Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2009, 17:03   #1   Druckbare Version zeigen
PasHen  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Eisenoxid nachweisen

Ich muss ein Experiment planen, wie man den Gewichtsunterschied von Eisenwolle vor und nach dem Verbrennen nachweist. Es liegt daran das der Sauerstoff mit dem Eisen oxidiert ist. Aber wie weise ich das nach?
Vielen Dank!
PasHen
PasHen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2009, 19:47   #2   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Eisenoxid nachweisen

Ich würde vorschlagen du nimmst eine Feinwage, wie sie in jedem Labor zu finden sein sollte.
--> stellst ein Verbrennungsschälchen darauf--> tarierst aus (stellst auf null) -->legst dann deine Eisenwolle in das Verbrennungsschälchen ---> notierst dir die Masse --> zündest die Eisenwolle (möglichst nicht auf der Waage, das is aber wohl klar) an --> wiegst die abgekühlte Eisenwolle erneut

Gruß Daniel
Bitti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2009, 21:08   #3   Druckbare Version zeigen
PasHen  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Eisenoxid nachweisen

Ich habe es gewogen. Hier: vorher -> 1,00g
nachher -> 1,30g
Und jetzt möchte ich wissen wie ich die Oxidation von Eisen und Sauerstoff nachweise.
PasHen ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.09.2009, 21:58   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Eisenoxid nachweisen

Um zu beweisen, dass sich das Fe tatsächlich mit dem Sauerstoff verbunden hat (und nicht mit einem anderen Körper in Luft) ?

Du könntest den Versuch in einem Verbrennungsrohr wiederholen, das beidseitig mit einem Kolbenprober verschlossen ist. Vor dem Versuch bleibt ein Kolbenprober leer, der andere wird mit 100 ml Luft gefüllt. Nach dem Aufglühen und dem Erkalten der Apparatur stellst Du dann fest, dass in dem einen Kolbenprober (wenn das Volumen des anderen bei Null steht), nur noch 80 ml Gas sind. Dieses Gas ist der Stickstoff der Luft, der übriggeblieben ist, nachdem du den Sauerstoff verbraucht hast für die Verbrennung des Eisens (Luft enthält ja rund 20% Sauerstoff). Du kannst dann auch noch nachweisen, dass die Restluft im Kolbenprober (also der Stickstoff) eine Verbrennung nicht unterhält - eine brennende Kerze, die du in dieses Gas einführst, erlischt.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eisenoxid ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 03.05.2011 19:41
Eisenoxid... gothicca Allgemeine Chemie 7 11.03.2010 23:05
eisenoxid leni88 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 29.11.2009 17:14
Rotes Eisenoxid in schwarzes Eisenoxid umwandeln? Schweitzer Anorganische Chemie 5 01.07.2009 21:05
Eisenoxid ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 15 28.10.2001 18:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:21 Uhr.



Anzeige