Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2009, 17:36   #1   Druckbare Version zeigen
Biokraftstoff  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Bioethanol - Studienarbeit Hilfe :)

Hallo

Ich habe ein Problem und hoffe das ihr mir helfen könnt. Soviel vornweg - ich bin nicht vom "Fach", sondern studiere Mangement [Bau,Immobilien,Infrasturktur].

Im Rahmen einer Studienarbeit, einer Energiebilianzierung der Bioethanolherstellung aus Süßkartoffel, komme ich einfach nicht weiter
Im Prozessverlauf des Maischen, Fermentieren & der Destillation "passiert" ja folgendes (korrigiert mich wenn ich falsch liegen sollte)

1. (C6H10O5)n + n H2O => n C6H12O6
2. C6H12O6 => 2 C2H5OH + 2 CO2

Soweit sogut. Ich wollte eigentlich ausrechnen aus wieviel g Stärke, ich welche Menge an Ethanol erzeugen kann. Dies wollte ich über die absoluten Molekülmassen machen, also: m
M = M / NA. Bei Stärke wäre das doch dann für ein Molekül der Kette: mM = (162,055 g/mol) / (6,022*1023 mol-1) = 2,691*10-22g.

Geht das soweit? Analog bin ich mit den anderen verfahren, und kam dann mit meiner Annahme das während des Herstellungsprozesses keine Masse verloren geht, auf folgenden Schluss: aus 2,691*10
-22g Stärke Input bekomme ich 1,529*10-22g Ethanol.

Wenn meine Annahmen korrekt wären - glaub es ja nicht - könnte ich doch jetzt mit dem durchschnittlichen Stärkegehalt von 100 g Süßkartoffel (12,65g lt. meiner Quelle) den Ethanol Output bestimmen?

Ein weiteres Problem von mir ist: Zur Verflüssigung von Maische & bei der Destillierung ist ja thermische Energie notwendig - kann ich die Größen bestimmen?

Hoffe Ihr könnt mir helfen

Vielen Dank an Euch schon mal

- Mathias



Biokraftstoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2009, 18:07   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Bioethanol - Studienarbeit Hilfe :)

Eine C6H10O5-Einheit ergibt 2 Moleküle Ethanol.
Die molare Masse beträgt rund 162 g/Mol. Daraus erhält man ca. 92 g Ethanol.
Natürlich kann man genausogut mit den Molekülmassen rechnen, wie es Du richtig gemacht hast. Nur sind die Zahlen dann unhandlicher...

Die praktische Ausbeute wird naturgemäß unter dieser theoretischen Ausbeute liegen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2009, 09:00   #3   Druckbare Version zeigen
Biokraftstoff  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Bioethanol - Studienarbeit Hilfe :)

Vieln Dank für die schnelle Antwort.

eine frage aber habe ich mindestens noch

wenn ich jetzt die rund 92 g/mol durch die avogadro konstante teile komme ich doch auf das wirkliche gewicht oder?
Biokraftstoff ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.10.2009, 09:19   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Bioethanol - Studienarbeit Hilfe :)

Zitat:
Zitat von Biokraftstoff Beitrag anzeigen
wenn ich jetzt die rund 92 g/mol durch die avogadro konstante teile komme ich doch auf das wirkliche gewicht oder?
Du erhältst die Masse von 2 Ethanolmolekülen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bioethanol aus Hefe Jabba der Hutte Allgemeine Chemie 26 16.03.2011 00:39
Bioethanol (Herstellung) julibuli Organische Chemie 2 09.11.2010 20:26
Bioethanol MaSvePaMa Organische Chemie 2 23.03.2010 13:26
puffer für studienarbeit gesucht vtler Biologie & Biochemie 7 15.01.2008 09:07
Studienarbeit an fremder Uni? PeterK Allgemeine Chemie 0 30.06.2004 23:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.



Anzeige