Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2009, 11:24   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
VSEPR

Hallo!
Ich habe eine Frage zum VESPR.
Die Form {AX_3E_2} ist ja T-förmig. Ein gern genommenes Beispiel ist ja {ClF_3}.
Aber wie ist das, wenn ich keine neutrae sonder anionische und kationische Verbindung habe?
Ist das Molekül dann immer noch t-förmig? Und wie finde ich solche Beispiele?
Im Internet sind ja immer nur neutrale Moleküle zum VSEPR als Beispiel gegeben.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 11:37   #2   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: VSEPR

Zitat:
Im Internet sind ja immer nur neutrale Moleküle zum VSEPR als Beispiel gegeben.
Wenn ich das schon wieder lese...

XeF3+, SF3-, .......
Da kann man sich doch leicht seine eigenen Beispiele machen, egal ob die Ionen wirklich existieren oder nicht.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 12:05   #3   Druckbare Version zeigen
cyberhaube Männlich
Mitglied
Beiträge: 356
AW: VSEPR

Bei ionischen Verbindungen ist dies analog.
__________________
läuft.
cyberhaube ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.07.2009, 14:11   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: VSEPR

Ja sorry, ich finde einfach keinen Zugang zur Chemie und versuche einfach mich da durchzukämpfen.
Habe ich das richtig verstanden, dass ich einfach nur ein + bzw. - anhängen kann? Wo soll dann der Sinn der Aufgabe sein, jeweils ein neutrale, kationisches u. anionisches Molekül zu nennen?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 14:22   #5   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: VSEPR

Zitat:
Habe ich das richtig verstanden, dass ich einfach nur ein + bzw. - anhängen kann?
Cl - Xe+ und S- haben die gleiche Anzahl von Valenzelektronen, also können sie hier ausgetauscht werden. Die chemische Sinnhaftigkeit wird allerdings nicht überprüft.

Zitat:
Wo soll dann der Sinn der Aufgabe sein, jeweils ein neutrale, kationisches u. anionisches Molekül zu nennen?
Vielleicht um zu zeigen, dass man Atome mit gleicher Valenzelektronenzahl austauschen kann?
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 21:10   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: VSEPR

Ok, wenn ich das richtig verstanden habe dann müsste z.B. beim Typ als neutrales Molekül gelten, als anionisches z.B. gelten? Und was wäre da ein kationisches? Vielleicht ?
Und könnte man auch als anionisches nehmen?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2009, 15:45   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: VSEPR

Hm, irgendwie hab ich das doch noch nicht verstanden.
Wie ist das denn, wenn ich dir Form {AB_4E} habe.
Ein neutrales Molekül wäre {SF_5}.
Aber wie komme ich z.B. zu einem negativ geladenen Molekül?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2009, 15:47   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: VSEPR

Zitat:
Zitat von SouthDakota Beitrag anzeigen
Wie ist das denn, wenn ich dir Form {AB_4E} habe.
Ein neutrales Molekül wäre {SF_5}.
Hmmm, passt irgendwie nicht
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2009, 17:22   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: VSEPR

sorry, meinte {SF_4}
  Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2009, 09:21   #10   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: VSEPR

AB4E:
SF4, ClF4+, AsCl4-
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2009, 16:43   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: VSEPR

Danke miez,
leider habe ich aber immer noch nicht verstanden, wie ich selbst
darauf komme.
Bei dem Beispiel zu AB3E2 hab ich das Prinzip verstanden, aber
das kann man irgendwie nicht auf jedes Beispiel anwenden, bzw.
wüsste ich nicht wie.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VSEPR snoopy89 Anorganische Chemie 3 18.05.2009 16:07
VSEPR Silent Anorganische Chemie 6 29.01.2009 20:51
VSEPR hoj Allgemeine Chemie 1 16.11.2008 00:01
VSEPR hoj Allgemeine Chemie 22 13.11.2008 20:52
VSEPR ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 25.04.2001 17:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.



Anzeige