Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2009, 21:12   #1   Druckbare Version zeigen
Ernies Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 173
Wasser als gutes Lösungsmittel

Habe im Forum gesucht, auch einiges gefunden. Aber nicht beantwortet.
Meine Fragen wären:

a) Für welche Bindungen ist Wasser ein gutes Lösungsmittel.
Meine Meinung: Auf jeden Fall mal polare Atombindung und Ionenindung? Vielleicht noch eine? Und warum überhaupt?

b) Warum ist Wasser als Lösungsmittel überhaupt polar?
H20 : H: EN=2,1 (muss man da wegen H2O EN Wert zweimal rechnen) O: EN=3,5
So wäre es (ohne H zweimal dazu zu rechnen) EN Unterschied: 1,4
also größer als 0,4 und kleiner als 1,7; also polare Atombindung.

Stimmt das so?
Vielen Dank für alle Antworten!

Grüße
Ernie
Ernies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2009, 21:21   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wasser als gutes Lösungsmittel

Zitat:
Zitat von Ernies Beitrag anzeigen
Habe im Forum gesucht, auch einiges gefunden. Aber nicht beantwortet.
Meine Fragen wären:

a) Für welche Bindungen ist Wasser ein gutes Lösungsmittel.
Meine Meinung: Auf jeden Fall mal polare Atombindung und Ionenindung? Vielleicht noch eine? Und warum überhaupt?
Ja stimmt. Polare oder ionische Stoffe lösen sich in Wasser besser als apolare. Ganz einfach weil Wasser selbst polar ist. "Similia similibus solvuntur" - "Gleiches löst Gleiches".
Zitat:
b) Warum ist Wasser als Lösungsmittel überhaupt polar?
H20 : H: EN=2,1 (muss man da wegen H2O EN Wert zweimal rechnen) O: EN=3,5
So wäre es (ohne H zweimal dazu zu rechnen) EN Unterschied: 1,4
also größer als 0,4 und kleiner als 1,7; also polare Atombindung.

Stimmt das so?
Ja stimmt. EN von H und von O wird "nur einmal" gerechnet. Es gilt ja, die Polarität der Bindung zwischen einem O und einem H Atom zu ermitteln. Wieviele und welche Atome sonst noch im Molekül sind, ist für diese Bindung erst mal irrelevant (in erster Näherung).

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.06.2009, 21:29   #3   Druckbare Version zeigen
Ernies Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 173
AW: Wasser als gutes Lösungsmittel

Danke.
Mal was richtig gemacht. Wuhuuuuu^^
Ernies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2009, 22:43   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wasser als gutes Lösungsmittel

Zitat:
a) Für welche Bindungen ist Wasser ein gutes Lösungsmittel.
So wie die Frage gestellt ist, geht es um die Hydrolysierbarkeit (= hydrolytische Spaltung) von Bindungen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaltes oder warmes Wasser als Lösungsmittel kjetil Allgemeine Chemie 1 04.01.2010 19:08
wasser als lösungsmittel thea90 Organische Chemie 3 08.12.2008 18:02
Heptan und Wasser als Lösungsmittel xtreme Allgemeine Chemie 7 12.12.2007 15:24
Frage zu Wasser als Lösungsmittel ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 14.06.2005 22:56
Wasser als Lösungsmittel buj Anorganische Chemie 3 23.01.2005 15:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:22 Uhr.



Anzeige