Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2009, 07:03   #1   Druckbare Version zeigen
komato  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Achtung Gesetzmäßigkeiten im PSE

hallo, ich schreibe morgen eine chemiearbeit (11 klasse) und bräuchte dringend hilfe!!

wir haben das thema gesetzmäigkeiten im periodensystem, haben uns mit kation und anion beschäftigt, welche ionen bestimmte elemente bilden und hauptgruppen und perioden die ansteigen oder abnehmen, ich habe das thema ÜBERHAUPT NICHT verstanden, da ich auch beim gesamten thema periodensystem gefehlt hatte und nicht nachgeholt ich verzweifle grad, weil meine notizen komplett nutzlos sind und ich nichts passendes im internet finde, wikipedia hab ich auch schon versucht, ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen, ich wäre sehr dankbar
komato ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.09.2009, 07:13   #2   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.038
AW: Gesetzmäßigkeiten im PSE

Metalle bilden Kationen, das heißt sie geben alle Außenelektronen ab, so dass eine neue volle Elektronenschale die äußerste wird. Und Nichtmetalle bilden Anionen, das heißt sie nehmen so viele Elektronen auf, bis ihre äußerste Elektronenschale voll ist. Und das ist auch Sinn und Zweck der ganzen Sache. Das nennt sich das Streben nach dem Edelgaszustand. Da Metalle Elektronen abgeben sind die Kationen positiv geladen, da die Elektronen ja eine negative Elementarladung besitzen. Und die Anionen sind demnach negativ. Hat ein Metall ein Elektron abgegeben ist das Kation einfach positiv geladen. Hat es zwei abgegeben ist es zweifach positiv geladen und so weiter. Und das selbe auch bei den Anionen. Ein aufgenommenes Elektron heißt einfach negativ geladen, zwei Elektronen aufgenommen heißt zweifach negativ geladen und so weiter.

Und zur Bildung der Ionen kommt es wenn wenn Nichtmetalle mit Metallen reagieren. Also wenn zum Beispiel Natrium und Chlor miteinander reagieren. In diesem Falle gibt jedes Natriumatom ein Elektron ab, welches von Chloratomen aufgenommen wird. So haben beide dann eine volle Außenschale. Und die Natriumkationen sind also einfach positiv und die Chloranionen einfach negativ geladen. Das Produkt dieser Reaktion ist Natriumchlorid, auch als Kochsalz bekannt.

Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

Geändert von shipwater (22.09.2009 um 07:21 Uhr)
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2009, 07:14   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Gesetzmäßigkeiten im PSE

http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/4/cm/pse.vlu.html
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2009, 19:51   #4   Druckbare Version zeigen
komato  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Gesetzmäßigkeiten im PSE

das hilft mir auf jedenfall schon weiter, danke !
komato ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gesetzmäßigkeiten im pse

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesetzmäßigkeiten von organischen und anorganischen Stoffen Line Allgemeine Chemie 3 27.03.2012 11:08
Gesetzmäßigkeiten der Lichtabsorption bluejean Allgemeine Chemie 3 24.02.2010 19:20
gesetzmäßigkeiten von organischen säuren Skittel Organische Chemie 1 12.08.2009 16:30
Gesetzmäßigkeiten in der Thermodynamik Konfusel Physikalische Chemie 1 09.09.2008 00:00
PSE hannahpeace Allgemeine Chemie 1 28.08.2007 11:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:47 Uhr.



Anzeige