Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2009, 19:48   #1   Druckbare Version zeigen
Maxga  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 61
Bildungsenthalpie durch Bindungsenthalpien

Abend,
wir sollen in Chemie die Bildungsenthalpie von Essigsäure und von Aminoethan mithilfe der Bindungsenergien berechnen.
Mit Aminoethan hab ich es wie folgt gemacht:
Als erstes habe ich die Summe aller Bindungsenthalpien (5C-H,1C-C,1C-N,2N-H) in Aminoethan gebildet.
Dann stand in den Anmerkungen, dass wir davon ausgehen, dass die Stoffe aus isolierten,gasförmigen Atomen gebildet werden, also habe ich die Enthalpien berechnet, die beim Bilden der isolierten Atome entstehen, berechnet(2*Sublimationsenthalpie von Kohlenstoff,3 1/2*Dissoziationsenthalpie von Wasserstoff, 1/2* Dissoziationsenthalpie von Stickstoff). Dann habe ich diese Werte addiert mit der Summe der Bindungsenthalpien in Aminoethan * (-1), weil die Bindungen ja geknüpft werden.
Da bekam ich als Wert -66,5 kJ/Mol. Der Literaturwert ist -74.1 kJ/mol, und da das Verfahren mit den Bindungsenthalpien nur ein Näherungswert ist, kam mir das ganz gut vor. Ist das soweit richtig, oder falsch?
Bei Essigsäure habe ich das gleiche gemacht, und bekomme -349 kJ/Mol raus, aber da wurde ja nicht berücksichtigt, dass eine Doppelbildung entsteht in der Essigsäure, darum glaube ich , dass das falsch ist. Literaturwert ist auch irgendwas mit über -400kJ/Mol.
Wie kann ich das berücksichtigen?

Grüße

Geändert von Maxga (05.10.2009 um 20:12 Uhr)
Maxga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2009, 20:02   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Bildungsenthalpie durch Bindungsenthalpien

wenn ichs richtig ueberblicke ist dein ansatz korrekt
es koennte jedoch sein dass du hier einen tippfehler drin hast :

(5C-H,1C-C,2C-N,2N-H)

wg "wie stelle ich C=O dar?" meine ich zu entsinnen dass man bei dem von dir zu bearbeitenden verfahren (sofern eben keine genauer tabellierten werte geliefert werden) hilfsweise eine doppelbindung wie 2*einfachbindung in ansatz bringt

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2009, 20:19   #3   Druckbare Version zeigen
Maxga  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 61
AW: Bildungsenthalpie durch Bindungsenthalpien

Ja war ein Tippfehler.
Wegen der Doppelbindung, ich habe ja einen Literaturwert für eine C=O Bindung, und habe den auch in die Summe der Bindungsenthalpien einfließen lassen.
Weiß nur nicht, ob ich das noch irgendwie einfließen lassen muss bei der Herstellung isolierter Atome, weil ja trotzdem nur 2 Mol O-Atome gebraucht werden.
Oder anders gesagt, ich suche eigentlich nur eine Erklärung für das starke Abweichen vom Literaturwert bei der Essigsäure, hier mal meine Rechnung dazu:
Summe der Bildungsenthalpien = 1*C-C + 3*C-H + 1* C=O + 1*C-O + 1*O-H = 348 + 1239 + 745 + 358 + 463 = 3153 kJ/Mol.
2C(s);2H2;02
2*Sublimationsenthalpie von Kohlenstoff = 2*717 = 1434 kJ/Mol
+2*Dissoziationsenergie von Wasserstoff = 2*436 = 872 kJ/Mol
+1*Dissziationsenergie von Sauerstoff(Doppelbindung) = 1*498 = 498 kJ/Mol
+(-1)* Summe der Bindungsenthalpien = -1*3153 = -3153 kJ/Mol
=
Bildungsenthalpie von Essigsäure = -349 kJ/Mol

Hat sich da irgendwo ein Fehler eingeschlichen?

Grüße
Maxga ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.10.2009, 21:26   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.878
AW: Bildungsenthalpie durch Bindungsenthalpien

nein, ich kann hier keinen fehler erkennen - haette aber eine moegliche erklaerung fuer dich parat:

du berechnest das molekuel als einzelmolekuel in der gasphase

tabelliert sind m.w.n. jedoch messwerte an der tatsaechlichen, realen gasphase

essigsaeure liegt in der gasphase if memory serves als dimer vor, d.h. da sind sehr starke wasserstoff-brueckenbindungen die immer zwei von den dingern zusammenhalten

sofern du dafuer in deinen tabellen noch nen ansatz hast, pfleg doch mal "2* wasserstoffbrueckenbindung zwischen carbonsaeuren " mit ein, denn da kommt einiges zusammen

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung der Bildungsenthalpie von H2S aus den Bindungsenthalpien Chris021 Allgemeine Chemie 0 01.11.2011 19:30
Brechnung von Reaktionsenthalpien durch Bindungsenthalpien DaliaK Organische Chemie 8 15.10.2009 00:48
Berechnung der Bildungsenthalpie aus Bindungsenthalpien und Ionisierungsenergien. michl1211 Allgemeine Chemie 0 11.01.2009 15:18
P4 und N2 Bindungsenthalpien Annanaima Allgemeine Chemie 2 01.12.2008 14:31
Bindungsenthalpien & Stabilisierung durch Mesomerie redmask Allgemeine Chemie 1 31.01.2005 17:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:57 Uhr.



Anzeige