Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.10.2009, 19:46   #1   Druckbare Version zeigen
Anyway91  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
Bayer-Verfahren

Ich habe mal eine Frage:
Wir müssen im Praktikum Al(OH)3 aus Bauxit ausfällen.
Nun müssen wir folgende Frage beantworten:
Im Praktikumsversuch wird das Al(OH)3 aus Zeitgründen nicht durch Kristallisation mit Hilfe von Keimen gewonnen, sondern durch Fällung mithilfe von Säurezugabe. Überlegen Sie, was Gründe dafür sein könnten, dass das langsamere Verfahren der Kristallisation in der Industrie bevorzugt wird.
Ich habe schon gegoogelt und finde keine Antwort.
Wäre echt dankbar, wenn ihr mir helfen könntet.
Anyway91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 21:08   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Bayer-Verfahren

Beim "langsamen" Verfahren haben die Ionen mehr Zeit, den richtigen Kristallgitterplatz zu finden. So werden weniger störende Fremdatome in das Gitter eingebaut, das Produkt ist "reiner" und besser kristallisiert.
Bei zu schneller Fällung werden Fremdionen mitgerissen und es entsteht eine amorphe Fällung mit großer innerer Oberfläche, die wiederum die Adsorption von störenden Fremdionen begünstigt.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.10.2009, 23:04   #3   Druckbare Version zeigen
Anyway91  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Bayer-Verfahren

Vielen dank für die Antwort.
Ist auch der amphotere Charakter von Aluminiumhydroxid ein Grund dafür, warum man lieber die langsame Variante anwendet?
Anyway91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2009, 09:44   #4   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Bayer-Verfahren

Aluminiumhydroxid, das schnell gefällt wird (durch Verdünnen oder Neutralisieren z. B.), bildet einen gelartigen, extrem schwer zu filtrierenden Niederschlag. Das Filtrieren ist in diesem Fall dermaßen aufwendig, dass eine Menge Entwicklung in das "langsame Verfahren" hineininvestiert wurde. Dass das ordentlicher kristallisierte Aluminiumhydroxid zudem auch noch weniger Fremdstoffe inkludiert, ist eine glückliche Fügung. Das Hauptproblem war aber die Filtrierbarkeit.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
herstellung von al(oh)3

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bayer-Verfahren nano14 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 3 07.02.2012 15:09
Industrielle Elektrolyse-Verfahren/Diaphragma-Verfahren Lowa Physikalische Chemie 2 15.06.2011 11:00
bayer verfahren ckara Anorganische Chemie 3 20.06.2010 16:37
Bayer Verfahren - Rolle der amphorität von Al schmidii Verfahrenstechnik und Technische Chemie 2 10.01.2006 13:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:46 Uhr.



Anzeige