Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2009, 21:03   #16   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Zitat:
3Zn + 2Fe^3+ ---> 3Zn^+ + 2Fe
Zn -> Zn2+. Könnte man so stehen lassen (Aber warum passiert das, ist der Begriff "elektrochemische Spannungsreihe" mal gefallen?).

Zitat:
2Fe+3H20--> Fe2O3 + 3H2
.

Könnte man so stehen lassen.

Zitat:
NH3 + O --> NO + H20
Falsch. Rechts und links muss es ausgeglichen sein.

4 NH3 + 5 O2 -> 4 NO + 6 H2O

Zitat:
Weshalb wird nicht, ähnlich wie bei der Red. von Eisenoxiden, ein billigeres Reduktionsmittel wie z.B. Koks verwendet?

Redoxpotential vom Koks reicht nicht aus.
Verstehe ich nicht. Hier wird Ammoniak oxidiert...

Zitat:
Mit welchen der folg. Metalle reagiert verdünnte HCL? Zn, Pt Au oder Al. Antwort: Zn,Al
Könnte man so stehen lassen.

Rest könnte man so stehen lassen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:08   #17   Druckbare Version zeigen
Tayfun121207 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 309
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

[QUOTE=jag;2684603881]Zn -> Zn2+. Könnte man so stehen lassen (Aber warum passiert das, ist der Begriff "elektrochemische Spannungsreihe" mal gefallen?).

Warum das so passiert habe ich keine Ahnung. Ist möglich, dass der Begriff mal gefallen ist. War leider im Krankenhaus. Warum passiert es denn?
Tayfun121207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:10   #18   Druckbare Version zeigen
Tayfun121207 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 309
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Weshalb wird nicht, ähnlich wie bei der Red. von Eisenoxiden, ein billigeres Reduktionsmittel wie z.B. Koks verwendet?

Redoxpotential vom Koks reicht nicht aus.

Verstehe ich nicht. Hier wird Ammoniak oxidiert...

Das hatte mir mal eine Chemiestudentin im 7 Semester gesagt :S

Welche Antwort wäre denn richtig? Weil es zur Ammoniak oxidiert wird, und dies gerade ein giftiges Gas ist, was stechend im Auge und Erstickung verursachen könnte?
Tayfun121207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:12   #19   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Fe3+ wirkt als Oxidationsmittel und wird dabei selber reduziert. Wer welche Verbindung oxidieren kann, kann aus der Spannungsreihe abgelesen werden. Wenn mal Zeit da ist, würde ich das mal nachlesen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:13   #20   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Zitat:
Zitat von Tayfun121207 Beitrag anzeigen
Weshalb wird nicht, ähnlich wie bei der Red. von Eisenoxiden, ein billigeres Reduktionsmittel wie z.B. Koks verwendet?

Redoxpotential vom Koks reicht nicht aus.

Verstehe ich nicht. Hier wird Ammoniak oxidiert...

Das hatte mir mal eine Chemiestudentin im 7 Semester gesagt :S

Welche Antwort wäre denn richtig? Weil es zur Ammoniak oxidiert wird, und dies gerade ein giftiges Gas ist, was stechend im Auge und Erstickung verursachen könnte?
Koks und die Oxidation von Ammoniak zu NO hat nichts miteinander zu tun.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:14   #21   Druckbare Version zeigen
Tayfun121207 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 309
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Würde denn meine Antwort reichen? Also einfach die Reaktion beschreiben? Oder soll ich das auch erwähnen, dass Fe^3+ als Oxidationsmittel fungiert und dabei selbst reduziert wird?

Es würde sich doch Rost bilden!
Tayfun121207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:16   #22   Druckbare Version zeigen
Tayfun121207 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 309
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Koks und die Oxidation von Ammoniak zu NO hat nichts miteinander zu tun.

Gruß

jag
Wieso wird denn kein billigeres Reduktionsmittel wie z.B. Koks verwendet?

Ich hätte hier keine Antwort zu!
Tayfun121207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:21   #23   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Zitat:
Würde denn meine Antwort reichen? Also einfach die Reaktion beschreiben? Oder soll ich das auch erwähnen, dass Fe^3+ als Oxidationsmittel fungiert und dabei selbst reduziert wird?

Es würde sich doch Rost bilden!
Aus der korrekten Reaktionsgleichung ergibt sich das von selbst. Es bildet sich kein Rost, das wäre ja Fe2O3 und eine Oxidation. Da elementare Zink wird zu Zinionen oxidiert und das Fe3+ (vereinfacht) zu Eisen reduziert.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:22   #24   Druckbare Version zeigen
Tayfun121207 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 309
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Aus der korrekten Reaktionsgleichung ergibt sich das von selbst. Es bildet sich kein Rost, das wäre ja Fe2O3
Also würde die Reaktionsgleichung, die ich aufgestellt habe vollkommen reichen für die Beantwortung dieser Frage.

Aber ich verstehe immernoch nicht warum es sich nicht eignet?
Tayfun121207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:24   #25   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Zitat:
Zitat von Tayfun121207 Beitrag anzeigen
Wieso wird denn kein billigeres Reduktionsmittel wie z.B. Koks verwendet?

Ich hätte hier keine Antwort zu!
Dazu habe ich auch keine Antwort, weil Koks (also Kohlenstoff) als Reduktionsmittel verwendet wird und die Herstellung der Stickoxide eine Oxidation (mit Sauerstoff als oxidationsmittel) ist.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:24   #26   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Wenn Du die ein bischen Mühe mit der Formatierung geben würdest, könnte man das besser lesen. Danke!

Bitte die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen benutzen:

oder

http://www.chemieonline.de/forum/announcement.php?f=21&a=54

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:25   #27   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Zitat:
Zitat von Tayfun121207 Beitrag anzeigen
Also würde die Reaktionsgleichung, die ich aufgestellt habe vollkommen reichen für die Beantwortung dieser Frage.

Aber ich verstehe immernoch nicht warum es sich nicht eignet?
Das Zink ist unedel und oxidiert, dabei wirkt das Fe3+ als Oxidationsmittel.

Äh... Gibt es kein Buch Chemie für Maschinenbauer?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.08.2009, 21:32   #28   Druckbare Version zeigen
Tayfun121207 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 309
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Kann sein. Habs aber nicht. Ich lerne mit Mortimer
Tayfun121207 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:35   #29   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.611
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Da gibts aber ein schönes Kapitel über die elektrochemische Spannungsreihe.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2009, 21:36   #30   Druckbare Version zeigen
Tayfun121207 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 309
AW: H3PO4 wird in Gegenwart einer wasserentziehenden Substanz zähflüssig?

Ich habe noch eine letzte Frage.

Die Al-Darstellung beinhaltet im letzten Schritt eine Schmelzelektrolyse von { Al_2 O_3 } . Formulieren Sie die relevante Redoxgleichung !

{ Al_2 O_3 } ---> { 2 Al + 1.5 O_2 } Ist das korrekt??
Tayfun121207 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Analyse einer schwerlöslichen substanz KayKay Analytik: Quali. und Quant. Analyse 19 24.06.2011 12:02
pH-Wert Berechnung einer Lösung von H3PO4 und NaOH gelöst in Wasser Mel-Chemie Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 12 20.03.2010 18:22
Analyse einer unbekannten Substanz Mindfreak94 Allgemeine Chemie 5 31.10.2008 16:53
Theoretische Berechnung der pH-Werte einer mehrprotonigen Säure (H3PO4) RSAdiemus Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 08.03.2007 12:23
Nachweis F-, Cl-, I-, Br-, ClO4-, O2- (in einer Substanz) sandale Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 21.11.2006 00:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:32 Uhr.



Anzeige