Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2009, 16:27   #1   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
Ballistol -> Messing ?

Hallo,

ich pflege seit einem Jahr Schlösser mit Ballistol öl (Zündschlösser im Auto, etc...). Anscheinend ein Fehler wie ich jetzt eben gelesen habe. Anscheinend ist das Ballistol nicht neutral sondern leicht alkalisch, was offenbar Kupfer nicht besonders gut bekommt. Da ja Schlösser m.W. aus Messing bestehen dürfte das ja ein Problem sein.

Jetzt meine Frage: Wie schädlich ist Ballistol für Kupfer? Bildet sich die gefährliche aklaklische Lösung nur bei Wasserzutritt oder ist das öl selbst bereits alkalisch?

Nachtrag: Welche öle könnt ihr mir denn für die Pflege von Schlössern und Metallen im allgemeinen empfehlen? Also quasi neutrale Öle, die das Metall nicht angreiffen?
Und eine weitere Frage: Ist Ballistol öl flüchtig, also lässt die schädliche Wirkung irgendwann nach, da es verdunstet? Frage deshalb, da das Zeugs schon ziemlich tief im Schloss steckt....

Geändert von CineX (04.08.2009 um 16:34 Uhr)
CineX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 17:43   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ballistol -> Messing ?

Ich habe noch nie gehört, dass Ballistol Metalle angreift. Und auch nicht, dass es alkalisch ist oder dass Kupfer besonders alkaliempfindlich wäre.
Afaik enthält Ballistol Paraffinöl, Lösemittel und Ölsäure.

Zum Gängigmachen von Schlössern sollen sich Trockenschmiermittel (Graphit, PTFE) am besten eignen, da sie - im Gegensatz zu Ölen - keinen Staub festhalten. Allerdings kommt das Pulver kaum an unzugängliche Stellen...
Ich benutze Kontaktspray/Korrosionsschutzspray/Rostlöser (ordentliche Dosis; was aus dem Schloss herausläuft, nimmt Dreck mit...).

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 19:58   #3   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
AW: Ballistol -> Messing ?

Hallo,

das dachte ich bisher auch.... Dann habe ich dann im Internet überraschend die Aussage eines Mitarbeiters bei der Fa. Klever entdeckt:

Zitat:
"Ein Grund für die Wunderdinge von Ballistol liegt unter anderem darin, dass es sich nicht wie üblich um ein Neutralöl handelt, sonder das Ballistol ein leicht alkalisches Öl ist. Ein wichtiger Nebeneffekt v.a. für die Waffenreinigung ist dabei, dass Kupferrückstände im Gewehrlauf angelöst werden und die Waffenreinigung somit erleichtert wird. Das Lösen, bedarf einer einer größeren Menge Ballistol und einer langen Einwirkzeit, Sie dürfen sich den Vorgang nicht als "auflösen" vorstellen.

Wie Sie sicherlich wissen ist Messing eine Kupfer-Legierung. Trotzdem oder gerade deswegen empfehlen wir Ballistol als Kontaktspray, da die Rückstände auf der Oberfläche bzw. die mit der Zeit entstehende Oxidschicht auf den Kontaktblechen angelöst wird und das blanke Metall wieder zum Vorschein kommt. Aus diesem Grund wird Ballistol sehr gerne als Kontaktspray eingesetzt. Achten Sie bitte darauf, dass der zurückbleibende Ölfilm nicht zu dick ist, da Ballistol selbst nicht leitend ist."
Jetzt bin ich schon ein wenig beunruhigt, da sich das öl grün färbt. Und die Korrosionsprodukte von Kupfer sind z.T. grün.....

Auch auf Wikipedia habe ich folgenden Text gelesen:

Zitat:
Auf Messing und Kupfer aufgetragen hat es eine leicht oxidierende Wirkung, weshalb es zur Konservierung dieser Metalle nicht geeignet ist.
Solange nur wenige Atomlagen angelöst werden und die schädigende Wirkung irgendwann nachlässt wäre es ja nicht so schlimm, dann kann ich in zukunft andere Öle verwenden. Ich verwende das Ballistol erst seit einem Jahr....
Bin jetzt schon ein wenig beunruhigt, da ich das öl an einem sehr teueren Schloss angewendet habe...
CineX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 20:25   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Ballistol -> Messing ?

Ich würde mir keine Sorgen machen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 20:41   #5   Druckbare Version zeigen
CineX Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 201
AW: Ballistol -> Messing ?

Danke, dann bin ich beruhigt ;-)

Grüsse

CineX
CineX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2009, 09:24   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Ballistol -> Messing ?

Seit wann müssen Zündschlösser geölt werden ?

Erinnert mich irgendwie an einen englischen Spruch, der da lautet:
'If it isn't broken, don't mend it !'
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2009, 22:16   #7   Druckbare Version zeigen
MidasX Männlich
Mitglied
Beiträge: 106
AW: Ballistol -> Messing ?

Schlösser sollte man generell nicht ölen. Öle und Schmutz neigen zum verharzen. Wenn dies geschieht laufen die Stifte im Schloss nicht mehr sauber und eventuell lässt sich das Schloss nicht mehr öffnen/schliessen.

Schösser sollte man mit Graphitpulver extra für Schlösser. Ist im Hobbycenter erhältlich.

PS

Au sorry wurde schon geschrieben.
MidasX ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Messing + HNO3 ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 30.06.2009 23:17
Messing Analyse ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 30.06.2009 22:08
Messing korrodieren? Diacetyldioxim Allgemeine Chemie 4 14.02.2009 11:57
Messing...Hilfee minerva87 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 16.07.2007 22:47
Blei in Messing Irrlicht Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 09.12.2005 08:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.



Anzeige