Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2009, 14:04   #1   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
Auswertung

So, ich sollte 100ml in ein Kalorimeter geben und danach 10g eines Salzes hinzufügen (NH4CL; CaCl2; NaCl, NaOH). Nicht alle auf einmal, sondern jedes Salz war ein Durchgang.
Vor und nach der Zugabe des Salzes musste ich die Temp. messen.

Meine Beobachtungen waren:
Vor:
22°C_|_22°C_|_22°C_|_23°C
Danach:
17°C_|_26°C_|_21°C_|_22°C
Differenz:
5°C_|_4°C_|_1°C_|_22°C

Nun soll ich die Reaktionsgleichungen aufschreiben:
H2O + NH4CL --> NH4 + Cl
H2O + CaCl2 --> Ca + 2Cl
H2O + NaCl --> Na + Cl
H2O + NaOH --> Na + OH

Das ist ja eigentlich nur die Neutralisation rückwärts oder??

Als nächstes soll ich die Enthalpieänderung {\Delta}RH
berechnen:

reicht es, wenn ich einfach die Differenz der Temperaturen nehme?

Als nächstes soll ich die Wärmemenge, die aufgenommen oder abgegeben wurde mit Hilfe dieser Formel ausrechnen:

Q = c {\cdot} m {\cdot} {\Delta}T

1.) Q = c {\cdot} 10g {\cdot} 5°C
2.) Q = c {\cdot} 10g {\cdot} 4°C
3.) Q = c {\cdot} 10g {\cdot} 1°C
4.) Q = c {\cdot} 10g {\cdot} 22°C

c=Konzentration, aber wie errechnet man es?

ich habe noch folgende Formel in Erinnerung:
c = {\frac{n}{V}}
Doch n und V habe ich nicht oder habe ich diese übersehen?

Ich freue mich über jede Hilfe
Danke.
__________________
Gruß Marvin

Geändert von Marvin92 (20.09.2009 um 14:08 Uhr) Grund: noch nicht fertig
Marvin92 ist offline  
Alt 20.09.2009, 14:54   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Auswertung

4. Ist doch auch nur 1 Grad, nicht 22 Grad.

V = 100 ml, und n = m/M M = molare Masse der Salze.

Die Salze dissoziieren. Also man schreibt NaCl => Na+ + Cl-
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline  
Alt 20.09.2009, 15:08   #3   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
AW: Auswertung

da habe ich mich verschrieben muss 45°C heißen.

also, so müsste die Tabelle richtig sein:

Meine Beobachtungen waren:
Vor:
22°C_|_22°C_|_22°C_|_23°C
Danach:
17°C_|_26°C_|_21°C_|_45°C
Differenz:
5°C_|_4°C_|_1°C_|_22°C
__________________
Gruß Marvin
Marvin92 ist offline  
Alt 20.09.2009, 19:31   #4   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
AW: Auswertung

Woher weiß ich die molare Masse eines Salzes?
__________________
Gruß Marvin
Marvin92 ist offline  
Alt 20.09.2009, 19:36   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Auswertung

In dem man die molaren Massen der Atome eines Salzes im Periodensystem abliest und aufaddiert. Beispiel NaCl ca. 23 + 35,5 = 58,5 g/mol
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline  
Alt 20.09.2009, 20:00   #6   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
AW: Auswertung

wie kürze ich denn g/mol mit ml?
und was hat Q für ne Einheit?
__________________
Gruß Marvin
Marvin92 ist offline  
Alt 20.09.2009, 20:10   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Auswertung

Wo musst Du g/mol mit ml kuerzen?

Jetzt sehe ich das erst. Das c was Du brauchst ist nicht die Konzentration sondern die spezifische Waermekapazitaet von Wasser

http://www.wasser-wiki.de/doku.php?id=wasser_eigenschaften:waermekapazitaet:start

Q hat die Einheit Joule bzw. Kilojoule, frueher Kilokalorien.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (20.09.2009 um 20:15 Uhr)
Nobby ist offline  
Alt 20.09.2009, 20:37   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Auswertung

Die Dissoziation von NaOH in Wasser ist nicht die "Neutralisation rückwärts". Eine Neutralisation ist dem Wesen nach die Reaktion von H+ mit OH- zu Wasser.

Eine Enthalpieänderung (delta_H) ist auch nicht dasselbe wie eine Temperaturänderung.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline  
Alt 20.09.2009, 20:47   #9   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
AW: Auswertung

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Eine Enthalpieänderung (delta_H) ist auch nicht dasselbe wie eine Temperaturänderung.
Wie berechne ich die Enthalpieänderung?
Was bedeutet das kleine R/r nach dem Delta?

So sehen meine Rechnungen aus:
1.) 4,18 * 100 * 5 = 2090J
2.) 4,18 * 100 * 4 = 1672J
3.) 4,18 * 100 * 1 = 418J
4.) 4,18 * 100 * 22 = 9196J
stimmen die so?
__________________
Gruß Marvin
Marvin92 ist offline  
Alt 20.09.2009, 20:54   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Auswertung

Eine Enthalpieänderung ist gleich mit der unter konstantem Druck (hier der Fall) ausgetauschten Wärmemenge. Die Wärmemenge Q, die aufgenommen oder abgegeben wird errechnet sich als Produkt der spezifischen Wärmekapazität (Wasser 4.18 JK-1g-1), der Masse des verwendeten Wassers (hier 100 g) und der Temperaturänderung in K.

lg

EDIT Das "r" hinter dem deltaH steht für "Reaktion" - es sind ja Reaktionsenthalpien bestimmt worden.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline  
Anzeige
Alt 20.09.2009, 21:59   #11   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
AW: Auswertung

also ganz verstehe ich nicht was Enthalpie bedeutet
__________________
Gruß Marvin
Marvin92 ist offline  
Alt 21.09.2009, 14:09   #12   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
AW: Auswertung

Zitat:
Zitat von Marvin92 Beitrag anzeigen
So sehen meine Rechnungen aus:
1.) 4,18 * 10 * 5 = 209J
2.) 4,18 * 10 * 4 = 167,2J
3.) 4,18 * 10 * 1 = 41,8J
4.) 4,18 * 10 * 22 = 919,6J
Bedeuten diese Zahlen, die Wärmeaufnahme?
Weil ich glaube zu wissen, dass wenn die Zahlen negativ sind, dieser Betrag abgegeben wurde (klingt ja auch logisch), aber da diese Zahlen positiv sind, müsste der Betrag also aufgenommen worden sein, oder?

Wie lautet die Formel für ein Gemisch aus Eisenpulver und Schwefelpulver, die im Massenverhältnis 7:4 gemischt sind?
einfach nur Fe4S7?
__________________
Gruß Marvin

Geändert von Marvin92 (21.09.2009 um 14:35 Uhr)
Marvin92 ist offline  
Alt 21.09.2009, 17:31   #13   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Auswertung

Formeln gibt es nur für Reinstoffe, nicht für Gemische.
Wenn das Eisen-Schwefel Gemisch reagiert, entsteht Eisen(II)-sulfid, FeS.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline  
Alt 21.09.2009, 17:35   #14   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
AW: Auswertung

hmm... aber wie könnte denn eine Reaktionsgleichung aussehen, wenn das Eisenschwefel-gemisch oxidiert?
__________________
Gruß Marvin
Marvin92 ist offline  
Alt 21.09.2009, 20:35   #15   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Auswertung


Fe + S --> FeS

EDIT Das Gemisch "oxidiert" auch nicht. Es reagiert. Das ganze ist eine Redoxreaktion. Das Eisen wird oxidiert und der Schwefel reduziert. In welche Klasse gehst Du ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline  
Anzeige


Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MS Auswertung fuzzi1234 Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 21.06.2011 08:01
IR Auswertung Helionet Analytik: Instrumentelle Verfahren 13 20.11.2010 19:57
Auswertung Marvin92 Allgemeine Chemie 5 12.01.2010 23:51
IR Auswertung Nickname1814 Organische Chemie 6 12.01.2009 21:43
GC-MS Auswertung ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 16 17.07.2006 19:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:11 Uhr.



Anzeige