Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung
Buchtipp
MySQL
M. Throll
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > ChemieOnline.de > Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung

Hinweise

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung Newsfeeds unterschiedlicher Nachrichtenquellen

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2009, 17:00   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Chemie im Wandel der Zeiten - Professor Ryoji Noyori

Heute habe ich mit Professor Ryoji Noyori gesprochen. Noyori erhielt 2001 zusammen mit Knowles und Sharpless den Chemie-Nobelpreis für seine Arbeiten über enantioselektive katalytische Hydrierungen. Noyori ist ein freundlicher älterer Herr, der sehr viel Interessantes und Bedenkenswertes zu erzählen hat.

Das vollständige Interview wird in den nächsten Tagen hier erscheinen. Ein Zitat über die Rolle der Chemie im Wandel der Zeit und ihre zukünftigen Aufgaben möchte ich euch allerdings schon vorab präsentieren. Diese Botschaft liegt Professor Noyori besonders am Herzen, und sie ist in gewisser Weise Programmatisch für das gesamte Lindauer Treffen.



This is very important: I see very important differences in the scientific environment between my youth and today. In the past, scientific endeavour was primarily an intellectual challenge, driven by the curiosity of individuals. The governments in many countries started to recognize that science is a major origin of national competitiveness, particularly in the economy and in military power. As a result, the chemical industry flourished in the last century.

Now the situation is going to change. Science is becoming more important, not only for national interest, for economic competitiveness, but for the existence, or for the security of humankind. As former U.N. secretary general Kofi Annan said: Water, energy, health, agriculture, biodiversity and poverty are among the most important problems. Chemists should consider more of these public interests, for human security beyond economy. That’s quite important, an important trend.

Eines ist sehr wichtig: Ich sehe bedeutende Unterschiede zwischen dem wissenschaftlichen Umfeld meiner Jugend und dem heutigen. Früher war der wissenschaftliche Fortschritt vor allem eine intellektuelle Herausforderung, angetrieben von der Neugier einzelner. Dann erkannten die Regierungen vieler Staaten, dass Wissenschaft eine hauptquelle nationaler Wettbewerbsfähigkeit ist, besonders wirtschaftlich und militärisch. Dadurch erlebte die chemische Industrie im letzten Jahrhundert eine Blütezeit.

Nun wird sich die Situation noch einmal verändern. Wissenschaft wird nicht nur für die Wirtschaft der Staaten immer wichtiger, sondern auch für die Existenz und die Sicherheit der Menschheit selbst.. Wie der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan einmal sagte: Wasser, Energie, Gesundheitssysteme, Landwirtschaft, Biodiversität und Armut gehören zu den bedeutendsten Problemen unserer Zeit. Chemiker müssen solche Probleme von allgemeinem Interesse stärker beachten, für die Sicherung der menschlichen Existenz über die wirtschaftliche Sicherheit hinaus. Das ist wichtig, ein wichtiger Trend.

Mehr, wie angekündigt, später.

Kommentare



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Atomtheorien im Wandel der Geschichte monecule Allgemeine Chemie 0 24.02.2010 19:21
NMR: Nutzen der T1 und T2 Zeiten Fmoc Analytik: Instrumentelle Verfahren 0 24.09.2009 17:57
Etikette: Der Professor pink Off-Topic 61 16.01.2006 23:08
Rechenaufgabe im Wandel der Zeit (joke) buba Off-Topic 38 12.01.2004 21:10
Aus den goldenen Zeiten der PC-Industrie FK Computer & Internet 16 24.08.2001 01:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:49 Uhr.



Anzeige