Biologie & Biochemie
Buchtipp
Grundlagen der Mikrobiologie
H. Cypionka
17.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2009, 18:23   #1   Druckbare Version zeigen
nicey5 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Frage Zellwand bei tierischen Zellen

hallo erstmal
ich muss bis nächste Woche bio Hausaufgaben machen und die Frage lautet:
Warum haben tierische Zellen keine Zellwand?

Wäre echt nett wenn mir einer diese Frage beantwortet und wenn es geht nicht zu kompliziert.

Danke schonmal im voraus
nicey5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 18:47   #2   Druckbare Version zeigen
Biohazard88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 741
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Selbst haste keine Ideen?
__________________
Dieses Posting kann Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten. Zu Bedeutung und Interpretation fragen Sie Ihr Lexikon oder Ihren Deutschlehrer.

Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

MfG
Biohazard88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 19:33   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Zitat:
Zitat von nicey5 Beitrag anzeigen
Danke schonmal im voraus
Bitte schon mal im Voraus

(Wenn du eigene Ideen anbringst)

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 13:47   #4   Druckbare Version zeigen
nicey5 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

ich kenne die Bedeutung der Zellwände:
- schließen den lebenden Inhalt der Zelle ein
- sind für die Stabilität verantwortlich

trotzdem habe ich immer noch keine Idee wieso die tierischen Zellen keine Zellwand brauchen.
Möglicherweise ist der Körper schon stabil genug...
nicey5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 15:20   #5   Druckbare Version zeigen
Biohazard88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 741
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Ja, zum Bispiel. Die Zellwand stabilisiert die pfl. Zelle. Man muss sich auch den Aufbau einer pfl. Zelle mal vors Auge führen. In der Mitte die rieses Vakuole, was könnte es mit der auf sich haben?

MfG

PS: Ich will dir hier nichts aus der Nase ziehen, aber wenn du es vllt selbst nachschlägst, prägst du es dir besser ein. ;-)
__________________
Dieses Posting kann Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten. Zu Bedeutung und Interpretation fragen Sie Ihr Lexikon oder Ihren Deutschlehrer.

Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

MfG
Biohazard88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 22:47   #6   Druckbare Version zeigen
elixier  
Mitglied
Beiträge: 134
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Zitat:
Zitat von Biohazard88 Beitrag anzeigen
Ja, zum Bispiel. Die Zellwand stabilisiert die pfl. Zelle. Man muss sich auch den Aufbau einer pfl. Zelle mal vors Auge führen. In der Mitte die rieses Vakuole, was könnte es mit der auf sich haben?
Das würde vielleicht erklären, warum pflanzliche Zellen eine Zellwand haben, aber erklärt es auch, warum tierische keine haben?
elixier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 23:10   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.325
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Da stelle ich mal die Gegenfrage: warum haben tierische Zellen keine Chloroplasten?
Wäre doch praktisch; man könnte sich sonnen und dafür auf einen Imbiss verzichten...
Die grüne Hautfarbe würde nicht stören (alle hätten sie, und keiner könnte andere Leute wegen ihrer Hautfarbe benachteiligen).

btw: haben nicht auch Pilze eine Zellwand?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.08.2009, 23:15   #8   Druckbare Version zeigen
Biohazard88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 741
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Wieso tierische Zellen keine Zellwand besitzen? Aus dem einfachen Grund, weil dann keine Bewegung der Zellen möglich wäre bzw die Bewegung wäre eingeschränkt und der Körper des Tieres wäre so "steif", wie der einer Pflanze.

Pilze bauen ihre "Zellwand" aus Chitin auf, welches so in der Pflanzenwelt nicht vorkommt. Ein großer Unterschied zwischen Pflanzen und Pilzen.
__________________
Dieses Posting kann Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten. Zu Bedeutung und Interpretation fragen Sie Ihr Lexikon oder Ihren Deutschlehrer.

Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

MfG
Biohazard88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 23:18   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.325
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Die mir bekannten Pflanzen machen einen recht flexiblen Eindruck...
Tierische Körper sind auch nur an den Gelenken richtig beweglich; anderswo gibts beim Biegeversuch schnell Bruch...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 23:21   #10   Druckbare Version zeigen
Biohazard88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 741
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Naja, ich denke, dass die Beweglichkeit und Elastizität von pflanzlichen und tierischen Körpern schon unterschiedlich ist, und ich denke, da stimmen sie mir zu.
__________________
Dieses Posting kann Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten. Zu Bedeutung und Interpretation fragen Sie Ihr Lexikon oder Ihren Deutschlehrer.

Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

MfG
Biohazard88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 23:27   #11   Druckbare Version zeigen
NoHau_89 Männlich
Mitglied
Beiträge: 108
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Soweit ich weiß sind Pflanzen im Querschnitt relativ homogen im Vergleich zu Tieren, da Tiere zur Stützung des Körpers Knochen besitzen. Lebewesen mit tierischen Zellen ohne Knochen sind oft mit einem Exoskelet versehen wie Käfer oder eben (mit ohne alles) wabbelig wie Würmer.
__________________
Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat...

NoHau_89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 23:30   #12   Druckbare Version zeigen
Biohazard88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 741
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Eben und Pflanzen haben sich da was anderes einfallen lassen und haben die Zellwand evolviert!
__________________
Dieses Posting kann Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten. Zu Bedeutung und Interpretation fragen Sie Ihr Lexikon oder Ihren Deutschlehrer.

Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

MfG
Biohazard88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2009, 23:50   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.325
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Wenn ich mir so die Bäume in unserem Garten betrachte - die haben sich doch glatt ein Skelett zugelegt, diese Schlawiner...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2009, 00:04   #14   Druckbare Version zeigen
Biohazard88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 741
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Bäume lagern Lignin und andere phenolische Makromoleküle in ihre Zellwände ein und erhöhen dadurch ihre Stabilität. Ob man das nun als Skelett bezeichnen kann, liegt im Auge des Betrachters.
__________________
Dieses Posting kann Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten. Zu Bedeutung und Interpretation fragen Sie Ihr Lexikon oder Ihren Deutschlehrer.

Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

MfG
Biohazard88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2009, 16:09   #15   Druckbare Version zeigen
Uller Männlich
Mitglied
Beiträge: 998
AW: Zellwand bei tierischen Zellen

Darf ich mal das Stichwort "Osmoregulation" in den Raum werfen? Was umgibt tierische Zellen, was pflanzliche?

Gibt es auch tierische Zellen, die sich mit einer Zellwand umgeben? (funktionell betrachtet, mal abseits von Zellulose)

Was weiss man über die Evolution der Tiere und Pflanzen? (Welche "Protisten" sind Vorläufer der Tiere bzw. Pflanzen und was kann man daraus vielleicht schon ableiten?)

Mal so ein paar Denkansätze.
__________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Bezüglich des Universums bin ich mir aber noch nicht ganz sicher.
- Albert Einstein -
Uller ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
brauche hilfe bei ha

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zellwand bei Protozoen cobalt6 Biologie & Biochemie 1 25.05.2012 13:23
DNA-Isolation bei tierischen Zellen pitterpolo Biologie & Biochemie 4 26.10.2011 21:47
Vortrag einer tierischen Faser sadern Organische Chemie 2 29.03.2011 13:03
Vorteil für Pilze bei Zellwand aus Chitin statt Zellulose Dille Biologie & Biochemie 4 05.03.2008 00:06
Anergie bei B-Zellen Tiffy83 Biologie & Biochemie 0 06.02.2008 16:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:53 Uhr.



Anzeige
>