Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2009, 18:31   #16   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ein See gefriert zuerst oben

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
Wieso verwirrt? Was ist deiner Meinung nach falsch oder unverständlich? Es hat sich als belegt herausgestellt, dass das Eis Sich 1) immer zuerst in der Nähe der "Kälte" bildet und 2) auf dem Wasser schwimmt. Bei der Stearinsäure verhält es sich insofern anders, als die festen Brocken in der Flüssigeit natürlich untergehen, weil da keine Anomalie besteht. Ich sehe keine Widersprüche, insbesondere nicht zu dem, was du vorher geschrieben hast.

Gruß Werner
Meine Verwirrung entstand, weil ich FKS Anmerkung als Widerspruch zu meiner vorherigen Aussagen gesehen habe:

Zitat:
....was die Frage aufwirft, wo das Gefrieren beginnt, wenn von unten her gekühlt wird.
Es war aber wohl nicht so gemeint. Mein ursprünglicher Bezug war ja auf bm gemünzt, den ich so verstanden hatte, dass er v. a. darauf abhob, von wo die Abkühlung erfolgt. Ich verstehe es jetzt aber so, dass die Richtung, von der die Flüssigkeit gekühlt wird, unerheblich ist, so lange man nur ausreichend langsam abkühlt.

Gruß

arrhenius
  Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2009, 22:10   #17   Druckbare Version zeigen
System  
Mitglied
Beiträge: 92
AW: Ein See gefriert zuerst oben

Wasser hat mit 4°C die höhste dichte erreicht und ist somit am schwersten.
sobald wasser nun gefriert sinkt die dichte und das eingefrorene eis ist oben da das andere wasser wärmer is und unten ist.
System ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2009, 22:15   #18   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ein See gefriert zuerst oben

Stimmt zwar, wurde aber schon gesagt (und ist wohl keinem hier wirklich neu).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.08.2009, 00:51   #19   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Ein See gefriert zuerst oben

Es tut mir leid, wenn ich dazu beigetragen habe, die Diskussin von der ursprünglichen Frage wegzuführen. Das ist im Normfall nichts Schlimmes sondern meistens eine Bereicherung, aber die Frage des TE ist meines Erachtens noch nicht vollständig beantwortet. Wenn sie es ist, mache ich gerne wieder mit den anderen Fragen und Antworten weiter, denn es ist ja sehr spannend.
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2009, 12:40   #20   Druckbare Version zeigen
rainbowcolorant Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.691
Blog-Einträge: 7
AW: Ein See gefriert zuerst oben

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Bei "Teilchenmodell" denke ich immer an den Teilchen-Welle-Dualismus.
Zwar gibt es auf einem See durchaus Wellen (wenn der Wind weht oder jemand ins Wasser springt), aber einen Zusammenhang mit dem Gefrieren kann ich trotzdem nicht erkennen.

Natürlich ist es möglich, Wasser unten zuerst gefrieren zu lassen.
Ebenso kann man die Schmelze eines Stoffs, der keine Dichteanomalie hat, oben zuerst erstarren lassen.
Das hängt einfach davon ab, wie schnell die Wärme abgeführt wird - man muss die Konvektion überlisten...

Gruß,
Franz
Heinz Erhardt hätte gesagt: "Heute bist du wieder ein Schelm!".

ad Teilchenmodell: Ich glaube, unserem Freund schwebt eine Darstellung der Wassermoleküle im Hinblick auf die unregelmäßige Temperaturverteilung vor, also Intensität ihrer temperaturbedingten Bewegung und in Folge der Festigkeit des Molekülverbandes. Der eingebrachte Begriff "Wasserstoffbrücken" ist hier sicher auch sehr hilfreich. Vielleicht fühlt sich jemand berufen und in der Lage, so etwas zu skizzieren, vielleicht auch nur mit Worten?

ad Gefrieren bei Abkühlung von unten: klar wird ein Glas mit Wasser, das, womöglich in einem kleinen abgeschlossenen Raum ganz langsam von unten gekühlt wird, vermutlich von oben zufrieren oder ich kann es zumindest nicht ausschließen. Bei einem gedachten Experiment: Großer Teich, der von unten (also etwa mit einer Kühlschlange knapp unter dem Grund) abgekühlt wird, denke ich, dass meine Vorhersage über den Ausgang des Experiments einigermaßen zutreffen wird.

ad Wellen- kontra Teilchenmodell beim Wasser: also ich finde auch, dass es wurscht ist, ob man an der Reeling eines Schiffes von Wasserteilchen oder Wasserwellen nass wird. Bestenfalls quantitativ bestehen vielleicht Unterschiede
__________________
Talente erbt man, Neurosen erwirbt man, Charakter hat man.
rainbowcolorant ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann gefriert Zahnpasta? Guessikatze Lebensmittel- & Haushaltschemie 8 16.01.2012 09:09
Wird der Kaffee kälter, wenn man zuerst die Milch oder wenn man zuerst den Zucker hinzugibt? ABanana Lebensmittel- & Haushaltschemie 6 08.07.2010 12:23
Wann gefriert ein Bach? Eddie Physikalische Chemie 29 20.10.2006 16:14
Warum fängt ein Eisennagel immer zuerst am Kopf an zu rosten? sebiwehr Anorganische Chemie 4 30.04.2006 18:33
Was war zuerst? ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 31 10.09.2004 14:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:05 Uhr.



Anzeige