Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2009, 19:35   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Atommass

Hallo,

hier habe ich einige Fragen, welche die Atommasse betreffen...leider bekomme ich keinen Überblick....

in meinem chemiebuch steht, dass einzelne Atome wegen ihrer geringen Masse nicht gewogen werden können, man aber die relative Massen der Atome untereinander bestimmen kann. Aber wie hat man das denn früher bestimmen können, wenn die relative Masse die Masse eines Atoms geteilt durch das Bezugselement ist? wie z.b heute die masse eines Atoms geteilt durch 1/12 der Masse des C-6-Atoms.....auf der anderen seite schreiben die autoren, dass die Masse mit hilfe eines Massenspektrometers gemessen wird...i.wie verwirrt mich das

nächste Frage....

wieso kann man sagen, dass die relative Atommasse u gleich der molaren Masse in gramm ist?

schon einmal danke im vorraus

gruß shmu
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 20:23   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Atommass

Zitat:
wieso kann man sagen, dass die relative Atommasse u gleich der molaren Masse in gramm ist?
weil man die Avogadrozahl NA= 6,023*1023 = 1 mol so gewählt hat, daß 1 u * NA = 1 g (1 Gramm) ist.

Wenn also ein Atom eines Elementes, z.B. ein He Atom = 4,0026 u wiegt, dann wiegt 1 mol He Atome (die chemische Stoffmengeneinheit) = 4,0026 g

1 u ist ungefähr die Masse eines H-Atoms, später hat man wegen der besseren Berechenbarkeit 1 u = 1/16 O-Atom gesetzt. Wegen der Isotope, und wegen der immer genauer werdenden Meßmethoden hat man 1 u heute als 1/12 eines 126C Atoms festgelegt.
Mit der Massenspektrometrie kann man nicht die absolute Masse von Atomen bestimmen, aber sehr gut die relativen Massen eines aus Isotopen (Nucliden) bestehenden Elementes unterscheiden
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.10.2009, 21:24   #3   Druckbare Version zeigen
Botanicus Männlich
Mitglied
Beiträge: 617
AW: Atommass

Zitat:
Zitat von Auwi Beitrag anzeigen
Mit der Massenspektrometrie kann man nicht die absolute Masse von Atomen bestimmen, ...
Schlagt mich von mir aus - aber ich bilde mir ein, dass man die absolute Masse sehr wohl berechnen kann, da die Teilchen mit ganzzahliger Ladung (Elementarladung ist bekannt) in einem Feld bekannter Stärke in einem genau messbaren Kreisbogen abgelenkt werden. Physik ist so weit weg ... war das die Lorentz-Kraft?
Botanicus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:32 Uhr.



Anzeige