Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2009, 10:45   #1   Druckbare Version zeigen
pharmazeutin-graz weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 73
Anode-Kathode

Eine wässrige HCl Lösung wird mit inerten Elektroden elektrolysiert.
Geben sie Anoden-, Kathoden-, und Gesamtreaktion an!

wie gehts man das nun an ? ich hab wirklich gar keine ahnung bei dem BITTE BITTE hilfe!
glG pharmazeutin-graz
pharmazeutin-graz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 10:52   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Anode-Kathode

Welche Ionen sind in der Lösung vorhanden ?
Wie wandern die im elektrischen Feld ?
Die Anode ist die positiv geladene Elektrode, die Kathode ist negativ geladen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 10:54   #3   Druckbare Version zeigen
pharmazeutin-graz weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 73
AW: Anode-Kathode

ja so war die angabe... 0 ahnung??!
pharmazeutin-graz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 10:56   #4   Druckbare Version zeigen
ragazzo-saray Männlich
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Anode-Kathode

ja das war wirklich nur so angegeben.. bitte hilfe..
ragazzo-saray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 10:58   #5   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Anode-Kathode

Zitat:
Zitat von pharmazeutin-graz Beitrag anzeigen
ja so war die angabe... 0 ahnung??!
Salzsäure ist eine wässrige HCl-Lösung.

Salzsäure ist eine starke Säure, sodass fast alle HCl-Moleküle dissoziieren.

{ HCl + H_2O --> H_3O^+ + Cl^- }

Du kennst bestimmt die Tatsache, dass sich Ionen mit gleichem Ladungsvorzeichen abstoßen, und mit verschiedenen Ladungsvorzeichen anziehen.

Jetzt hast du in der Lösung 2 Ionensorten (nebenbei natürlich auch noch Wasser). Mit den Informationen, die ricinus dir gegeben hat, solltest du wissen, welche Ionen von welcher Elektrode angezogen werden.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 11:06   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Anode-Kathode

Zitat:
Zitat von Joern87 Beitrag anzeigen
Mit den Informationen, die ricinus dir gegeben hat, solltest du wissen, welche Ionen von welcher Elektrode angezogen werden.
...und wie sie dann dort reagieren, darüber könntest Du dann auch nachdenken. An der positiv geladenen Elektrode werden die Teilchen nämlich bevorzugt Elektronen abgeben, an der negativen umgekehrt...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 11:09   #7   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
anders ausgedrückt

Zitat:
Zitat von ricinus
Die Anode ist die positiv geladene Elektrode, die Kathode ist negativ geladen.
Die Definitionen
Als Kathode wird diejenige Elektrode bezeichnet, an der die Reduktion stattfindet (Elektronen werden in den Elektrolyten abgegeben oder positive Ionen aus der Lösung entfernt).

An der Anode findet die Oxidation der umgesetzten Spezies statt (Elektronen gehen auf die Elektrode über bzw. positive Ionen gehen in den Elektrolyten über).

sind m.E. eingängiger und leichter in chemische (Teil-/Elektroden-)Reaktionen umzusetzen.

Zitat:
wie gehts man das nun an ?
Als erstes musst Du mal überlegen, was in Deiner Lösung oxidiert und was reduziert werden kann. Dafür stellst Du die Reaktionsgleichungen auf. Wenn Du mehr als eine Reduktion oder Oxidation findest, dann schaust Du Dir die Standard-/Normalpotentiale der Reaktionen an und entscheidest danach, welche Reaktionen (bevorzugt) ablaufen werden. Damit kannst Du Anoden-, Kathoden- und Gesamtreaktion angeben.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 11:18   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: anders ausgedrückt

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Die Definitionen
Als Kathode wird diejenige Elektrode bezeichnet, an der die Reduktion stattfindet (Elektronen werden in den Elektrolyten abgegeben oder positive Ionen aus der Lösung entfernt).

An der Anode findet die Oxidation der umgesetzten Spezies statt (Elektronen gehen auf die Elektrode über bzw. positive Ionen gehen in den Elektrolyten über).

sind m.E. eingängiger und leichter in chemische (Teil-/Elektroden-)Reaktionen umzusetzen.
Zu dieser Erkenntnis wollte ich die TES eigentlich hinführen, indem ich bewusst nur die Ladungen angegeben habe...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 11:29   #9   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Anode-Kathode

das ist sehr löblich. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass das hantieren mit Ladungen die Studenten eher verwirrt und der Weg zur richtigen Antwort länger dauert. Meines Wissens (habe keinen Zugriff auf die IUPAC-Veröffentlichung bzgl E-Chemie in Z. Elektrochem.) beruht die Definition von Anode und Kathode auf Reduktion- bzw. Oxidationsreaktion und nicht auf der Ladung der Elektrode.

Grüße
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.09.2009, 11:34   #10   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Anode-Kathode

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
das ist sehr löblich.
Danke
Zitat:
Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass das hantieren mit Ladungen die Studenten eher verwirrt und der Weg zur richtigen Antwort länger dauert.
Ich persönlich finde es einfacher, mit den Ladungen zu hantieren, weil man dann die zusätzlichen Konzepte "Oxidation" und "Reduktion" nicht benötigt, sondern nur von Ladungen sprechen muss, die den Studenten/Schülern bereits länger bekannt sind.
Zitat:
Meines Wissens (habe keinen Zugriff auf die IUPAC-Veröffentlichung bzgl E-Chemie in Z. Elektrochem.) beruht die Definition von Anode und Kathode auf Reduktion- bzw. Oxidationsreaktion und nicht auf der Ladung der Elektrode.
Da kannst Du natürlich Recht haben.
Aber ich habe IUPAC noch nie mein Leben bestimmen gelassen

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 11:45   #11   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Anode-Kathode

Zitat:
Zitat von ricinus
Aber ich habe IUPAC noch nie mein Leben bestimmen gelassen
Dann hast Du erst wenige Kolloqs zu E-Chemie-Versuchen hinter Dir, bei denen die Studenten sich ihr (Halb?)Wissen aus verschiedenen Büchern, Skripten, Webseiten, Altprotokollen zusammengesucht haben - oder ihr habt ein gutes Praktikumsskript.

Ich finde die IUPAC-Definition eingängiger als wenn für Anode und Kathode noch zwischen galv. Zelle und Elektrolyse unterschieden wird.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 14:35   #12   Druckbare Version zeigen
pharmazeutin-graz weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 73
AW: Anode-Kathode

ok danke jetz leuchtet es mir ein ! aber eine frage hab ich noch wie fasse ich das jetz in einer gesamtreaktion zusammen?? (d.h alles in einem satz/reaktion steht, weil dass verlangen sie auch immer von uns bei der Prüfung).. lg
pharmazeutin-graz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 14:41   #13   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Anode-Kathode

Man kann z.B. die Teilgleichungen der Oxidation und Reduktion zusammenschreiben, um die Gesamtgleichung der Elektrolyse zu erhalten.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 11:15   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Anode-Kathode

Im Schulunterricht kann man dann Elektrolyseexperimente durchführen, noch bevor man das Konzept der Redoxreaktion eingeführt hat. Das ist der eigentliche Vorteil.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 11:43   #15   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.407
Blog-Einträge: 122
AW: Anode-Kathode

.. und genau deshalb verstehen die wenigstens Studenten (Chemie Dipl. oder ~ Bachelor) etwas von Elektrochemie.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anode-kathode-gesamtreaktion??

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kathode und Anode -Chemicus- Allgemeine Chemie 3 02.05.2012 18:51
Kathode Anode chemie88 Physikalische Chemie 2 07.12.2009 21:33
Elektroylse (kathode+anode) IROK Anorganische Chemie 5 06.04.2009 18:52
Peptidspaltung, Kathode, Anode Snoopy* Biologie & Biochemie 1 03.02.2006 17:13
Anode Kathode ? ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 7 29.05.2002 18:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:39 Uhr.



Anzeige