Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2009, 13:58   #1   Druckbare Version zeigen
ajana weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
Formel von Zinkhydroxychlorid

Hallo an alle!

Ich habe bei einer Reaktionsbeschreibung im Internet (Reformatsky-Reaktion) folgenden Satz gefunden:

"Wird diese Zwischenstufe hydrolysiert, entsteht ein Zinkhydroxyhalogenid..."

Das Halogenid ist in meinem Fall ein Chlorid, also heißt der entstandene Stoff dann Zinkhydroxychlorid. Nun habe ich mir überlegt wie wohl die Formel dafür aussehen könnte: ZnOHCl vielleicht?
Allerdings kommt mir ein Zinkhydroxychlorid recht merkwürdig vor. Gibt es sowas überhaupt? Ich kann im Internet und in der Literatur jedenfalls nichts finden.

Ist es also wahrscheinlich, dass dieses Zinkhydroxychlorid bei der Reformatsky-Reaktion entsteht? Wenn ja, kennt jemand die richtige Formel oder vielleicht ein paar Eigenschaften des Stoffes?

Bin über jede Hilfe dankbar. viele Grüße ajana
ajana ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.08.2009, 17:01   #2   Druckbare Version zeigen
hexogen Männlich
Mitglied
Beiträge: 326
AW: Formel von Zinkhydroxychlorid

Da reagiert ja ein Halogenester mit Zink welche dann intermediär eine zink-organische Verbindung bilden. So in der Art XZnCH2CO2Et. Ist das gemeint?
Gruss
hexogen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 18:05   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Formel von Zinkhydroxychlorid

Zitat:
Zitat von ajana Beitrag anzeigen
ZnOHCl
Das ist ok (auch basisches Zinkchlorid genannt).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2009, 23:23   #4   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Formel von Zinkhydroxychlorid

Wenn ich mich nicht täusche, gibts da mehrere Phasen mit unterschiedlichen Cl-zu-OH-Verhältnissen, ggf. auch noch mit Wasser. Erinnert mih doch nochmal dran, daß ich mich da nochmal in die Datenbanken begebe... Ich meine, das war sogar ein recht lehrreiches und interessantes Gebiet...
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2009, 17:48   #5   Druckbare Version zeigen
ajana weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Formel von Zinkhydroxychlorid

Zitat:
Zitat von hexogen Beitrag anzeigen
Da reagiert ja ein Halogenester mit Zink welche dann intermediär eine zink-organische Verbindung bilden. So in der Art XZnCH2CO2Et. Ist das gemeint?
Gruss
Danach reagiert das Ganze mit einem Keton. ZnCl bindet sich bei dieser Reaktion an das Sauerstoffatom der Ketogruppe und spaltet die Doppelbindung auf.
Anschließend reagiert das Produkt mit Wasser. ZnCl wird durch ein H substituiert, alles andere bleibt wie es ist, sodass aus der vorherigen Ketogruppe nun eine OH-Gruppe geworden ist.
Nach der Beschreibung müsste das nun noch vom Wasser übrige OH- sich mit dem abgespalteten ZnCl zu ZnOHCl verbinden. Ich habe aber auch gefunden, dass ZnCl einfach hydratisiert wird, z.B. als ZnCl*2H2O.
Was ist denn nun richtig? Beides kann ja wohl schlecht sein und das mit der Hydratisierung erscheint mir irgendwie logischer.

Gruß ajana
ajana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2009, 11:42   #6   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Beiträge: 387
AW: Formel von Zinkhydroxychlorid

Klingt alles bisschen nach Chemieolympiade 1. Runde, also ich wollte nur erwähnen falls das mehr ins Detail gehn sollte, würde ich das Thema schließen lassen von einem Mod.


lg Steven
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2009, 12:11   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Formel von Zinkhydroxychlorid

...weswegen wir hier auch nicht weiter ins Detail gehen werden...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2009, 12:38   #8   Druckbare Version zeigen
Steven Imborgia  
Mitglied
Beiträge: 387
AW: Formel von Zinkhydroxychlorid

Ja das find ich gut!
Steven Imborgia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2009, 14:32   #9   Druckbare Version zeigen
ajana weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 24
AW: Formel von Zinkhydroxychlorid

Oh bin ich etwas zu sehr ins Detail gegangen??
Tut mir leid, ich wusste nicht, dass so eine ähnliche Reaktion in einer Olympiade vorkommt.
Ich habe nur wiedergegeben, was ich im Internet gefunden habe. Die genaue Adresse sollte ich dann wohl lieber nicht nennen, um es den Teilnehmern nicht allzu einfach zu machen, oder?

Vielen Dank trotzdem für eure Hilfe. Ich finde es schon noch irgendwie heraus.
ajana ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chlorid, formel, zink

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Formel: Was bedeutet das d in der Formel? MartinMartin Physik 4 05.07.2012 14:43
Von der Verbrennung von 3,15 g einer Verbindung zur empirischen Formel pinksarcasm Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 22.03.2009 13:07
Formel von Komplexverbindungen min Allgemeine Chemie 4 01.04.2006 10:20
Formel von Winkler PharmaSunshine Allgemeine Chemie 1 12.07.2004 13:56
Formel von Cardano ehemaliges Mitglied Mathematik 4 07.01.2004 18:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:44 Uhr.



Anzeige