Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2009, 17:36   #1   Druckbare Version zeigen
UT2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
Löslichkeit

In meiner Theorie habe ich folgenden Ausdruck:

[Fe^3+] im Gleichgewicht mit FE(OH)3 => 10^-9.86 mol/L
(pKLP=38)
[OH-] = 3[Fe] = 10^-9.38 mol/L => pH 4.6

Ich kann leider nichts mit diesen Angaben anstellen.
Kann mir jemand das Ganze ausdeutschen?

Vielen Dank

Geändert von UT2 (10.08.2009 um 17:45 Uhr)
UT2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.08.2009, 19:05   #2   Druckbare Version zeigen
Sponk Männlich
Mitglied
Beiträge: 966
AW: Löslichkeit

Zitat:
Zitat von UT2 Beitrag anzeigen
[Fe^3+] im Gleichgewicht mit FE(OH)3 => 10^-9.86 mol/L
(pKLP=38)
[OH-] = 3[Fe] = 10^-9.38 mol/L => pH 4.6

Ich kann leider nichts mit diesen Angaben anstellen.
Kann mir jemand das Ganze ausdeutschen?
Die Frage ist etwas unklar, da schwer nachvollziehbar ist, was genau Dir denn hier spanisch vorkommt? Ich versuche es trotzdem einmal...

Fe(OH)3 ist eine in Wasser schwerlösliche Verbindung:
{\textrm{Fe(OH)_{3\,(s)}} \qquad\qquad\rightleftharpoons\qquad\qquad \textrm{Fe^{3+}_{(aq)}} \quad+\quad 3\;\textrm{OH^-_{(aq)}}}
Gemäß der Stöchiometrie dieser Reaktionsgleichung ergibt sich für die Konzentrationen der beteiligten Ionen (Konzentrationsangaben werden verkürzt in eckige Klammern geschrieben) der folgende Zusammenhang (Niederschlagsalterungen werden vernachlässigt):
[OH-] = 3·[Fe3+]
Im Gleichgewicht (in einer gesättigten Lösung) beträgt die Konzentration der Eisen(III)-Ionen gemäß Deinen Vorgaben 10-9,86 mol/l. Demzufolge beläuft sich die Konzentration der Hydroxid-Ionen auf 3·10-9,86 mol/l.

Der Wikipedia reference-linkpH-Wert einer gesättigten Lösung berechnet sich dann über den Zusammenhang
pH + pOH = pKW = 14
zu 4,6, wobei pH := -log([H+]/mol·l-1), pOH := -log([OH-]/mol·l-1) und KW das Wikipedia reference-linkIonenprodukt des Wassers ist.

Das Wikipedia reference-linkLöslichkeitsprodukt für Eisen(III)-hydroxid ist dann gemäß der obigen Reaktionsgleichung wie folgt definiert:
KL = [Fe3+]·[OH-]3 = 3·[OH-]4
Auch hier ist pKL = -log(KL/mol4·l-4). Einsetzen der entsprechenden Konzentrationen liefert 38,96 und damit ungefähr den von Dir angegebenen Wert von 38.
__________________
Alle Verallgemeinerungen sind falsch, immer und überall.
Sponk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 20:19   #3   Druckbare Version zeigen
UT2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Löslichkeit

Wow vielen Dank für die Antwort.

Da ich wirklich nicht besonders bewandert im Bereich Chemie bin, habe ich noch flogende Fragen zu deiner Antwort.

Wie komme ich auf den folgenden Term:
[OH-] = 3·[Fe3+]
Sind es nicht 3Teile OH die auf 1Teil FE kommen?

Und wenn es folgendes heisst:
[OH-] = 3[Fe] = 10^-9.38 mol/L
Ist es dann nicht so, dass die Konzentration von
[OH-] = 3[Fe] gleich gross ist? Dementsprechend müsste doch die Konzentration von [OH-]=10^-9.38mol/L und [Fe]=(10^-9.38mol/L) / 3 sein.

Vielen Dank für die Hilfe.
UT2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 21:18   #4   Druckbare Version zeigen
UT2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Löslichkeit

Ok ich habe es nochmals betrachtet und verstehe es nun.
Die zweite Frage besteht jedoch immer noch.
Ok auch verstanden.
Vielen dank für alles.
UT2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 21:29   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Löslichkeit

Wenn Du die ein bischen Mühe mit der Formatierung geben würdest, könnte man das besser lesen. Danke!

Bitte die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen benutzen:

oder

http://www.chemieonline.de/forum/announcement.php?f=21&a=54

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2009, 18:40   #6   Druckbare Version zeigen
UT2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Löslichkeit

Hallo!
Ich habe nochmals eine Frage zu einer Aufgabenstellung die unser Dozent uns gestellt hat.

Geg.
20mg Zn pro 1Liter Wasser (Gewicht Zn = 60g/mol)

Ges.
Welcher pH-Wert muss eingestellt werden um am Schluss noch 2mg Zn pro Liter Wasser zu haben?

Lös.
Einerseits habe ich eine Graphik aus der ich einen pH = 7.6 rauslesen kann.
Nun will ich es auch noch rechnen können. Leider kann ich das nicht. Darum frage ich euch ob mir da jemand behilflich sein kann.

Vielen Dank
UT2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löslichkeit DieUnwissende Anorganische Chemie 7 15.12.2009 15:41
Löslichkeit chemieneuling01 Allgemeine Chemie 1 26.11.2009 22:35
Löslichkeit Erik M. Anorganische Chemie 1 25.11.2009 12:50
Löslichkeit L sersh Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 19 13.12.2008 13:57
Löslichkeit RGMC Organische Chemie 19 12.02.2006 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.



Anzeige