Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.10.2009, 20:52   #1   Druckbare Version zeigen
Caro1402 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 14
Bestimmen der molaren Neutralisationsenthalpie

hallo...ich bitte um hilfe. wir müssen chemische praktikas machen und bei diesem experiment komme ich mit der auswertung nicht ganz zurecht. wir hatten das thema nämlich noch nie...

Aufgabe:
Bestimmen Sie die molare Reaktionsenthalpie für die Neutralisation von Salpetersäure mit Natriumhydoxidlösung!

(Vorüberlegungen hab ich hinbekommen, lass ich deswegen einfach mal aus)

Geräte und Chemikalien:
Thermogefäß
2 Messzylinder (50ml)
Glasstab
Laborthermometer Skala 0,1 Grad Celsius

Salpetersäure (1M)
Natriumhydoxidlösung (1M)

Durchführung:
1. In je einen Messzylinder werden 50 ml Salpetersäure und 50 ml Natriumhydroxidlösung so lange in Leitungswasser gestellt, bis die Lösungen eine Temperatur von ca. 3 Grad Celsius unter der Zimmertemperatur haben.
2. Die Natriumhydroxidlösung wird in das Thermogefäß gegeben und die Konstanz der Temperatur abgewartet! Notieren Sie die Temperatur!
3. Die Salpetersäurelösung wird auf die gleiche Temperatur eingestellt.
4. Gießen Sie dann die Salpetersäure vorsichtig in die Natriumhydroxidlösung. Rühren Sie dabei ständig!
5. Beobachten Sie die Temperaturveränderung und lesen Sie die Temperatur ab, wenn diese konstant bleibt!
6. Notieren Sie das Ergebnis!

7. Wiederholen Sie das Experiment!

Auswertung:
1. Berechnen Sie aus den Messgrößen die molare Reaktionsenthalpie für die Neutralisation! (molare Neutralisationsenthalpie)
2. Erklären Sie die möglichen Unterschiede von Experiment und dessen Wiederholung!
3. Vergleichen Sie ihre ermittelten Werte mit dem theoretischen Wert von -57,4kJ*mol^-1!
Erklären Sie mögliche Unterschiede!
4. Warum würden Sie bei der Durchführung des Experiments mit Ethansäure anstatt Salpetersäure ein deutlich anderes Ergebnis erhalten?
______________________________________________________________________________
Im folgenden beziehe ich mich nur auf die auswertung:

zu 1.: Wie mach ich das? Ist das eventuell die Formel?

(ich weiß immernoch nicht wie ich bestimmte zeichen machen kann bzw hoch und runterstellen kann)


dreieck/runtergestelltes R/T = (mH2O * Cp * dreieck/T) / (n)

Was ist in dem Fall das n? n ist ja stoffmenge...aber von welchem stoff?

zu 2.: Spielt da die Temperatur ne Rolle bzw äußere Einflüsse, die aufs Experiment ungewollt einwirken?

zu 3.: Versteh ich gar nicht!

zu 4.: Hat das was damit zu tun, dass die eine säure stärker und die andere schwächer ist oder so?


über hilfe würde ich mich sehr freuen...
liebe grüße

Caro1402 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 10:00   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmen der molaren Neutralisationsenthalpie

Hallo Caro,

gib doch mal den Begriff Neutralisatiosnenthalpie in der Forensuche ein, da kannst du alles finden. Die Frage wird nämlich wöchentlich durchschnittlich 2 mal gestellt

Zu DEinen Fragen 2 und 3: Denk mal über Messfehler nach.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 14:44   #3   Druckbare Version zeigen
Caro1402 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 14
AW: Bestimmen der molaren Neutralisationsenthalpie

okay, danke! viel hat mir das jetzt zwar nicht gebracht, aber was soll´s
also antworte ich auf 2. und 3. damit, dass messfehler zustande kommen können? und um die reaktionsenthalpie zu berechnen...da hab ich mal ne frage. ich geh mal davon aus meine formel war richtig: wie komm ich auf die masse von wasser(mH2O)? ich hab doch eigentlich garnichts zum wasser gegeben? keine konzentration, nichts! und dann ist das n, die stoffmenge, noch mein problem: die stoffmenge von welchem stoff ist gemeint?!

und mit 4. komme ich auch noch nicht zurecht

grüße
Caro1402 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 16:43   #4   Druckbare Version zeigen
Caro1402 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 14
AW: Bestimmen der molaren Neutralisationsenthalpie

über eine weitere antwort würde ich mich wirklich sehr freuen...
Caro1402 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 17:25   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmen der molaren Neutralisationsenthalpie

Zitat:
Zitat von Caro1402 Beitrag anzeigen
über eine weitere antwort würde ich mich wirklich sehr freuen...
Und ich mich darüber, wenn du mal die Dinge lesen würdest, die in den anderen Threads so stehen. Die Frage nach der Stoffmenge stellt nämlich jeder zweite und es ist mir ein Rätsel, wie du die überlesen konntest

Das "Dreieck" steht für eine Differenz, deltaT steht also für die Temperaturdifferenz.

Die Formel lautet deltaHm = (cp*m*deltaT)/n

Die Masse des Wasser entspricht der Masse der Lösungen, das cp ist das von Wasser.

Und das n ist die Standardfrage, die nahezu immer gestellt wird.
- Formuliere die Reaktionsgleichung für die Reaktion.
- REchne n von H+ und OH- aus und dann wirst du es sehen.

Ansonsten: Forensuche.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 19:45   #6   Druckbare Version zeigen
Caro1402 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 14
AW: Bestimmen der molaren Neutralisationsenthalpie

okay, danke! und wieso delta Hm? Was war an meinem Delta RT falsch?
gut, bei der masse des wassers dachte ich dann an 100g, weil ich ja 50 ml NaOH habe und 50 ml HNO3. zusammen ergeben die beiden lösungen 100ml und ich habe irgendwo gelesen, dass man das 1:1 setzen kann und das heißt ja, dass ich dann 100ml=100g wasser habe.
kann ich das so sagen und demzufolge so damit rechnen?

und dann hab ich mal die reaktionsgleichung aufgestellt:
NaOH + HNO3 --> NaNO3 + H2O

Richtig?

so, nun steh ich trotzdem noch bei 4 auf dem schlauch...

vielen dank schonmal für die antworten, arrhenius!

lg
Caro1402 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 19:49   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Bestimmen der molaren Neutralisationsenthalpie

Zitat:
Zitat von Caro1402 Beitrag anzeigen
[COLOR=black]

und dann hab ich mal die reaktionsgleichung aufgestellt:
NaOH + HNO3 --> NaNO3 + H2O

Richtig?
Ja. Auch mit den 100 g kannst du rechnen, weil die Dichte des Wasser 1 g/ml ist.

Zitat:
Zitat von Caro1402 Beitrag anzeigen
so, nun steh ich trotzdem noch bei 4 auf dem schlauch...
Essigsäure ist eine schwache Säure; sie ist nur unvollständig deprotoniert. Wenn man nun also neutralisiert, misst man die Neutralisationsenthalpie und die Dissoziationsenthalpie.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2009, 20:41   #8   Druckbare Version zeigen
Caro1402 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 14
AW: Bestimmen der molaren Neutralisationsenthalpie

besten dank für ihre hilfe, arrhenius!

liebe grüße
Caro1402 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bestimmung der Neutralisationsenthalpie durch Kalorimetrie spili Physikalische Chemie 2 05.09.2011 09:45
Berechnung der Neutralisationsenthalpie Chemieanca Physikalische Chemie 0 02.06.2010 17:07
bestimmung der molaren masse und der molekülformel Haddu Organische Chemie 5 20.10.2008 18:41
Bestimmung der Neutralisationsenthalpie cutegnu Anorganische Chemie 1 11.03.2006 23:50
Frage zur berechnung der molaren masse und der bestimmung der Carbonsäure. Dai Organische Chemie 2 20.04.2005 20:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:47 Uhr.



Anzeige