Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2009, 22:12   #1   Druckbare Version zeigen
holis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
Kristalle und Wasser

Hi,

Bin neu hier und habe gerade angefangen mich seit langer Zeit mal wieder mit Chemie zu beschäftigen und hab gleich ein Problem .

Ich würde gerne Wissen wieviel Wasser ein NaCl-Kristall bestimmter Größe aufnehmen kann. Und auch umgekehrt, wieviel Wasser in einem "gespeichert" werden kann. Weiß nicht, wie ich das jetzt anders ausdrücken soll .

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen
holis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2009, 22:45   #2   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Kristalle und Wasser

In der Kristallstruktur von NaCl haben Wassermoleküle keinen Platz - die Struktur ist sehr sicht. Keine Löcher, die groß genug wären. Wenn NaCl Wasser bindet, dann nur oberflächlich (Adhäsion). Der Gehalt ist dann maßgeblic von der Oberfläche des NaCl (Größe der Kristallite) abhängig.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 12:44   #3   Druckbare Version zeigen
holis  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 24
AW: Kristalle und Wasser

ah ok..

und kann man denn irgendwie berechnen, wieviel Wasser gebunden wird bei einer bestimmten Größe des Kristalls? Also ich möchte eigentlich die Wassermenge bestimmen, die in einigen Kristallen gebunden werden kann z.B. auch KCl.
holis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2009, 10:30   #4   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Kristalle und Wasser

Das hängt von mehreren, unabhängigen Parametern ab (Korngröße, Korngrößenverteilung, Reinheit, Luftfeuchte, ...) und dürfte damit sehr schwierig bis gar nicht berechenbar sein. Da muß man wohl empirisch rangehen. Langwierig und -weilig...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kristalle züchten mit chlor und ammoniak? chemiet Allgemeine Chemie 1 20.07.2009 16:51
Alaun und Kupfersulfat Kristalle WhiteTree Anorganische Chemie 1 05.02.2008 13:42
Orbitalmodell und Kristalle sibu Anorganische Chemie 3 23.02.2007 15:00
Kristalle in Pflanzen und deren Formen Scipio777 Biologie & Biochemie 1 13.01.2003 17:53
Kaliumhexacyanoferrat (III) und (II) Kristalle Verstrahlt Geowissenschaften 3 14.04.2002 19:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:33 Uhr.



Anzeige