Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2009, 12:12   #1   Druckbare Version zeigen
bine211 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 104
Rechnen

hallo liebe leute!
ich würde mich freuen wenn mir einer weiterhelfen könnte.
ich sitze gerade vor einer rechenaufgabe und komme nich weiter.
wir müssen 100 pikomol eines hormons in 2 mikroliter herstellen und haben dazu das hormon mit der stoffmenge 10-7 mol zur verfügung. bisher haben wir den tipp bekommen, das wir das in 2 schritten machen sollen, 1. lösungsschritt, 2. verdünnungsschritt, und das das volumen in dem wir es lösen relativ groß ist. ich komm nur leider so gar nicht weiter und bekomme immer ein volumen von 2 ml raus. was stimmt da nicht?
bine211 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.10.2009, 12:36   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Rechnen

Gesuchte Konzentration: 100*10-12mol/2*10-6L.

Vorhandene Stoffmenge 10-7mol.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2009, 14:04   #3   Druckbare Version zeigen
bine211 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 104
AW: Rechnen

vielen dank erst einmal für die schnelle antwort.
das hab ich auch schon rausbekommen. und ich müsste ja jetz um das volumen rauszubekommen die die stoffmenge durch die konzentration teilen, aber dan komm ich dann eben immer auf 0,002 l raus. und das kann doch irgendwie nicht stimmen?
bine211 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2009, 14:12   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: Rechnen

Gesuchte Konzentration: 100*10-12mol/2*10-6L. = 0,00005mol/L.

Vorhandene Stoffmenge 10-7mol. V=n/c = 0,002L.

Die 10-7mol des Hormons zunächst lösen (in weniger als der berechneten Menge Lösungsmittel) bis zu einer klaren Lösung, dann auf 2mL auffüllen. So würde ich das machen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rechnen ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 24.10.2010 18:26
Rechnen bunny-mathe1 Organische Chemie 21 02.10.2010 19:03
Rechnen Nadja91 Allgemeine Chemie 5 30.09.2008 21:10
% rechnen ehemaliges Mitglied Mathematik 6 23.07.2004 12:11
% rechnen ehemaliges Mitglied Mathematik 20 14.02.2004 12:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:49 Uhr.



Anzeige