Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2009, 09:41   #1   Druckbare Version zeigen
Mondsikel Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Grätzel-Zelle Chemie/Bio/Physik entlich alles

Hallo.

Ersteinmal für die unter euch die nicht wissen was eine Grätzel-Zelle ist;

Die Grätzel-Zelle wurde 1990 von Michael Grätzel aus der Schweiz Erfunden und 1992 patentieren.

An sich ist eine Grätzel-Zelle ,so ähnlich wie eine normale Solarzelle, eine Zelle die mit Sonnenenergie arbeitet, jedoch und das macht sie so besonders arbeitet sie mit Photosynthese.
Die Grätzell-Zelle besteht hauptsächlich aus 2 Stromleitfähigen Gläsern welche mit Zinndioxid beschichtet sind. Zwischen den beiden Gläsern befindet sich eine schicht Titandioxid,eine schicht Pflanzlicherfarbstoff (Brombeeren saft oder Malvenblüten Tee eignet sich bisher am besten), als Katalysator Jod und eine dünne schicht Graphit.
Im endeffekt scheint das Sonnenlicht auf den Farbstoff welcher dadurch angeregt wird, und ein Elektronenaustausch zustande kommt.



So das ist soweit die Funktionsweise der Grätzel-Zelle.

Das Hauptproblem ist nun jedoch der Wirkungsgrad der Zelle welche ich glaube momentan nur 11% oder so beträgt.


Da ich momentan nur ein FÖJ mache und mich dazu nocht nicht soooo genau auskenne und wir hier auch nicht die Technischen Voraussetzungen haben wollte ich mal fragen ob sich hier jemand damit besser auskennt oder ob jemanden ein paar ideen einfallen die Zelle effizienter zu machen. Momentan probieren wir hier ersteinmal den am besten geeigneten Farbstoff herauszu finden welcher am besten im violettten/blauen bereich sein sollte da dieser Farbton besonders viel Licht absorbieren kann. Zudem ist unser Hauptproblem noch unsere sehr kleine Glas flächen von 1cm² bei welcher wir jedoch bisher schon an einen sehr Sonnigen Tag 360mV und 180 mA (bereich 2000 also mikro Ampere)was für unsere verhältnisse eigentlich schon ziemlich gut ist und das nur mit wenig erfahrung in diesem Bereich und auch schon beim 3ten Versuch. Demnächst wollen wir es mit einen 10cm² probieren.



Würde mich über Anregungen oder Ideen sehr freuen!


Mfg euer

Mondsikel
Mondsikel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.09.2009, 08:50   #2   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Grätzel-Zelle Chemie/Bio/Physik entlich alles

Herr Grätzel hat einen interessanten Übersichtsartikel geschrieben, der wohl das Aktuellste ist, was es zu diesem Thema gibt:

Michael Grätzel: "Solar Energy Conversion by Dye-Sensitized Photovoltaic Cells", Inorganic Chemistry 44 (2005), 6841-6851.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grätzel-Zelle Marke Eigenbau DoktorSowieso Physikalische Chemie 10 19.04.2010 22:23
Fragen zum (Bio)Chemie-/Physik-/Medizinstudium chemistry_lover Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 4 09.01.2009 22:04
Kombination von Chemie und Physik was gibt es da alles? WeeD Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 9 05.11.2008 06:49
Archiv zu Bio, Chemie, Physik, Mathe ranxero Biologie & Biochemie 6 27.05.2008 16:47
GFS Themen in Chemie, Physik und Bio D@nny Allgemeine Chemie 11 24.09.2004 14:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.



Anzeige