Allgemeine Chemie
Buchtipp
Facetten einer Wissenschaft
A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger, E. Diemann (Hrsg.)
32.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2009, 16:17   #1   Druckbare Version zeigen
nora.chemie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 6
Frage Zinkgranalien?

ich brauche dringen eure hilfe!
kann mir einer erklären was zinkgranalien sind und was sie in der reaktion mit messing verursachen? oder für was man sie verwenden kann, also die zinkgranalien^^
danke schonmal im vorraus
liebe grüße
nora.chemie ist offline  
Alt 20.07.2009, 16:39   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Zinkgranalien?

Das sind Körnchen aus Zink.

Zitat:
was sie in der reaktion mit messing verursachen
Was ist gemeint?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Alt 20.07.2009, 16:46   #3   Druckbare Version zeigen
nora.chemie weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 6
AW: Zinkgranalien?

wir haben eine aufgabe bekommen in der steht dass messing aus zinn, zink und kupfer besteht. und nachdem man messing in HNO3 löst, eindampft und dann in verdünnter HCl aufnimmt entsteht ein weißer rückstand (was ist das für einer?) und dann wird zu dem rückstand Zn-Granalien dazugegeben und das was entsteht flouresziert blau in der bunsenbrennerflamme...und warum?
gruß
nora.chemie ist offline  
Alt 20.07.2009, 17:34   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Zinkgranalien?

Das sollte wohl auf den Nachweis von Zinn mittels Leuchtprobe hinauslaufen - sieh Dir die Bilder im Link einmal an...

Schau einmal da: http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/6/ac/versuche/kationen/_vlu/zinn.vlu/Page/vsc/de/ch/6/ac/versuche/kationen/zinn/nachweis.vscml.html
 
Alt 20.07.2009, 17:45   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Zinkgranalien?

Der weisse Rückstand ist Zinn(IV)-oxid, SnO2.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline  
Alt 20.07.2009, 17:54   #6   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Zinkgranalien?

Zitat:
dass messing aus zinn, zink und kupfer besteht.
So ganz nebenbei fragt man sich auch, wie das Zinn ins Messing kommt: http://de.wikipedia.org/wiki/Messing
miez ist offline  
Anzeige
Alt 20.07.2009, 18:01   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Zinkgranalien?

Zitat:
Zitat von miez Beitrag anzeigen
So ganz nebenbei fragt man sich auch, wie das Zinn ins Messing kommt: http://de.wikipedia.org/wiki/Messing
Das kommt heute meist aus den Schmelztöpfen aus China...

Die Mafia mischt auch gerne mit wenn das Münzmaterial am Rohstoffmarkt mehr bringt als der aufgeprägte Münzwert - dauert aber bei uns noch wenige Jahre : http://de.wikipedia.org/wiki/Nordisches_Gold
 
Alt 20.07.2009, 18:15   #8   Druckbare Version zeigen
Bitti Männlich
Mitglied
Beiträge: 881
AW: Zinkgranalien?

Ich will ja nix sagen, aber irgendwie erinnert mich die Frage doch sehr an die aktuelle IChO, erste Aufgabe. Ich schätze das sollte man mal überprüfen, und sich die Forenregeln überlegen

Wenn ich die Aufgabe nicht schon gemacht hätte wäre es mir aufgrund des geschickt formulierten Startposts wohl garnicht aufgefallen!
Bitti ist offline  
Alt 20.07.2009, 18:21   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Zinkgranalien?

Zitat:
Zitat von Bitti Beitrag anzeigen
Ich will ja nix sagen, aber irgendwie erinnert mich die Frage doch sehr an die aktuelle IChO, ...
So ist es auch siehe: http://www.fcho.de/die-icho/mitmachen/die-aktuellen-aufgaben/die-aktuellen-aufgaben

Lektoren gefragt...!
 
Alt 20.07.2009, 18:27   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Zinkgranalien?

Thema geschlossen.
nora.chemie erklärt mir bitte (per baldigster PN) die erstaunliche Ähnlichkeit zur ICHO-Aufgabe.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline  
Anzeige


Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:52 Uhr.



Anzeige