Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2009, 17:58   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Beitrag auskristallisieren durch "Reiben"

Hallo,
Ich bin dabei, eine Synthese durchzuführen. In der Anleitung steht "Beim Abkühlen scheidet sich das Phenylglycin erst ölig, beim Reiben aber bald kristallinisch aus". Wer kann mir erklären wie dieses Reiben gemeint ist?
mfg
Schmiedl

Geändert von schmiedl (07.09.2009 um 17:59 Uhr) Grund: Rechtschreibung^^
  Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 18:05   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: auskristallisieren durch "Reiben"

Mit einem Glasstab oder Spatel an der Innenseite des Gefäßes kratzen. Es bilden sich Kristallisationskeime.

Häufig gibt es eine spontane Durchkristallisation (insbesondere bei Ölen) oder bei Stoffen in Lösung fängt dann da die Kristallisation an.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 18:06   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: auskristallisieren durch "Reiben"

Mit dem Glasstab an der Wand des Becherglases - Stichwort: http://de.wikipedia.org/wiki/Kristallisationskeim
  Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 18:14   #4   Druckbare Version zeigen
aspergillus Männlich
Mitglied
Beiträge: 467
AW: auskristallisieren durch "Reiben"

Zitat:
Es bilden sich Kristallisationskeime
Aus praktischer Erfahrung: Oder auch nicht, auch wenn man das halbe Glas zerkratzt.
aspergillus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 18:18   #5   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: auskristallisieren durch "Reiben"

Zitat:
Zitat von aspergillus Beitrag anzeigen
Aus praktischer Erfahrung: Oder auch nicht, auch wenn man das halbe Glas zerkratzt.
Aus praktischer Erfahrung: Stimmt zuweilen. Habe zuweilen über Tage auf eine Kristallisation gewartet.

Also zu ergänzen: "häufig".

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.09.2009, 18:48   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Daumen hoch AW: auskristallisieren durch "Reiben"

Das beantwortet meine Frage! Vielen Dank.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 19:05   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: auskristallisieren durch "Reiben"

Oh jetzt ist mir gerade noch etwas aufgefallen.
"Der Stoff wird in ein Becherglas mit Wasser eingetragen."
ich hätte ihn jetzt einfach reingeworfen und umgerührt... oder ist damit eine spezielle form des auflösens gemeint?
mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 08:10   #8   Druckbare Version zeigen
Tobee Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.500
Blog-Einträge: 4
AW: auskristallisieren durch "Reiben"

Hi!


Nee, hört sich in der Vorschrift einfach cooler an als reinwerfen.


Beim Kristallisieren helfen auch Impfkristalle, wenn man welche hat.

Grüße
Tobee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 11:30   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: auskristallisieren durch "Reiben"

alles klar =) dankeschön.
Hat zum glück einfach so auskristallisiert... musste da garnix mehr reiben.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nennt man dieses "Problem" und gibt es eine "Berechnungs-Formel"? Capsicum Mathematik 3 30.04.2010 04:14
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Was bedeutet "gemischt-valent" und "mehrkernig"; Komplexe vom Fe4S4-Typ aniro Anorganische Chemie 1 29.05.2008 17:07
Klausur morgen: Suche ähnliche Probleme wie "Halfpipe" "Looping" -KREISBEW. ehemaliges Mitglied Physik 3 07.12.2006 09:15
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.



Anzeige