Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2009, 04:50   #1   Druckbare Version zeigen
gregor.h  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
C20H25N3O

Hallo

ich habe mal ein paar Fragen bzg Lysergsäurediethylamid.

1. Ich habe mal gelesen jedes Erstsemester kann das Herstellen?
Andere sagen es sei sehr schwierig.
Was stimmt?
Wäre eine normale Person mit etwas gutem Willen und 1-2 Büchern in der Lage das zu synthetisieren oder ist dies eher undenkbar?


2. Benötigt man dazu teure/ausergewöhnliche Gerätschaften oder könnte man das für Taschengeld irgendwo gebraucht kaufen?

3. Benötigt man dazu teure/ausergewöhnliche/schwer erhältliche/verbotene ausgangs Materialien und Substanzen?

4. Kann man heute bzw tut man heute noch offiziel damit forschen?
Also so wie es zb Hofmann früher betrieben hat..
Wir das gemacht? Wäre dies für Chemiker überhaupt prinzipiel machbar wenn sie es denn wollten oder herscht hier ein ganz striktes Verbot selbst zu solchen Zwecken?

5. Wie ist eure persönliche sicht zu diesem Stoff als solchem?
Hofmann und Kollegen schienen ja große "Fans" davon zu sein.
Teilt ihr / mann diese Einschätzung heute in der Chemie / Psychatrie oder wird das belächelt?

Danke
gregor.h ist offline  
Alt 25.08.2009, 05:12   #2   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: C20H25N3O

Antworten auf die Fragen 1-3 dürften gegen die Forenregeln verstossen, fürchte ich...
pleindespoir ist offline  
Alt 25.08.2009, 05:43   #3   Druckbare Version zeigen
gregor.h  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: C20H25N3O

Hi

warum?
ist euch hier die Redefreiheit abhanden gekommen ?

Geändert von gregor.h (25.08.2009 um 05:57 Uhr)
gregor.h ist offline  
Alt 25.08.2009, 05:53   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: C20H25N3O

5.2 Untersagt ist im Forum und im Blog insbesondere:

...

- Anfragen und Beiträge, die offensichtlich zur Herstellung von gesetzlich verbotenen Stoffen, Sprengstoffen oder Betäubungsmitteln, deren Derivaten und/oder Vorstufen bzw. deren Erwerb dienen. Darunter fallen auch Links zu Webseiten Dritter, auf denen solche Informationen angeboten werden.
bm ist offline  
Alt 25.08.2009, 07:45   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: C20H25N3O

Die Ausgangsstoffe stehen unter Kontrolle, das heißt, sie sind nicht einfach so zu kaufen. Dazu benötigt man eine amtliche Genehmigung.
Selbstverständlich ist auch der Bezug von LSD genehmigungspflichtig.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Alt 25.08.2009, 16:50   #6   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: C20H25N3O

Einen Verstoß gegen die Forenregeln sehe ich hier nicht. Es geht ja nur um das ob, und nicht um das wie. Und selbst wenn jemand eine konkrete Vorschrift posten würde - wieviel % der User wären in der Lage, die umzusetzen?
Zitat:
1. Ich habe mal gelesen jedes Erstsemester kann das Herstellen?
Andere sagen es sei sehr schwierig.
Was stimmt?
Erstsemester BWL schafft das mit links
Sowas lässt sich nicht verallgemeinern. Ein Erstsemester Chemie wohl kaum. Ist ja schließlich höchst anspruchsvolle organisch-präparative Chemie. Man muss sich spezielles Wissen aneignen, über Ausrüstung und entsprechend Edukt verfügen. Dafür muss man nicht zwangsweise Chemie studieren.
Zitat:
Wäre eine normale Person mit etwas gutem Willen und 1-2 Büchern in der Lage das zu synthetisieren oder ist dies eher undenkbar?
Wenn es so wäre, währe LSD wohl um einiges mehr verfügbar, nicht wahr? Das gilt auch für alle anderen Fragen.
Zitat:
2. Benötigt man dazu teure/ausergewöhnliche Gerätschaften oder könnte man das für Taschengeld irgendwo gebraucht kaufen?
Ist das ein Scherz? In der Badewanne und mit dem Dampfdrucktopf geht das wohl kaum...
Zitat:
3. Benötigt man dazu teure/ausergewöhnliche/schwer erhältliche/verbotene ausgangs Materialien und Substanzen?
Ne, kein Problem. Lysergsäure gibts kg-weise im Supermarkt.
Die allermeisten Edukte sind verboten.

Wie bereits oben geschrieben: wenn die Sache so einfach wäre, würde LSD wohl ähnlich verbreitet sein wie Amphetamin und dgl.

Forschung an solchen Substanzen wird nur marginal betrieben; dafür gibt es zu viele rechtlich-bürokratische Hürden - nicht zuletzt ist der ganze Drogenkomplex ein wahnsinniges Politikum.
kaliumcyanid ist offline  
Alt 26.08.2009, 05:14   #7   Druckbare Version zeigen
gregor.h  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: C20H25N3O

Also erstmal findest du die Anleitung zur Synthese in jeder guten Enzeklopedie..
Drüber SPRECHEN (theoretisch) ist ja zum Glück noch erlaubt.
Sonst hätten Autoren von Krimis ja auch ein echtes Problem.
Die denken sich ja schließlich "Anleitungen" zum Mord aus..

Wie bereits oben geschrieben: wenn die Sache so einfach wäre, würde LSD wohl ähnlich verbreitet sein wie Amphetamin und dgl.


Ist es das nicht? Ich kenn mich da nicht aus.
Aber scheinbar haben das die Hippies in den 60-70ern ganz gut hinbekommen
Denke das ist kein Arrgument. Um den Markt zu deken gäbe es wohl mehr als genügend qualifizierte Leute.
Ich habe mir sagen lassen das man da ja dann gleich rauhe Mengen herstellen könnte für Cent Beträge.
Außerdem hat es auch einen Vorteil (um bei deiner Arrgumentation zu bleiben).
Es könnte im Land in einem einfachen Keller hergestellt werden und benötigt zudem kaum Platz.
Keine lästigen Grenzen und man muß auch nichts Tonnenweise machen wie bei anderen Substanzen.
Große Vorteile.. es gibt wohl heute keinen großen Markt..

Ist das ein Scherz? In der Badewanne und mit dem Dampfdrucktopf geht das wohl kaum...


Nein, ist es nicht.
Sorry das ich nicht soviel Ahnung habe.
Hätte ich diese würde ich ja nicht fragen
Und so abwegig ist die Frage nicht.
An eine Badewanne dacht ich nicht.
Ich weiß was nötig wäre.. kann man ja überall nachlesen..
Aber ich habe keine Vorstellung wie speziell die Geräte sind /sein müssen.
Es gibt ja sicher auch gebrauchte Dinge die evtl sehr günstig zu haben sind.
Kommt halt drauf an wie ausgefallen diese sind.
Kann ich nicht beurteilen.
Ein einfaches Chemielabor kann man sich im Auktionshaus sicher für nen Appel und nen Ein zusammen stellen.
Frage ist wie weit man damit kommt oder ob man hoch komplexe Dinge benötigt die eher selten sind..

Ne, kein Problem. Lysergsäure gibts kg-weise im Supermarkt.
Die allermeisten Edukte sind verboten.


Es gibt ja viele heftige Ausgangsmaterialien in Supermärkten wie man so hört..
Woher soll ein Noob sowas denn wissen?
Die Ausgangsprodukte haben ja mit dem was rauskommt oft nicht das geringste zu tun und es könnte ja gut sein das die alle leicht erhältlich sind.
Ich wußte bis eben nichtmal das es Edukte gibt


Forschung an solchen Substanzen wird nur marginal betrieben; dafür gibt es zu viele rechtlich-bürokratische Hürden - nicht zuletzt ist der ganze Drogenkomplex ein wahnsinniges Politikum.


Macht das also nichtmal vor Forschung halt.

Aber danke für die Mühe und den kleinen Einblick
Gruß
gregor.h ist offline  
Alt 26.08.2009, 07:47   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: C20H25N3O

Zitat:
Zitat von gregor.h Beitrag anzeigen
Ich habe mir sagen lassen das man da ja dann gleich rauhe Mengen herstellen könnte für Cent Beträge.
Im Handel angebotene geeignete Rohstoffe liegen im Bereich von mehreren Zehntausend Cent bis ca. Hunderttausend Cent pro Gramm...Und sind nur mit amtlicher Genehmigung zu kaufen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Anzeige
Alt 26.08.2009, 09:06   #9   Druckbare Version zeigen
gregor.h  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: C20H25N3O

Wußt ich nicht, interessant!
Fällt aber nicht ins Gewicht wenn ich richtig informiert bin.
Aus einem Gramm soll man ja 10 000 Portionen machen können.

Hab das aber noch immer nicht ganz begriffen.
Könnte sich ein entsprechender Chemiker die Zutaten nicht selbst machen?
Aus einem weiteren "Vorgänger" dieser Substanzen die es dann vielleicht wiederum frei verkäuflich gibt bzw in der Natur?

Also quasi einfach noch eine Stufe vorher anfangen?
gregor.h ist offline  
Alt 26.08.2009, 11:03   #10   Druckbare Version zeigen
Daos Männlich
Mitglied
Beiträge: 351
AW: C20H25N3O

In der Theorie ist vieles möglich.
Aber ob sich dann noch der Aufwand, die Zeit und die entstehenden Kosten lohnen ist eine andere Frage.
__________________
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum. Aber Planung ist besser, da man aus dem Irrtum lernen kann.

Manche Männer beschäftigen sich ihr halbes Leben damit, Frauen zu begreifen. Andere befassen sich mit weniger komplizierten Dingen, wie zum Beispiel der Relativitätstheorie. (Albert Einstein)
Daos ist offline  
Alt 26.08.2009, 11:47   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: C20H25N3O

Das Ausgangsmolekül ist ein Naturstoff und relativ kompliziert aufgebaut. Die Synthese ist möglich, aber nicht trivial.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Alt 26.08.2009, 20:09   #12   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: C20H25N3O

Zur Dosis: kommt drauf an. Albert Hofmann nahm in seinem Selbstversuch 250 µg. Und da ist wohl auch Obergrenze (Ceiling-Effekt).

Herstellung - für cent-Beträge bestimmt nicht. Wenn alles so trivial wäre, wie es immer dargestellt wird, wäre der Markt überschwemmt mit LSD; wie bereits gesagt.
Zitat:
Könnte sich ein entsprechender Chemiker die Zutaten nicht selbst machen?
Aus einem weiteren "Vorgänger" dieser Substanzen die es dann vielleicht wiederum frei verkäuflich gibt bzw in der Natur?
Hier wäre die Totalsynthese der Lysergsäure:
http://designer-drug.com/pte/12.162.180.114/dcd/chemistry/lysergic.acid.woodward.html
Such dir eine beliebige Vorstufe aus und koche dann bis zum LSD - von der Lysergsäure zum LSD ists dann kein Drama mehr. Viel Erfolg.
Zitat:
Macht das also nichtmal vor Forschung halt.
Leider nicht. Viele potentielle Medikamente stehen im Giftschrank...
kaliumcyanid ist offline  
Alt 26.08.2009, 23:11   #13   Druckbare Version zeigen
gregor.h  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: C20H25N3O

Such dir eine beliebige Vorstufe aus und koche dann bis zum LSD - von der Lysergsäure zum LSD ists dann kein Drama mehr. Viel Erfolg.


HAbe ich nicht vor, und wenn ich hätte wäre ich schon vor dem Thread realistisch genug gewesen um zu wissen das ich das nicht hinkrieg
Sowas liegt mir ohnehin nicht.
Ich könnte es sicher nichtmal wenn es 2 Nummern leichter wär

Erstaunlich finde ich das A.H. da zufällig draufgekommen ist wenn es so schwer ist?

Das klingt ja fast so als ob das ganz ganz große Chemie wäre dioe selbst die meisten studierten Chemieker an ihre Grenzen führt!
Oder übertreibt ihr da etwas einem Leihen gegenüber?

Herstellung - für cent-Beträge bestimmt nicht. Wenn alles so trivial wäre, wie es immer dargestellt wird, wäre der Markt überschwemmt mit LSD; wie bereits gesagt.

Na das es in der Theorie billig herzustellen WÄRE bedeutet ja nicht zwangsläufig das es trivial ist.
250 µg Diamant, Gold, Platin kostet ja auch "nichts" und dennoch ist es das teuerste was wir haben
Zu dem überschwemmten Markt habe ich ja schon was gesagt.
Die Nachfrage macht den Markt und eine große Nachfrage gibts nicht.
Egal wie schwer nen pa Handvoll williger Sachverständiger die das Herstellen könnten würdest schon finden wenn ein entsprechender Markt da wäre.
Zumal theoretisch ein einziger Sachverständiger ja unglaublich viele Konsumenten abdecken könnte bei 250 µg Dosen die dann auch noch einen halben Tag wirken.

Leider nicht. Viele potentielle Medikamente stehen im Giftschrank...

Erstaunlich! Ich dachte an Universitäten etc bekommt man da leicht Ausnahmegenehmigungen für Forschungszwecke.
Machen sich das dann nicht andere Länder zu nutze?
Da könnte doch China, Nord Korea und wie die ganzen Länder so heißen die sich nicht gern reinreden lassen nen rießen Geschäft machen wenn sie da ihren Vorteil ausspielen und mit dem ganzen Zeug Forschen das in den anderen Ländern unter Verschluß liegt.
Hört sich für mich nach einem tollen Wettbewerbsvorteil an.
gregor.h ist offline  
Alt 26.08.2009, 23:24   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: C20H25N3O

Zitat:
Oder übertreibt ihr da etwas einem Leihen gegenüber?
Was ist ein "Leihen"?

@KCN: Beim flüchtigen Drüberschauen ist das das racemische Gemisch.
bm ist offline  
Alt 27.08.2009, 04:20   #15   Druckbare Version zeigen
gregor.h  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: C20H25N3O

Laie meint ich natürlich..
hätte man aber auch allein drauf kommen können
gregor.h ist offline  
Anzeige


Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.



Anzeige