Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2003, 19:35   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Heisbenberg, Bohr, Unschärferelation

Wieso ist nach Heissenberg'scher Unschärferelation die Vorstellung von fest definierten Bahnen (Bohr) unsinnig bzw. nicht korrekt ?

Was hat das damit zu tun, dass man um eine Bahn zu bestimmen, gleichzeitig Geschwindigkeit und Aufenthaltsort eines Elektrons kenne muss ?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2003, 20:07   #2   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Naja, für ein Teilchen auf einer festen Umlaufbahn mußt du ja immer einen Ort (Bahnradius) und einen ortsabhängigen Impuls angeben. In der klassischen Mechanik bezeichnet man diese Größen als Bahnparameter, weil sich die Bahn des Teilchens aus ihnen bestimmt. Leider lassen sich bei Elementarteilchen diese Bahnparameter nicht gemeinsam ermitteln - und damit auch keine Umlaufbahn definieren.
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2003, 20:35   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Und wie bringt man jeztt noch den Wellencharakter im Orbitalmodell unter
  Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2003, 20:45   #4   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
Zitat:
Wieso ist nach Heissenberg'scher Unschärferelation die Vorstellung von fest definierten Bahnen (Bohr) unsinnig bzw. nicht korrekt ?

Versuchen wir es mit einem anschaulichen Beispiel:


Wenn man die Geschwindigkeit eines makroskopischen Körpers bestimmen möchte -nehmen wir ein Auto an- so benutzt man das von Autofahrern unbeliebte Radargerät.
Nimmt man die Radarwelle als Teilche an so ist die Impulsübertragung auf das Auto beim Zusammenstoß aufgrung der Größe des Autos nicht zu registrieren. Das Auto erfährt keine signifikante Positionsänderung aufgrund des Zusammenstoßes.
Gleiches Beispiel wir tauschen nun das Auto gegen ein Elektron. Und wollen nun die Geschwindigkeit mit dieser Methode feststellen.

Was passiert?


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2003, 21:41   #5   Druckbare Version zeigen
1-Raphi-Ethanol  
Mitglied
Beiträge: 297
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Adam
Versuchen wir es mit einem anschaulichen Beispiel:
Wenn man die Geschwindigkeit eines makroskopischen Körpers bestimmen möchte -nehmen wir ein Auto an- so benutzt man das von Autofahrern unbeliebte Radargerät.
Nimmt man die Radarwelle als Teilche an so ist die Impulsübertragung auf das Auto beim Zusammenstoß aufgrung der Größe des Autos nicht zu registrieren. Das Auto erfährt keine signifikante Positionsänderung aufgrund des Zusammenstoßes.
Gleiches Beispiel wir tauschen nun das Auto gegen ein Elektron. Und wollen nun die Geschwindigkeit mit dieser Methode feststellen.

Was passiert?
Schön erklärt - klingt verständlich wie eine Kindergeschichte
__________________
1-R-E
1-Raphi-Ethanol ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
unschärferelation jolie Anorganische Chemie 10 24.11.2012 12:08
Heisenbergsche Unschärferelation Adlerma Physik 1 23.01.2007 19:32
Heisenberg'sche Unschärferelation alpha Physikalische Chemie 27 17.08.2006 21:45
Unschärferelation 01Detlef Mathematik 15 05.04.2004 17:45
Unschärferelation ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 5 30.03.2003 18:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.



Anzeige