14 05.01.2008 22:15
Iod aus Polyvidon-Iod-Lösung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 5 02.01.2005 23:50
NH3 Herstellung / SO2 -> SO3 herstellung Fleshcrawl Allgemeine Chemie 3 07.07.2004 22:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:46 Uhr.



Anzeige