Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2009, 21:30   #1   Druckbare Version zeigen
Gunslinger Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 48
Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Hallo liebe Community,

Ich stehe derzeit vor einem Problem, und hoffe, dass eure Erfahrung mir dabei helfen kann. Unter euch gibt ja sicher viele, die schon wissenschaftliche Publikationen geschrieben haben.
Folgendes ist das Problem: ich bin Student im fünften Semester und habe gerade ein Mitarbeiterpraktikum in der OC absolviert. Das Protokoll zu diesem Praktikum soll nun zum ersten Mal so abgefasst werden, als wenn es sich dabei um eine wissenschaftliche Publikation handelt.
Die Gliederungspunkte sind also: Einleitung, Ergebnisse, Experimenteller Teil, Literaturverzeichnis (Hab ich noch was vergessen? Diskussion kann ich weglassen).
Expermenteller Teil ist klar, da kommen die Arbeitsvorschriften und die Charakterisierung der Produkte rein (in meinem Fall nur NMR).
Aber in die Einleitung, was soll da rein? Nach welchem Mechanismus die Reaktionen verlaufen? Was die Hintergründe der Theorie betrifft, so habe ich davon ziemlich wenig Ahnung, habe ja nur 3 Wochen an dem Projekt gearbeitet. Ein bißchen was habe ichmir durch ältere Paper zu dem Thema angeeignet, aber was ich davon da reinschreiben soll, weiß ich nicht.
Was kommt zu den Ergebnissen? Das einzige, was ich in dem Praktikum gemacht habe, war, ein paar Präparate herzustellen, welche Ergebnisse soll ich da großartig festhalten?
Ich würde ja meine Assistentin dazu fragen, aber die ist blöderweise im Moment im Urlaub. -.-

Mein Thema ist übrigens die Synthese von Carbinen mittels Hay-Kupplung. Also erstmal Butadiin. Dann kann man durch anfügen von Platin-Endgruppen die C-Ketten verlängern (was ioch gemacht habe). Mehr wars eigentlich nicht.

Wäre super nett wenn mir jemand helfen könnte!
Danke schonmal
Gunslinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2009, 21:39   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

In der Einleitung macht man eine kurze (!) historische Beschreibung des behandelten Problems und verweist auf Arbeiten, die sich mit diesem oder ähnlich gelagerten Problemen befassen. Dann erklärt man kurz, worin nun des Ziel des vorliegenden Papers liegt und wie bzw ob dieses erreicht wird.
Es läuft imho oft darauf hinaus, dass die meisten Literaturverweise in der Einleitung vorkommen (weil das, was danach kommt, ja neu ist - sozusagen ein Erkennungsmerkmal eines guten Papers).

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2009, 21:43   #3   Druckbare Version zeigen
Gunslinger Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 48
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Ok, also kann ich in der Einleitung quasi die älteren Paper kurz zusammenfassen. Danke für die Antwort!
Und was kommt dann zu den Ergebnissen?
Gunslinger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.09.2009, 21:46   #4   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
die meisten Literaturverweise in der Einleitung vorkommen
Mmhh, "Materials and Methods" hat normalerweise auch einige Refrences, gerade, wenn man ein etabliertes Verfahren wie NMR verwendet.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2009, 02:48   #5   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Zitat:
Zitat von Gunslinger Beitrag anzeigen
Expermenteller Teil ist klar, da kommen die Arbeitsvorschriften und die Charakterisierung der Produkte rein (in meinem Fall nur NMR).
[...]
Was kommt zu den Ergebnissen? Das einzige, was ich in dem Praktikum gemacht habe, war, ein paar Präparate herzustellen, welche Ergebnisse soll ich da großartig festhalten?
Der experimentelle Teil umfasst die Methoden, die du verwendet hast und keinerlei Ergebnisse. Hier beschreibst du also wie du Synthesen durchgeführt hast und wie du die Produkte charakterisiert hast.

Bei den Ergebnissen schreibst du dann was bei deinen Synthesen rauskam; ob es das war, was du wolltest oder gar was ganz anderes entstanden ist; das kannst du mittels der Ergebnisse deiner Charakterisierung der Produkte zeigen.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2009, 18:11   #6   Druckbare Version zeigen
Gunslinger Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 48
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Und wo kommt rein, nach welchem Mechanismus beispielsweise die Reaktionen verlaufen?
Gunslinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2009, 19:47   #7   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Du könnest Dir z.B. auch mal eine Dissertation aus dem Arbeitskreis, in dem Du warst, über die Uni-Bib besorgen...
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2009, 19:58   #8   Druckbare Version zeigen
malbi Männlich
Mitglied
Beiträge: 388
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Dissertation halte ich für etwas übertrieben, einfach in die Bibliothek gehen und ein bisschen in den aktuellen ausgaben der Fachpresse blättern.
malbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2009, 20:03   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Zitat:
Zitat von Gunslinger Beitrag anzeigen
Und wo kommt rein, nach welchem Mechanismus beispielsweise die Reaktionen verlaufen?
Wenn Du den Mechanismus nicht selbst aufgeklärt hast (wenn das also nicht Teil der Arbeit ist), kannst du ja nur Mutmassungen über den Mechanismus anstellen. Die würde ich dann lediglich am Rande erwähnen, in der Schlussfolgerung, wo man ja manchmal auch einen Ausblick auf noch zu erledigende, weiterführende Arbeiten gibt. Aber vorsichtig und nie zu ausführlich, um nicht andere auf gute Ideen zu bringen
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2009, 14:00   #10   Druckbare Version zeigen
Kalomel Männlich
Mitglied
Beiträge: 948
AW: Abfassen eines wissenschaftlichen Papers

Abstract nicht vergessen!
__________________
Wissen ist gefährlich, Unwissen die Gefahr!

"Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, dass meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken."
(J.W.Goethe: Die Leiden des jungen Werther)
Kalomel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Analyse eines Papers fubuliliyu Organische Chemie 1 14.11.2011 23:37
Frage zum wissenschaftlichen Zitieren Oberzembo Allgemeine Chemie 3 16.02.2009 22:14
Sammlung von Papers? R_Frost Bücher und wissenschaftliche Literatur 5 15.09.2006 09:10
papers zu Agricuture kingfisher Biologie & Biochemie 3 15.09.2005 20:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:34 Uhr.



Anzeige