Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2009, 17:27   #1   Druckbare Version zeigen
parmesan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
Herstellung einer Lösung

Habe heute folgende Aufgabe bekommen: Wie stellen Sie 400ml einer 1,0 M Lösung von Salpetersäure aus konzentrierter Salpetersäure mit einem Massenanteil von w(Salpetersäure)=65% und einer Dichte von 1,504 g cm hoch -3 her?
Habe keine Ahnung wie ich das berechnen soll, hab nur die Formel für die Konzentration c= n/v und die Stoffmenge n=m/M gefunden. Ich weiß nicht mal was hier gesucht ist. Würde mich sehr freuen, wenn mir das jemand erklären kann. Lg Pamela
parmesan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2009, 17:57   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Herstellung einer Lösung

Eine 1,0 M Lösung enthält 1 mol des betreffenden Stoffes in 1 Liter der Lösung.
Wenn Du nur 400 ml = 0,4 l herstellen sollst, benötigst Du auch nur 0,4 mol HNO3 das sind 25,2 g (1 mol = 63 g)
Deine Salpetersäure enthält in 1 kg = 665 ml (weil Volumen = Masse/Dichte ist)
650 g HNO3 (wegen der 65%)
Wenn also in 665 ml 650 g sind, dann sind in 25,8 ml die gesuchten 25,2 g HNO3
Jetzt nimmst Du einen z.B. Standcylinder, in dem Du die 400 ml ablesen kannst, füllst schon mal mit ca 300 ml Wasser auf, gibst die 25,8 ml der konzentrierten Salpetersäure hinein und füllst mit Wasser auf genau 400 ml auf.
Fertig ist die Säure!
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.10.2009, 15:02   #3   Druckbare Version zeigen
parmesan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
AW: Herstellung einer Lösung

Dankeschön, habe nur nicht ganz verstanden wie ich auf die 25,8 ml komme.
lg, Pamela
parmesan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 15:16   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Herstellung einer Lösung

Ich rechne es noch einmal vor:
1 kg der Säure enthält 65% HNO3, das sind 650g
andererseits hat es ein Volumen von : (Volumen = Masse durch Dichte) 664,9 ml
Also sind in 664,9 ml der Säure 650g HNO3
Frage: in wieviel ml der Säure sind dann die notwendigen 25,2 g HNO3?
Den Dreisatz müßtest Du eigentlich lösen können:
1 g HNO3 wäre dann in 664,9:650 ml
25,2 g sind dann in 664,9*25,2:650 ml = 25,78 ml
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 16:44   #5   Druckbare Version zeigen
parmesan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
AW: Herstellung einer Lösung

Ok, hätte nur noch eine Frage: wenn in demselben Bsp. statt einer 1,0 M Lösung eine 2,5 Mol Lösung angegeben wäre müsste ich einfach die 0.4 l=0,4 mol mit den 2,5 multiplizieren und mit dem Ergebnis=1 mol weiterrechnen?

lg
parmesan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 16:53   #6   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Herstellung einer Lösung

Dann geht es noch einfacher, Du multiplizierst die benötigte Menge der Salpetersäure mit 2,5
füllst also 64,45 ml der konzentrierten Säure mit Wasser auf 400 ml auf
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 17:09   #7   Druckbare Version zeigen
parmesan weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 40
AW: Herstellung einer Lösung

Vielen Dank!
parmesan ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herstellung einer Lösung stefanbr Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 30.01.2010 14:31
Herstellung einer Lösung AussieSunny Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 17.01.2010 17:07
Herstellung einer 0,1 n Lösung ludo18 Anorganische Chemie 5 04.10.2009 12:04
Herstellung von einer Kupfersulfat-Lösung/Zinksulfat-Lösung Methansäure Anorganische Chemie 21 07.11.2006 19:06
Herstellung einer Lösung Mogli3000 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 09.06.2005 10:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:00 Uhr.



Anzeige