Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Mediziner
P. Margaretha
9.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2009, 22:14   #1   Druckbare Version zeigen
Marvin92 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 384
Teilchen

Hey
Ich würde gerne wissen, was man unter Teilchen versteht?
(Ein Besipiel für ein Teichlen wäre sehr hilfreich)
Habe den Text bei Wikipedia und anderen Lexika durchgelesen, aber kein Wort verstanden.


Danke.
__________________
Gruß Marvin
Marvin92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2009, 22:23   #2   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Teilchen

Zitat:
Zitat von Marvin92 Beitrag anzeigen
Habe den Text bei Wikipedia und anderen Lexika durchgelesen, aber kein Wort verstanden.
Was genau hast Du nicht verstanden?


"In der Physik bezeichnet man als Teilchen einen Körper, der klein gegenüber dem Maßstab des betrachteten Systems ist. Die innere Struktur eines einzelnen Teilchens spielt dabei keine Rolle, sondern lediglich sein Verhalten als Ganzes gegenüber anderen Teilchen oder äußeren Einflüssen."

usw. aus dem wikiartikel ...

... ist doch deutsch, oder?
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2009, 22:25   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Teilchen

Zitat:
In der Physik bezeichnet man als Teilchen einen Körper, der klein gegenüber dem Maßstab des betrachteten Systems ist.
aus
http://de.wikipedia.org/wiki/Teilchen

Gehts genauer? Von welchen Teilchen sprechen wir?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2009, 22:32   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Teilchen

In der Chemie werden üblicherweise Atome, Moleküle, Ionen und Radikale als Teilchen bezeichnet. Dann gibt es noch die subatomaren Teilchen (die Teilchen, aus denen die Atome bestehen) wie Elektron, Proton, und Neutron. Diese wiederum sind (angeblich) auch aus Teilchen aufgebaut.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.08.2009, 10:30   #5   Druckbare Version zeigen
Jascha Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: Teilchen

soweit ich weiß ist es nciht nur angeblich.
als wir im max plank institut in münchem waren waren sie sihc da aber ganz schön sicher dass die protonen und neutronen jeweils aus 3 quarks aufgebaut sind.
jedoch sind die elektronen nach heutigem wissenstand nicht aus anderen teilchen aufgebaut.


@ topic: für deine teilchendefinition würde ich sagen war ricinus antwort sehr detailiert und einfach zu verstehen.

jedes teil was kleiner ist als das gesamte ist ein teil(chen) des ganzen.
das ist doch ganz klar. und da die sachen nunmal aus molekühlen und diese wiederum aus atomen bestehen kannst du molekühle als teilchen zählen kannst aber auch atome oder die bestandteile dieser als teilchen zählen.

Aber wenn du ind er Chemie teilchen ausrechnen sollst z.B wie viel wasserteilchen(bitte nicht lünchen für diesen ausdruck) hat ein tropfen wasser, dann sind meist die bestandteile gemein und zwar in diesem fall die Wassermolekühle.
__________________
Chemiker haben für alles eine Lösung!
Jascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2009, 14:50   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Teilchen

Zitat:
Zitat von Jascha Beitrag anzeigen
soweit ich weiß ist es nciht nur angeblich.
als wir im max plank institut in münchem waren waren sie sihc da aber ganz schön sicher dass die protonen und neutronen jeweils aus 3 quarks aufgebaut sind.
Das ist mir durchaus klar. Vielleicht liegt es daran, dass ich als ausgebildeter Chemiker keine Probleme habe, mir Protonen und Neutronen als "Teilchen", also "kleine" Teile, vorzustellen. Wenn es um die für mich ungewohnteren Quarks geht, schon. Ich habe dazu mal einen Physiker gefragt, was denn ein Teilchen sei. Als Antwort sagte er mir, ein Teilchen sei die Lösung einer Differentialgleichung (z.B. der Schrödinger-Dirac Gleichung). Das zeigt mir, dass die Physiker sich verabschiedet haben vom Teilchenbegriff als einer objektivierbaren Realität. Vielleicht ist das ja richtig so. Aber ich wollte dies nicht als Antwort auf die hier gestellte Frage geben, weil es, glaube ich, ausserhalb des Erwartungshorizontes des Fragestellers liegt, und die Frage dadurch ins Philosophische abgleitet (worum es hier nicht geht).

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleinste Teilchen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 9 20.04.2008 15:32
Teilchen im Kasten freerider182 Physikalische Chemie 1 05.03.2008 19:58
Teilchen tini07 Allgemeine Chemie 0 21.08.2007 08:36
Subatomare Teilchen ehemaliges Mitglied Physik 1 14.12.2000 16:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:26 Uhr.



Anzeige