Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2003, 17:51   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ligninentfernung und Bleiche bei der Papierherstellung

Hi,
ich muss ein Referat über die Papierherstellung halten.
Leider habe ich keine Reaktionsgleichungen und genaue Erklärungen zum Sulfitauschlussverfahren und zu Bleiche gefunden.
Beim Sulfitausschlussverfahren entstehen ja Ligninsulfonsäuren, deren Salze dann in Wasser lösbar sind.
Aber wie entstehen die Sulfonsäuren? Kann mir das vielleicht jemand anhand einer Reaktionsgleichung erklären?

Bei der Papierbleiche habe ich auch nur Aufzählungen möglicher Bleichmittel gefunden, jedoch keine Erklärung für den chem. Vorgang.

Wäre für Hilfe wirklich sehr dankbar
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2003, 18:06   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Willkommen im Forum!

Könnte dies weiterhelfen?
http://www.ipwonline.de/download/zellchem/2001/dp_0601.pdf

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.04.2003, 19:45   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Sehr interessant auf jedenfall.
Aber leider wird in dem Artikel auch bereits von Ligninsulfonsäuren ausgegangen, aber nicht erklärt wie sich diese beim Sulfidauschlussverfahren bilden.
In dem Verfahren werden Holzschnitzel in einer NaOH und MgHSO3 Lösung gekocht.
Dabei entstehen diese "Ligninsulfonsäuren".
Nur über diese Reaktion hab ich leider nichts gefunden
Also was für eine Reaktion zwischen dem Lignin und der Lösung abläuft.

Bei der Bleiche wird das Lignin ja aus dem Zellstoff entfernt oder seine Eigenschaften verändert ( reversible Bleiche).
Aber wie entfernt z.B. H2O2 oder auch ein Chlorbleichungsmittel das Lignin?


Aus dem Artikel hab ich aber trotzdem einiges nützliches für mein Referat bekommen, danke

P.s. weiss jemand wie ich die tiefgestellten Zahlen ( z.B. bei H2O2) im Word hinbekommen kann?

Geändert von Daniel19 (28.04.2003 um 19:53 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2003, 20:12   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Daniel19


P.s. weiss jemand wie ich die tiefgestellten Zahlen ( z.B. bei H2O2) im Word hinbekommen kann?
Format, Zeichen, tiefgestellt

Gibt, glaube ich, auch einen Shortcut dafür...

Ein bisschen zur Ligninchemie:

http://www.cellulose-papier.chemie.tu-darmstadt.de/Deutsch/Vorlesungen_und_Veranstaltungen/Vorlesungen/Nachwachsende_Rohstoffe/PDF/14_Nutzung_Lignin.pdf

Hier ist sogar eine schöne Ligninstruktur drin:
http://www.kursus.kvl.dk/shares/traetek/300_materialer/1_noter/Kap11-02.pdf
Wenn Du Schwedisch kannst, wirst Du auch den Rest verstehen...
(Mit etwas Phantasie gehts auch ohne Sprachkenntnisse).

Die Sulfonsäuregruppen sollen so entstehen, dass einzelne Etherbrücken geöffnet werden und sich dort die Hydrogensulfitionen anlagern.

Mit Wasserstoffperoxid oder Chlor ergeben sich eine Menge Reaktionsmöglichkeiten...
Angriffspunkte sind z. B. Doppelbindungen, die epoxidiert bzw. chloriert werden können. Die Reaktionsprodukte können hydrolysiert und weiter oxidiert werden und zerfallen irgendwann in Bruchstücke.
Ursache der Entfärbung wird wohl die Unterbrechung langer konjugierter Doppelbindungssysteme sein.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sulfatverfahren bei Papierherstellung coco124 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 4 06.01.2017 18:33
Wasserglas-Stabilisator bei bleiche Wirkung? Pauletta Allgemeine Chemie 6 15.11.2011 20:26
welche kräfte wirken bei der ionischen Bindung und bei der kovalenten? steterpan Allgemeine Chemie 2 19.06.2011 12:29
Funktion von Pyran-Ring bei der Papierherstellung yarramalong Organische Chemie 1 22.03.2010 11:39
Reaktionen bei der Papierherstellung Red_Wraith Allgemeine Chemie 2 16.10.2005 18:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.



Anzeige