Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2009, 21:07   #1   Druckbare Version zeigen
primordium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Akzeptoren oder Donatoren?

Kann mir jemdand sagen woran man erkennt, ob ein Molekül bei einer Protolyse H+ Ionen aufnimmt oder abgibt? Beispielsweise H2O + NH3 bzw. H2O + HCl. Bei der ersten Reaktino von Wasser mit Ammoniak hat das Wasser Eigenschaften einer Säure, in der zweiten Reaktion von Wasser mit Salzsäure die einer Base. Welcher Faktor ist dafür ausschlaggebend ob ein Molekül mit der Reaktion eines anderen Moleküls Protonen aufnimmt oder abgibt?
primordium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 21:30   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Akzeptoren oder Donatoren?

Du musst in eine Tabelle mit pKs Werten schauen, um zu sehen, welches Molekül die stärkere Säure, also die grössere Tendenz hat, sein Proton abzugeben.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 21:54   #3   Druckbare Version zeigen
primordium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Akzeptoren oder Donatoren?

Danke, habe die Tabelle u.a. bei Wikipedia gefunden.
primordium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 22:39   #4   Druckbare Version zeigen
primordium Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Akzeptoren oder Donatoren?

gibt es eine mehr oder weniger knappe begründung für die unterschiedlichen säurestärken?
primordium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 23:16   #5   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Akzeptoren oder Donatoren?

Für die Oxosäuren vom Typ
XOm(OH)n
gibts PAULINGs empirische Regel:
(1) pK1 = 8 - 5 m mit m: Zahl der endständigen O-Atome, angenähert unabhängig von n und der Natur von X
Bei stufenweiser Dissoziation gilt:
(2) pK2 = pK1 + 5
pK3 = pK2 + 5
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säuren / Laugen: Protonenakzeptoren und -donatoren Chemielurch Allgemeine Chemie 11 03.04.2011 20:55
Pi-Akzeptoren bzw. Pi-Donoren moeptier Allgemeine Chemie 3 03.11.2010 21:49
Unterschiedliche Akzeptoren/Donatoren bei Methylenblau patrick67 Allgemeine Chemie 2 22.01.2008 14:50
Protonendonatoren/-akzeptoren 1952mel Allgemeine Chemie 11 24.06.2007 14:32
Donoren/Akzeptoren Pharmtec Organische Chemie 4 21.05.2003 00:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:49 Uhr.



Anzeige