Allgemeine Chemie
Buchtipp
Taschenbuch Chemische Substanzen
A. Willmes
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2009, 15:02   #1   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
Schwarze Tonerkartusche Dokumentenecht?

Hallo,

habe eben gelesen, dass schwarze Tonerkassetten (auch in Farblasern) in handelsüblichen Laserdruckern / Kopierern zu 99% aus Ruß und / oder Eisenpartikeln bestehen. Dann müssten diese Schwarztoner ja theoretisch (unabhängig vom Trägermedium) auch völlig UV und Lichtunempfindlich sein, stimmt das? Also quasi mit idealen Archiveigenschaften.
Wenn das stimmt, könnte ich ja mit meinem Farblaser Dokumentenechte Ausdrucke anfertigen (CAD Konstruktionszeichnungen) sofern ich in Graustufen (also nur mit der Schwarzkassette) Drucke.
CineX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 15:15   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Schwarze Tonerkartusche Dokumentenecht?

Ja. Aber der Binder hält ggf. nicht ewig.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 15:37   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Schwarze Tonerkartusche Dokumentenecht?

Soll das Ding wirklich 100 Jahre lesbar bleiben schwöre ich noch immer auf die gute alte Eisengallustinte - ehe der Tintenfraß das Papier dahinrafft...

Bei Tonern solltest Du vorsichtig sein und nur Männer wegen des TBT an die Dokumente lassen!

...aber mit bm hast Du ja einen absoluten Insider an der Angel hättest es gar nicht besser treffen können...
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 16:26   #4   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
AW: Schwarze Tonerkartusche Dokumentenecht?

Hallo,

die Gallustinten sind ja durch Eisenpartikel gefärbt, richtig? Also auch völlig UV / Lichtstabil. Nur mit dem Nachteil, dass die leider (meines Wissens) im laufe der Zeit schwefelsäure freisetzen und das Papier zerlegen... (Haben nicht die Notenblätter Bachs das Problem? Also dass die Schrift sich durch das Papier gefressen hat )

Echt? Hab ich da in der Richtung nen Profi an der Angel? Finde ich jetzt spannend Jetzt hast mich richtig neugierig gemacht, was macht denn bm ? Entwicklung von Tonerpulver ?
CineX ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.08.2009, 19:10   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Schwarze Tonerkartusche Dokumentenecht?

Tintenfraß hatte ich ja genannt - obwohl nach so langer Zeit ist es wohl nicht mehr dramatisch oder - zumindest wird es da wohl kaum noch Bücher geben bzw. Daten auf Papier...

Schon heute will keiner mehr Papierabzüge einer Fotokamera nutzen - und dann erst in 100 Jahren!

Zum Rest Deiner Frage kann ich Dir nicht weiterhelfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2009, 17:28   #6   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
AW: Schwarze Tonerkartusche Dokumentenecht?

Hallo,

danke dir. Kann man denn einen schwächelnden Binder evtl. stabilisieren? Vielleicht nachträglich irgendwie ne Silikonschicht aufbringen? Gibts da verfahren?

Jetzt würde mich aber dann doch mal interessieren, was denn bm mit dem Thema Toner verbindet. Hattest ja eingangs erwähnt. Bin neugierig
CineX ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
schwarze substanz big fat rat Allgemeine Chemie 8 03.03.2010 21:32
Schwarze Materie nickeloxid Astronomie & Raumfahrt 5 22.03.2009 22:41
schwarze Natriumverbindung? Schatzilein Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 04.02.2009 21:22
Schwarze Löcher Scurra Astronomie & Raumfahrt 44 22.01.2009 19:25
schwarze Tornetze Maykan2000 Physik 4 18.06.2004 18:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.



Anzeige