Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.09.2009, 15:21   #1   Druckbare Version zeigen
amor Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

Hallo, (tolles Forum, bin neu hier im Forum!!)

ich schreibe morgen eine Klausur, wir haben einen Chemie Fragenkatalog den ich versucht hab soweit zu verstehen und zu beantworten nur hab ich noch ein Paar Fragen die ich nicht beantworten kann, die wären:

1. Welche Bestandteile der Luft eignen sich besonders gut als Schutzgas und warum ? + Welcher davon ist am besten?


2. Warum wird bei der gravimetrischen Bestimmung von NIckel (z.b. Stahlanalyse) ein Glasfiltertigel und kein Papierfilter verwendet?


3. Was versteht man unter Wasserhärte? Welche Arten werden unterschieden und wie sind Sie beschaffen?

4. Welchen Einfluss hat die Zinnschicht auf das Korrsisonverhalten von (niedrig legierten) Stählen? Welches Schadensbild ensteht?


Habe zwar im Internet geforscht nur komm ich bei manchen Sachen wie z.B. bei Wasserhärte auf längere Texte von daher wäre ich euch sehr dankbar wenn Ihr mir die Fragen kurz und bündig (zum auswendig lernen) beantworten würdet.


Liebe Grüße
Amor aus Giessen
amor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 17:08   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

Zitat:
Zitat von amor Beitrag anzeigen
Hallo, (tolles Forum, bin neu hier im Forum!!)

ich schreibe morgen eine Klausur, wir haben einen Chemie Fragenkatalog den ich versucht hab soweit zu verstehen und zu beantworten nur hab ich noch ein Paar Fragen die ich nicht beantworten kann, die wären:

1. Welche Bestandteile der Luft eignen sich besonders gut als Schutzgas und warum ? + Welcher davon ist am besten?




2. Warum wird bei der gravimetrischen Bestimmung von NIckel (z.b. Stahlanalyse) ein Glasfiltertigel und kein Papierfilter verwendet?


3. Was versteht man unter Wasserhärte? Welche Arten werden unterschieden und wie sind Sie beschaffen?

4. Welchen Einfluss hat die Zinnschicht auf das Korrsisonverhalten von (niedrig legierten) Stählen? Welches Schadensbild ensteht?


Habe zwar im Internet geforscht nur komm ich bei manchen Sachen wie z.B. bei Wasserhärte auf längere Texte von daher wäre ich euch sehr dankbar wenn Ihr mir die Fragen kurz und bündig (zum auswendig lernen) beantworten würdet.


Liebe Grüße
Amor aus Giessen
1. Stickstoff, Edelgase Argonschweissen kennst Du??

2. Papier adsorbiert den Nickelkomplex

3. Hartes Wasser wird durch Erdalkalimetalle (Calcium, Magnesium) hervorgerufen

Permannent Haerte, Carbonathaerte (temporaer)

4. Zinn ist edler, Eisen rostet. Korrosion
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 17:08   #3   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.613
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

1. Alle Gase, die nicht oxidierend wirken, also z. B. Stickstoff (der kann allerdings bei hohen Temperaturen zu Metall-Stickstoffverbindungen weiterreagieren). Besser sind die Edelgase, z. B. Argon.

2. Wenn ich mich recht erinnere wird dies mit einem organischen Fällungsreagenz gemacht. Beim anschließenden Veraschen des Papierfilters würde das oraginsche Fällungsreagenz mit verbrennen.

3. Carbonathärte (temporäre Härte), die aus dem Vorhandensein von Hydrogencarbonat (HCO3-) resultiert. Die Carbonathärte kann aufgespalten werden in die Calcium- und Magnesiumhärte (wird hier aber nicht gemeint sein) Nichtcarbonathärte (permanente Härte), die eben aus allen nicht auf Carbonat/hydrogencarbonat Härtebestandteilen besteht (sonstige Salzanionen).

4. Ist Zinn oder Zink gemeint? Zinn und Eisen haben fast das gleiche Redoxpotential (Zinn ist etwas edler), daher dürfte es keine relevante Schutzwirkung haben (Ergänzt: vielmehr beschleunigt es sogar die Korrosion...). Zu einem Schadensbild würde ich somit einfach "Rost" schreiben.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 17:36   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
2. Papier adsorbiert den Nickelkomplex
Das ist hier nicht das Problem. Ob adsorbiert oder nicht, der Komplex würde mit gewogen werden...
Das Problem besteht darin, dass man das Papier nicht reproduzierbar trocknen kann (man müsste zur Ermittlung der Auswaage ja die Masse des Papiers von der Masse des Papiers mit Komplex abziehen). Und veraschen geht nicht, siehe jags Beitrag.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 18:37   #5   Druckbare Version zeigen
amor Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

OK ging sehr schnell vielen Dank. So ich fass dann nochmal zusammen mit dem was ich auch gefunden haben in Büchern etc.

zu 1.) Alle Gase die die sind Oxidierend wirken. Stickstoff eignet sich besonders gut als Schutzgas. Edelgase sind besser, der beste wäre Argon!

zu 2.) Wasser, das Calcium- und Magnesiumionen enthält ist hart. Eine Unterscheidung wie folgt:

++ // sulfate u. chloride // permanente (bleibende) Härte , bleibt auch in der Lösung nach dem Kochen z.B.

++ // Hydrogencarbonate // tempörere Härte (vorübergehende Härte, lässt sich z.B. nach dem Kochen lösen)

Bestimmt kann man die Wasserhärte z.B. mit der Seifenmethode


zu 3.)Der Papierfilter ist nicht resistent genug gegen die Trocknungsmethoden.


zu 4.) Zinn hat den etwas edleren Charatker als Eisen. Daher keine Schutzfunktion. Schadensbild - Rost ? hört sich so umgangssprachlich an


vielen vielen dank!

hätte noch 2-3 Fragen, dann ist aber auch schluss

1.. = An einem Schiffsrumpf aus Stahl sind in direktem Kontakt Magnesium-Blöcke befestigt - warum ?

2. Bei der Verwendung von Aluminium gibt es auf Grund seiner chemischen Eigenschaften hinsichtlich des Korrosionsverhalten Vor-und Nachteile. Welche sind das ?

3.Bei der fotometrischen Manganbestimmung werden sowohl Stahlprobe als auch Standardlösungen (Mn2+) einer Vorbehandlung mit Kaliummetaperiodat(KIO4) unterzogen! Wozu dient dieser Schritt? Könnten die Proben auch ohne Vorbereitung direkt im Fotometer vermessen werden? (Begründen!)

soo wirklich die letzte (dann hab ich 120 Fragen komplett)

- Forumlieren Sie die Reaktionsgleichung für die Entstehung von Kesselstein aus Hartem Wasser!
Ist das tem. oder permanente Wasserhärte?


Vielen Dank im voraus teilweise (kl. stichpunkte) hab ich die fragen aber ich ergänze sie anbei noch
amor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 18:44   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

Zitat:
Zitat von amor Beitrag anzeigen
OK ging sehr schnell vielen Dank. So ich fass dann nochmal zusammen mit dem was ich auch gefunden haben in Büchern etc.

zu 1.) Alle Gase die die sind Oxidierend wirken. Stickstoff eignet sich besonders gut als Schutzgas. Edelgase sind besser, der beste wäre Argon!

zu 2.) Wasser, das Calcium- und Magnesiumionen enthält ist hart. Eine Unterscheidung wie folgt:

++ // sulfate u. chloride // permanente (bleibende) Härte , bleibt auch in der Lösung nach dem Kochen z.B.

++ // Hydrogencarbonate // tempörere Härte (vorübergehende Härte, lässt sich z.B. nach dem Kochen lösen)

Bestimmt kann man die Wasserhärte z.B. mit der Seifenmethode


zu 3.)Der Papierfilter ist nicht resistent genug gegen die Trocknungsmethoden.


zu 4.) Zinn hat den etwas edleren Charatker als Eisen. Daher keine Schutzfunktion. Schadensbild - Rost ? hört sich so umgangssprachlich an


vielen vielen dank!

hätte noch 2-3 Fragen, dann ist aber auch schluss

1.. = An einem Schiffsrumpf aus Stahl sind in direktem Kontakt Magnesium-Blöcke befestigt - warum ?

2. Bei der Verwendung von Aluminium gibt es auf Grund seiner chemischen Eigenschaften hinsichtlich des Korrosionsverhalten Vor-und Nachteile. Welche sind das ?

3.Bei der fotometrischen Manganbestimmung werden sowohl Stahlprobe als auch Standardlösungen (Mn2+) einer Vorbehandlung mit Kaliummetaperiodat(KIO4) unterzogen! Wozu dient dieser Schritt? Könnten die Proben auch ohne Vorbereitung direkt im Fotometer vermessen werden? (Begründen!)

soo wirklich die letzte (dann hab ich 120 Fragen komplett)

- Forumlieren Sie die Reaktionsgleichung für die Entstehung von Kesselstein aus Hartem Wasser!
Ist das tem. oder permanente Wasserhärte?


Vielen Dank im voraus teilweise (kl. stichpunkte) hab ich die fragen aber ich ergänze sie anbei noch
Zu 1. Das Schiff wuerde sonst verrosten und irgend wann sinken.

Zu 2. Aluminium ist sehr unedel. Jedoch die Oxidschicht schuetzt es vor weiteren oxidieren.

zu 3. Wie geht die Analyse genau? Periodat oxidiert zumindest Mangan-II zu Permanganat.

zu 4. Ca(HCO3)2 => CaCO3 + H2O + CO2 Siehe auch Tropsteinhoehle.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 18:55   #7   Druckbare Version zeigen
amor Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

Magnesim = Opferanode ?
amor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 19:03   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

So ist es.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 19:13   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

Zitat:
zu 4.) Zinn hat den etwas edleren Charatker als Eisen. Daher keine Schutzfunktion. Schadensbild - Rost ? hört sich so umgangssprachlich an
Wissenschaftlich: Es bildet sich ein Lokalelement mit Eisen als Anode.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2009, 19:25   #10   Druckbare Version zeigen
amor Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Ein Paar Fragen zur Chemie - dringende Hilfe benötigt :)

fein fein

sonst noch irgendwelche anregungen, verbesserungen
amor ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ein paar Fragen zur Org. Chemie benita02 Organische Chemie 14 12.09.2010 15:35
Ein paar Fragen zur nächsten Chemie-Arbeit Gery Allgemeine Chemie 14 29.06.2010 20:21
Ein paar Fragen zur Chemie baugi123 Allgemeine Chemie 3 23.05.2010 13:58
Ein paar Fragen zu Chemie baugi123 Organische Chemie 3 09.05.2010 13:14
Ein paar Fragen zur Chemie der Metalle ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 9 23.02.2003 22:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:09 Uhr.



Anzeige