Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2009, 08:31   #1   Druckbare Version zeigen
Orsat2006  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 108
Wieder ein altes Ballonexperiment

Hallo zusammen,

ich habe mal wieder eine alte Versuchsbeschreibung für euch (die allerdings etwas dürftig ist). 1850 nämlich machten die Physiker Barral und Bixio zwei Ballonfahrten von Paris aus, wobei sie Instrumente für insgesamt 11 Untersuchungen dabei hatten. Dabei liest man in der Liste folgendes:

Zitat:
6. Röhren mit Kali causticum und Bimsstein mit Schwefelsäure zur Bestimmung des Kohlensäuregehaltes der Luft; die Luft sollte durch eine Pumpe von 1 Liter Inhalt aspiriert werden.
Nun ist Kali causticum ja KOH und das ist eine Chemikalie, die CO2 absorbiert. Nur wie wäre dann der Versuch verlaufen? Man hätte sicher in verschiedenen Höhen Luft durch die Röhren gezogen. Und dann? Vielleicht hätte man dann die Absorbenten gewogen und den Unterschied zu deren Gewicht vor der Fahrt festgestellt?
__________________
DURING the past few years the civilised world has begun to realise the advantages accruing to scientific research, with the result that an ever increasing amount of time and thought is being devoted to various branches of science. No study has progressed more rapidly than chemistry.
Textbook of Inorganic Chemistry, J. Newton Friend, 1917, S. vii
Orsat2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2009, 08:40   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wieder ein altes Ballonexperiment

Zitat:
Zitat von Orsat2006 Beitrag anzeigen
Vielleicht hätte man dann die Absorbenten gewogen und den Unterschied zu deren Gewicht vor der Fahrt festgestellt?
Genau so wird es gemacht. Wenn man den Carbonatgehalt von Gesteinen und Mineralen feststellen will, macht man das heute noch so (also gravimetrisch) in einer Apparatur mit U Rohren, die mit Atemkalk gefüllt sind und die vor- und nach dem Durchleiten des aus der Probe ausgetriebenen CO2 gewogen werden.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2009, 18:53   #3   Druckbare Version zeigen
Orsat2006  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 108
AW: Wieder ein altes Ballonexperiment

Ich habe noch einmal darüber nachgedacht, und wenn wir jetzt den Massenzuwachs kennen, haben wir ja die Masse des CO2 in Gramm, und damit können wir auch berechnen, wie viel Mol CO2 in der durchgesaugten Luft waren. Aber müsste man dann nicht auch das Volumen kennen, um z.B. eine genaue Prozentangabe zu machen? Gibt es handbetriebene Pumpen, die eine bestimmte Menge Luft ansaugen können?
__________________
DURING the past few years the civilised world has begun to realise the advantages accruing to scientific research, with the result that an ever increasing amount of time and thought is being devoted to various branches of science. No study has progressed more rapidly than chemistry.
Textbook of Inorganic Chemistry, J. Newton Friend, 1917, S. vii
Orsat2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.10.2009, 19:37   #4   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.309
Blog-Einträge: 1
AW: Wieder ein altes Ballonexperiment

Ja, gibt es z.B. die kleine Handpumpe für die Dräger-Röhrchen.
mfg : rettich
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieder ein Problem Chemiedummie Allgemeine Chemie 4 12.09.2010 09:31
Schon wieder ein Benennungsproblem... Traumfrau Organische Chemie 8 23.05.2010 11:37
Wieder ein Infrarotspektrum oerwein Analytik: Instrumentelle Verfahren 5 08.05.2009 13:29
Ponkikki? Sicher ein altes NES Spiel ehemaliges Mitglied Computer & Internet 0 25.03.2001 20:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.



Anzeige