Allgemeine Chemie
Buchtipp
Pocket Teacher Abi
M. Kuballa, J. Kranz
8,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.10.2009, 20:36   #1   Druckbare Version zeigen
VetMed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Zinksulfat + Natriumhydroxid

nabend

Hab eine kurze Frage. Bin im ersten Semester Tiermedzin und kämpfe mich immoment durch Chemie. Bin ein ziemlicher Anfänger. Weiss, dass die Gleichung hier schon besprochen wurde hab aber noch keine passende Antwort gefunden.

Also:

Bei uns im Praktikumsheft steht eine Aufgabe:

"Geben sie zu Zinksulfat tropfenweise Natriumhydroxid! Fahren sie mit der Zugabe der Lauge fort, bis sich der Niederschlag aufgelöst hat!"

Eine Frage zur Reaktionsgleichung:

ZnSO4 + 2NaOH ---- > Na2SO4 + Zn(OH)2
Zn(OH)2 + 2NaOH ----> Na2[Zn(OH)4]

wäre die Aufgabe so gelöst bzw das Aufstellen der Reaktionsgleichung? Bzw. ist die Form so korrekt?

Müsste es denn nich:

ZnSO4 + 4NaOH ---- > Na2[Zn(OH)4] + Na2SO4 ... sein?

Denn aus dem Zinksulfat und der Lauge entsteht Natriumsulfat und Zinkhydroxid.Das ist also die neue Lösung. Wenn ich zu dieser weiter Natriumhydroxid geben soll kann ich in der Gleichung dann das Natriumsulfat ausser acht lassen ? siehe oben 2.Gleichung
Oder muss ich die zweite Gleichung aufschreiben?

Danke !

So noch eine ganz kurze Frage:

M ist die Atommasse, richtig? Was ist ihre Einheit?
Im Inet steht manchmal u, manchmal, dass es keine Einheit gibt oder auch g/mol ... Was ist richtig?

Vielen Dank!
Philip
VetMed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 20:49   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Zinksulfat + Natriumhydroxid

u ist mit Avogadro verknuepft. Vom Zahlenwert sind die gleich.

Die Einheit ist g/mol
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 20:52   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Zinksulfat + Natriumhydroxid

Die Reaktion sollte besser zweistufig formuliert werden:
ZnSO4 + 2 NaOH ---- > Na2SO4 + Zn(OH)2

Zn(OH)2 + 2 NaOH ----> Na2[Zn(OH)4]

Vereinfacht:
Zn2+ + 2 OH- --> Zn(OH)2
Zn(OH)2 + 2 OH- --> [Zn(OH)4]2+

Die Atommasse = Molmasse geteilt durch Avogadrokonstante.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.10.2009, 20:58   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Zinksulfat + Natriumhydroxid

Die Reaktion erfolgt ja in zwei Stufen. Zunächst wird Zn(OH)2 gebildet, wobei die Natrium- und Sulfationen in der Lösung bleiben. Dann löst sich das Zn-hydroxid im Überschuß der OH- Ionen zum "Zinkation" und bleibt, wie alle anderen Ionen auch in der Lösung.Ob Du das in zwei Stufen formulierst, oder in einer Gesamtgleichung ist reine Geschmacksache (bzw "wie es erwünscht wird")
Unter M versteht man allgenmein die Molmasse eines Stoffes. Die Zahl wird gebildet aus der Summe der an der Formel beteiligten Atommassenzahlen.
Wenn man jetzt de Masse eines Moleküls (oder Atoms) meint, erhält die Zahl die Einheit u (atomare Masseneinheit)
Wenn es ums chemische Rechnen geht, erhält diese Zahl die Einheit g/mol , denn dann ist damit die Masse der chemischen Stoffmengeneinheit des Stoffes 1 mol gemeint. Dabei sind 1 mol = 6,023*1023 Teilchen.
Manchmal wird M auch als Abkürzung für die Konzentration einer Lösung benutzt.Eine 1M-Lösung enthält dann 1 mol der betreffenden Substanz in einem Liter Lösung. Besser ist es aber, wenn man die Konzentration direkt als 1 mol/l kennzeichnet
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 21:11   #5   Druckbare Version zeigen
VetMed  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Zinksulfat + Natriumhydroxid

Ok vielen Dank für die schnellen Antworten !
VetMed ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silber in Zinksulfat Chemikerle Allgemeine Chemie 4 03.06.2010 00:23
Kupfer in Zinksulfat BuuHuu21 Allgemeine Chemie 2 28.02.2010 11:05
Zinksulfat- dihydrat Magelina Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 25.01.2010 17:07
Zinksulfat + Natronlauge ? holakaramba Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 27.06.2008 22:06
Zinksulfat Kobiana Anorganische Chemie 0 10.08.2007 10:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:10 Uhr.



Anzeige