Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2009, 17:36   #1   Druckbare Version zeigen
Jascha Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 151
Zitronensäure "verwitterug"

Hallo.
Hab gefunden, dass die bestimmung von Zitronensäure mit einer Titration nicht all zu genau ist, da es eine "verwitterung" durch Kristallwasser gibt.
könnt ihr mir sagen wie groß dieser fehler dabei ist?
__________________
Chemiker haben für alles eine Lösung!
Jascha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2009, 20:31   #2   Druckbare Version zeigen
Peter Schmidt Männlich
Mitglied
Beiträge: 687
AW: Zitronensäure "verwitterug"

Hallo,

mit Verwitterung ist wahrscheinlich der allmähliche Verlust von Kristallwasser gemeint. Citronensäure kommt als wasserfreie Verbindung vor und als Monohydrat. In trockener Atmosphäre geht das Monohydrat in die wasserfreie Form über. Bei einer Molmasse von 192 für Citronensäure macht ein Mol Kristallwasser rund 10 % aus. Um einen genauen Titrationswert zu erhalten , müsste man also den Wassergehalt durch eine Karl-Fischer-Titration separat ermitteln.

Meines Wissens ist wasserfreie Citronensäure nicht hyroskopisch. Sie sollte also keinen der Verwitterung vergleichbare Veränderung erleiden und einen exakten Titrationswert geben.

Gruß Peter
Peter Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2009, 17:48   #3   Druckbare Version zeigen
Jascha Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 151
AW: Zitronensäure "verwitterug"

ich danke, frage so beantwortet wie ichs wissen wollte.
__________________
Chemiker haben für alles eine Lösung!
Jascha ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nennt man dieses "Problem" und gibt es eine "Berechnungs-Formel"? Capsicum Mathematik 3 30.04.2010 04:14
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Was bedeutet "gemischt-valent" und "mehrkernig"; Komplexe vom Fe4S4-Typ aniro Anorganische Chemie 1 29.05.2008 17:07
Klausur morgen: Suche ähnliche Probleme wie "Halfpipe" "Looping" -KREISBEW. ehemaliges Mitglied Physik 3 07.12.2006 09:15
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:23 Uhr.



Anzeige