Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2009, 20:24   #1   Druckbare Version zeigen
chrissy1991 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
chemieaufgabe-versteh ich nicht

Hallo Leute, ich schreibe am Montag einen Chemie-Test und ich verstehe nichts ! Könnt ihr mir bitte helfen ^^ danke im Vorraus...

Aufgabe


Gegeben sind folgende Stoffe: MgCl2 NF3 Cl2
Gib jeweils begründet an, welche Bindungsart in den Teilchen der einzelnen Stoffe
vorliegt.

-Muss man hier die elektronegativität ausrechnen??wenn ja was hat das mit den Zahlen zu tun ^^? wie finde ich am besten heraus, welche bindungsart die haben ?

Geändert von chrissy1991 (24.09.2009 um 20:29 Uhr)
chrissy1991 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 21:05   #2   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

Willkommen hier!

Das ist das falsche Unterforum für Fachbeiträge

Öffne das Unterforum "Allgemeine Chemie" und erstelle dort diesen Beitrag neu. Das erhöht auch die Chance, dass andere User antworten
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 21:12   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

Thema verschoben. Bitte keinen Doppelthread initiieren.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 22:17   #4   Druckbare Version zeigen
Blausiegel Männlich
Mitglied
Beiträge: 35
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

Hallo, Chrissi
deine Idee mit den Elektronegativitäten ist schonmal ganz gut.
Der Elektronegativitätswert bedeutet, ziemlich verallgemeinert, wie stark ein bestimmtes Element ein Elektron an sich zieht.

Was die Bindungstypen angeht, unterscheidet man zwischen:
-ionischer Bindung
-kovalenter Bindung
-metallischer Bindung (die hier mal aussenvor gelassen wird, da sie etwas spezieller ist).

Um die Bindungstypen zu unterscheiden, gibt es nicht ganz eindeutige Richtlinien...mir wurde beigebracht, bei einer Elektronegativitätsdifferenz von mindestens 1,5 von einer ionischen Bindung auszugehen. Ist die Differenz kleiner, spricht man von einer kovalenten Bindung.
Ich denke, damit und mit einem Blick ins Periodensystem solltest du die Aufgabe lösen können - du kannst deine Ergebnisse gerne hier posten.

Etwas genauer betrachtet gibt es übrigens keine rein ionischen oder kovalenten Bindungen, sondern Kombinationen beider Formen bei denen mal die eine, mal die andere überwiegt. Für einen Schultest sollte aber eine allgemeine Betrachtung ausreichend sein, denke ich zumindest.

Gruß
Blausiegel
Blausiegel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 13:33   #5   Druckbare Version zeigen
Schueler0815 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 34
Bestimmung des Löslichkeitsprodukts von Calciumhydroxid

hallo... ich hab folgendes problem.. ich schreib am dienstag de chemieklausur und hab iwie keine ahnung wie ich folgende aufgabe rechnen soll:

Calciumhydroxid wurde in Natronlauge der Konzentration 0,1 mol/l gelöst.20ml der gesättigten Lösung benötigen zur Neutralisation 21,8ml HCL (0,1mol/l). Wie groß ist die Konzentration der Calcium-ionen? Berechen sie aus dem Ergebnis der Titration das Löslichkeitsprodukt von Calciumhydroxid.
Schueler0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 13:52   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

Wie ist das Löslichkeitsprodukt für Ca(OH)2 definiert und welchen Wert hat es?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 14:01   #7   Druckbare Version zeigen
Schueler0815 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 34
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

also K(caoh2) = c(ca2+) * c^2(oh-)

und im buch steht dass das löslichkeitsprodukt von caoh2 = 4*10^-6 (mol/l)^3

iwie hab ich das auch noch ned ganz raus wie man die hochzahlen schreibt...
Schueler0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 14:02   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

Und wieviel HCl (in mmol) wurde gebraucht?

Zitat:
Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen benutzen:

oder

http://www.chemieonline.de/forum/announcement.php?f=21&a=54

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 14:05   #9   Druckbare Version zeigen
Schueler0815 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 34
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

mh..das steht ja nicht in de aufgabe also denk ich ma dass man das berechnen kann...ich häts so gemacht:

c = n/v
-> n = c*v
n= 0,1mol/l * 0,0218 l = 0,00218 mol = 2,18mmol
stimmt das so?
Schueler0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 14:10   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

Zitat:
20ml der gesättigten Lösung benötigen zur Neutralisation 21,8ml HCL (0,1mol/l).
21,8 ml x 0,1 mmol/ml = 2,18 mmol HCl

Wieviel mmol Ca(OH)2 entspricht das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 14:20   #11   Druckbare Version zeigen
Schueler0815 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 34
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

[*]mhm...2,18mmol / 2 = c(CaOH2) / 4,75 mmol

Geändert von bm (26.09.2009 um 14:27 Uhr)
Schueler0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 14:23   #12   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.887
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

sieht doch schon mal ganz gut aus..


nu ists nur noch die frage was wir mit diesem HCl-verbrauchs-wert machen um daraus auf dein loeslichkeitsprodukt zu kommen. dazu ein paar hilfs-fragen:

- welchen verbrauch haettest du gehabt wenn du die NaOH in der du das Ca(OH)2 aufgeloest hast direkt titriert haettest?

- woher kommt der mehrverbrauch?

- du hast jetzt zwei werte fuer [OH-], naemlich einmal den wert aus der titration, und einmal den aus der mehrverbrauchs-berechnung eben. unterschied klar? mit welchem musst du spaeter beim loeslichkeitsprodukt weiterrechnen, und welchen brauchst du fuer die [Ca2+] berechnung, wie kannst du aus diesem mehrverbrauch auf deine [Ca2+] zurueckschliessen ?

- wenn du sodann [Ca2+] sowie [OH-] dieser gesaettigten suppe hast, wie kommst du daraus auf das allgemeine loeslichkeitsprodukt des Ca(OH)2 ?


gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 14:30   #13   Druckbare Version zeigen
Schueler0815 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 34
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

hö?... also jetzt bin ich verwirrt >.<
Schueler0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2009, 14:32   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

Zitat:
Calciumhydroxid wurde in Natronlauge der Konzentration 0,1 mol/l gelöst. 20ml der gesättigten Lösung benötigen zur Neutralisation 21,8ml HCL (0,1mol/l).
Wieviel HCl braucht es, wenn kein Ca(OH)2 in der NaOH gelöst wäre?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.09.2009, 14:34   #15   Druckbare Version zeigen
Schueler0815 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 34
AW: chemieaufgabe-versteh ich nicht

keine ahnung..zieh ich da die beiden vlumen ab sodass ich 1,8 l raushab?
oder wie...
Schueler0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ich versteh die Strukturen nicht... dummie Organische Chemie 7 08.05.2012 14:15
organische chemie...ich versteh es nicht!! brauche_hilfe Organische Chemie 9 02.01.2012 14:36
Ich versteh Hausaufgabe nicht - Metalle & Metallsalze Chemie_Beste Allgemeine Chemie 8 18.05.2011 11:33
Reaktionsgleichungen - ich versteh die einfachsten Dinge nicht onetwothree Allgemeine Chemie 1 29.10.2008 10:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:50 Uhr.



Anzeige