Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung
Buchtipp
MySQL
M. Throll
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Hinweise

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung Newsfeeds unterschiedlicher Nachrichtenquellen

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2009, 11:40   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Open Access gegen die Folgen von Armut und Benachteiligung: Zwei Jahre PLoS NTD

Kennt ihr das Duvenhage-Virus? Das ist ein seltenes Tollwut-Virus aus dem subsaharischen Afrika, das durch Fledermäuse übertragen wird. Tollwut wird überwiegend mit fleischfressenden Säugetieren wie Hunden oder Füchsen in Zusammenhang gebracht, tatsächlich stellen Fledermäuse ein bedeutendes Reservoir für diese für Menschen extrem gefährlichen Viren dar. Alle drei Patienten, die bisher nachgewiesenerweise mit dem Duvenhage-Virus infiziert wurden, starben daran. Wie hoch die Dunkelziffer ist und wie viele vergleichbare Viren es in Fledermäusen gibt, weiß niemand.

Erreger wie das Duvenhage-Virus gehören zu einer Kategorie von Krankheiten, die in tropischen Regionen oft Millionen Opfer fordern, die aber trotzdem unterschätzt werden oder gar nahezu unbekannt sind. Sie haben Namen wie Bilharziose, Trypanosomiasis, Flussblindheit oder Dengue-Fieber. Sie sind Symptome von Armut und Benachteiligung.

Und seit 2007 gibt es ein Open-Access-Journal, das diese Themen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich macht. Dieser Tage feiert PLoS Neglected Tropical Diseases seinen zweiten Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!





Eine kleine, aber globale Gemeinschaft von Wissenschaftlern kämpft dafür, dass für diese vernachlässigten Bedrohungen Ressourcen aufgewendet werden, wie sie bei der Schweinegrippe, Krebs oder anderen Krankheiten der ersten Welt selbstverständlich sind. In PLoS NTD finden diese Bemühungen ein öffentliches Forum.

In einem Editorial zum Jubiläum ziehen die Redakteure Peter Hotez und Serap Aksoy eine Bilanz der ersten zwei Jahre. PLoS NTD bietet vor allem Forschern aus den betroffenen Regionen ein Forum: Etwa die Hälfte der eingereichten Artikel, schreiben sie, stammt aus Ländern, in denen diese Krankheiten endemisch sind, wie Brasilien, oder auch zahlreichen afrikanischen Staaten.

Kommentare



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Open Access Initiative ehemaliges Mitglied Off-Topic 22 02.09.2010 12:18
Entwurf: Petition zu Open Access Godwael Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 16.08.2009 13:10
Open Access (OA) - Zeitschriften bm Computer & Internet 4 07.06.2005 10:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.



Anzeige